Formel 1

Toro Rosso: Brendon Hartley ersetzt Pierre Gasly in den USA

Fahrerwechsel im Saisonendspurt 2017: Brendon Hartley gibt beim US Grand Prix in Austin sein Formel-1-Debüt für Toro Rosso.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Das Formel-1-Fahrerkarussell bei Toro Rosso dreht sich weiter: Brendon Hartley gibt beim Großen Preis der USA Austin sein Grand Prix-Debüt für die Scuderia aus Faenza. Der Führende der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC 2017 ersetzt Nachwuchsfahrer Pierre Gasly, der zeitgleich zum US GP versucht, in Suzuka den Titel in der japanischen Super Formula zu gewinnen. Hartley wird damit für ein Rennwochenende Teamkollege des Russen Daniil Kvyat. Für den Rest der Saison kehrt Gasly zurück ins Cockpit.

"Was für ein unglaubliches Gefühl", sagte der Neuseeländer. "Diese Gelegenheit kommt etwas überraschend, aber ich habe meinen Kindheitstraum, in die F1 zu kommen, niemals aufgegeben. Ich habe mich seit den Tagen, als ich Ersatzfahrer für Red Bull und Toro Rosso war, sehr weiterentwickelt. Die Jahre haben mich noch stärker und entschlossener gemacht." Den Circuit of the Americas kennt Hartley bereits aus der WEC, wo er im September gemeinsam mit Timo Bernhard und Earl Bamber das WEC-Rennen gewann. Ensprechend fühlt er sich auch ohne weitere Vorbereitung bereit für sein F1-Debüt.

Erfolge in der WEC und Le Mans mit Porsche

Toro Rosso-Teamchef Franz Tost lobte Hartley für seine Erfolge im Sportwagenbereich und freut sich, ihn erneut im Team begrüßen zu dürfen. "Angesichts der ganzen Erfahrung, die er über die Jahre gesammelt hat, sind wir überzeugt davon, dass er fantastische Arbeit für uns leisten wird", sagte Tost.

Hartley ist kein Unbekannter in der Formel 1. Der Neuseeländer testete bereits 2009 für Toro Rosso, als er Teil des Red Bull Junior-Programms war. Später war er auch als Test- und Simulatorfahrer für Mercedes aktiv. In den vergangenen drei Jahren trat er erfolgreich in einem LMP1 Porsche in der WEC sowie bei den 24-Stunden von Le Mans an, die er in diesem Jahr gewinnen konnte. 2015 wurde er zusammen mit dem früheren Red-Bull-Formel-1-Fahrer Mark Webber und Timo Bernhard Sportwagenweltmeister. An diesem Wochenende tritt Hartley bei den 6h von Fuji an, von dort reist er direkt weiter nach Texas, wo ihn sein erstes F1-Rennen erwartet.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter