Formel 1

Rennsport News F1/F1 Racing: Die Königsklasse im XXL-Format

Aerodynamik-Updates und B-Versionen sind in der F1 alltäglich. Und auch Rennsport News F1/F1 Racing kommt im Juli generalüberholt daher.
von Paschalis Siasios/Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Stetige Verbesserung und Weiterentwicklung sind nicht nur bei den Teams der Formel 1 oberstes Gebot, sondern auch bei den Kollegen der Rennsport News Formel 1/F1 Racing, die darum bemüht sind, den Lesern aktuelle Stories, interessante Interviews und umfassende Analysen in ansprechendem Design zu bieten. Daher kommt das aktuelle Heft nicht nur in größerem Format daher, sondern auch in neuer Aufmachung. Der Umfang wurde ebenfalls erweitert, ohne an der Preisschraube zu drehen.

Auf prall gefüllten 116 Seiten informiert die Juli-Ausgabe der Rennsport News über eines der meist diskutierten Themen des Sommers: BMWs Zukunft. Das Motorenkarussell dreht sich durch BMWs Übernahme des Sauber-Rennstalls noch eine Stufe schneller als zuvor. Während sich die Münchner bereits auf die Ehe mit den Schweizern vorbereiten, steht Williams am Scheideweg. Die Frage lautet, ob man 2006 noch mit dem alten Partner BMW kooperieren oder lieber gleich zu einem anderen Motorenlieferanten wechseln sollte.

Formel 1 im XXL-Format. - Foto: bpa Sportpresse

Durch die neue Situation rückt auch Nick Heidfeld wieder in den Mittelpunkt. Der Mönchengladbacher konnte mit BMW-Williams 2005 die bisher besten Ergebnisse seiner Formel-1-Karriere einfahren, doch wie geht es kommendes Jahr weiter? Möglich, dass der Blondschopf mit BMW einen Neuanfang wagt, aber auch Ferrari wird immer wieder von der Gerüchteküche als Alternative genannt. Im Interview äußert sich Heidfeld zu den errungenen Erfolgen und seiner Zukunft.

Doch auch in Sachen Reifen kommt Bewegung in die Königsklasse. Red Bull Racing hat bereits verkündet, in der kommenden Saison mit Ferrari-Triebwerken an den Start gehen zu wollen und auch ein Wechsel zu Bridgestone-Reifen wird beim Newcomer-Team des Jahres immer wahrscheinlicher.

Dieses Prädikat vergab die Redaktion der News in ihrem Halbzeit-Check, weil die österreichisch-britische Truppe, die aus den Überresten des Jaguar-Rennstalls erwuchs, in der ersten Saison bereits durchschlagenden Erfolg hatte und zudem frischen Wind in die Serie brachte. Doch auch die Leistung der anderen Teams und Fahrer wird in der Analyse der ersten Saisonhälfte untersucht. Gut schnitt dabei auch der unermüdliche Kämpfer Michael Schumacher ab, der sein Talent an Bord des Sportautos Ferrari 575M Maranello unter Beweis stellte.

Mehr Heft, mehr F1, mehr Spannung. - Foto: bpa Sportpresse

Dass die Königsklasse mit diversen Problemen zu kämpfen hat, bewies sich beim Großen Preis der USA, als nur sechs Autos ins Rennen gingen. Die Kollegen baten Formel-1-Experten an einen Tisch, um gemeinsam Lösungsvorschläge auszuarbeiten. Die dabei entwickelten Konzepte überschneiden sich teilweise mit jenen der FIA für das Reglement ab 2008, welche ebenfalls im Heft vorgestellt werden.

Außerdem im extra-dicken Heft: Rennanalysen, Vorschauen zu den kommenden Grand Prix´, Interviews und Stories, unter anderem zu Kimi Räikkönen, Renaults Fahrerpaarung & Rennsportamazone Danica Patrick.

Alles Wissenswerte für den Formel-1-Fan, finden Sie in den neuen und verbesserten Rennsport News Formel 1/F1 Racing. Ab 24. Juni 2005 im Handel.

Heftinhalt Ausgabe 7/2005

Warm Up
Max Mosleys Geheimakten
Topstory
Die Halbzeitanalyse
Interview
Nick Heidfeld im Gespräch
Takuma Sato über seine Saison
Story
Kimi Räikkönen – Emotionslos an die Spitze
BMW und Williams
Schattenmann Giancarlo Fisichella
Tuning für die Formel 1 – Experten unter sich
Besuch bei Cosworth
Mit Schumi auf Spritztour im 575M
Frauenpower in der Königsklasse
Grand Prix Vorschau
Magny Cours
Silverstone
Grand Prix Bericht
Monaco
Europa
Kanada
USA
Motorsport Mix
Das Neueste aus der DTM
Senna: Das Prozessende
Kolumne

Rennsport News Formel 1/ F1 Racing Ausgabe 07/2005 ist ab 24. Juni 2005 überall im Handel erhältlich.


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video