Formel 1

Wrestling-Gürtel für Hamilton: WWE-Stars ehren Formel-1-Champ

Ungewöhnliche Ehrung für Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton in Abu Dhabi: Die Wrestling-Organisation WWE aus den USA würdigt ihn mit einem eigenen Gürtel.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - Das werden die Formel-1-Promoter von Liberty Media gerne sehen: Die US-amerikanische Wrestling-Organisation WWE ehrt Lewis Hamilton anlässlich seines vierten WM-Titels in Abu Dhabi mit einem eigenen Gürtel. Der Wrestling-Zirkus tritt am 7. und 8. Dezember selbst in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf und plant, dem Mercedes-Star das gute Stück im Rahmen der Show zu übergeben.

Publik gemacht wurde das Vorhaben durch Wrestling-Star Triple H auf dessen Twitter-Seite. Der 48-Jährige, der 14-facher Titelträger in der WWE sowie Executive Vice President der Organisation ist, zeigte dort ein Foto des extra für Lewis Hamilton angefertigten Titel-Gürtels. In diesem Zuge lud er den Weltmeister auch zum Auftritt im kommenden Monat ein.

Während in der Mitte des Gürtels das obligatorische WWE-Logo prangt, sind die Seiten personalisiert. Rechts findet sich Hamiltons Logo wieder, das von Helmdesign, Fanartikeln sowie Internetauftritten mittlerweile weltbekannt ist. Auf der linken Seite ist seine Startnummer 44 zu sehen, aufgemacht in den Farben der Flagge der Vereinigten Arabischen Emirate, Weiß, Rot, Grün und Schwarz.

Die PR-wirksame Idee der WWE ersetzt selbstverständlich nicht den offiziellen Wanderpokal, der Hamilton als Formel-1-Weltmeister verliehen wird. Bis er diesen zum vierten Mal in seiner Karriere in Empfang nehmen darf, muss sich der 32-Jährige allerdings noch gedulden. Die Übergabe findet traditionell bei der FIA-Gala im Dezember statt.

Der Internationale Automobilverband wird seine Champions im Jahr 2017 im berühmten Schloss von Versailles nahe Paris ehren. Erst im Rahmen der Zeremonie wird Hamilton offiziell wieder den Status des Weltmeisters erhalten. Den Pokal hatte Nico Rosberg erst vor wenigen Wochen zurückgeben müssen.

Formel-1-Weltmeisterpokal muss nach einem Jahr Rosberg in die Reparatur

In dem knappen Jahr im Besitz des Deutschen war es zu leichten Gebrauchsspuren gekommen, wie die Offiziellen nach dem Erhalt des Pokals mitteilten. "Ich habe danach eine Nachricht bekommen: Was hast du mit dem Pokal gemacht? Denn es war eine Delle darin. Ich habe mich entschuldigt und jetzt lösen sie es irgendwie", erklärte Rosberg im NDR.

Der Pokal hatte in den Händen von Hamiltons ehemaligem Teamkollegen eine abenteuerliche Zeit, nahm Rosberg diesen doch zu jedem erdenklichen Anlass mit um sich damit ablichten zu lassen. Kurzzeitig ging er dabei sogar auf dem Postweg verloren.

Wrestler Lewis Hamilton in Mexiko City: (1:25 Min.)


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter