Formel 1

Michael Schumachers Privatsammlung wird 2018 in Köln für Fans geöffnet

Michael Schumachers Privatsammlung mit historischen Rennboliden und weiteren Erinnerungsstücken wird 2018 in Köln der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
von Christian Menath & Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Schöne Nachrichten für alle Fans von Michael Schumacher: Die Privatsammlung des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters wird ab April 2018 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In der Motorworld Cologne werden in einem extra dafür renovierten Hangar am ehemaligen Flughafen Köln-Butzweilerhof Exponate ausgestellt.

Zu den Exponaten aus Michael Schumachers Sammlung zählen historische Rennfahrzeuge, angefangen bei seinen ersten Karts, bis hin zu seinem letzten Formel-1-Fahrzeug, dem Silberpfeil Mercedes F1 W03. Neben den Boliden gibt es auch originale Rennoveralls, Trophäen und weitere Memorabilia zu sehen.

Die Ausstellung wird Zuschauern über die kommenden Jahre hinweg zugängig gemacht, sagte Schumachers Managerin Sabine Kehm bei einer Pressekonferenz kurz vor dem Belgien Grand Prix. Auch dabei: der 1994er Benetton Ford B 194-5, mit dem Schumacher seine erste Weltmeisterschaft gewann. Mit diesem Rennwagen wird Sohn Mick am Wochenende in Ehrenrunde in Spa drehen.

Realisiert wird die Michael Schumacher Private Collection von der Keep Fighting Foundation, einer wohltätigen Initiative von Michael Schumachers Familie. Sabine Kehm: "Alle Menschen, die Spaß und nostalgische Gefühle mit Michaels unvergleichlicher Karriere verbinden, sollen hier in einer der weltweit bedeutendsten Sammlungen des Motorsports einen Anlaufpunkt haben. Michaels Karriere umfasst weit mehr als zwei Dekaden, diese Preziosen erzählen daher auch ein großes Stück Mobilitäts-Geschichte."

Standort wichtig für Schumachers Familie

Der Flughafen Köln-Butzweilerhof liegt nur rund 25 Kilometer von Schumachers Heimatstadt Kerpen entfernt. "Die Motorworld mit ihrer automobilen Kompetenz und Leidenschaft ist der perfekte Partner und - das war Michaels Familie besonders wichtig - der Butzweilerhof befindet sich sehr nahe an seinem Heimatort Kerpen", sagte Kehm weiter.

Henriette Reker, Kölns Oberbürgermeisterin: "Köln kann von sich behaupten, eine Autostadt im allerbesten Sinne zu sein! Hier begann die Erfolgsgeschichte des Automobils, hier hat das älteste Motorenwerk der Welt seinen Sitz, hier haben große Automobilhersteller ihre Europa- beziehungsweise Deutschlandzentralen. Die Motorworld und die Sammlung von Michael Schumacher konnten also keinen passenderen Standort als Köln finden und der Butzweilerhof wird zu einem Treffpunkt für Automobilliebhaber und Motorsportbegeisterte aus der ganzen Welt werden."

Unser Schumi: Best of Rekordweltmeister, Legende & Superstar Michael Schumacher: (03:47 Min.)

Ein würdiges Zuhause

"Michael Schumachers Leistungen in dieser Form zu würdigen und seinen Fans ganz nahe zu bringen, bedeutet uns sehr viel", kommentierte Andreas Dünkel, Vorsitzender der Motorworld Group. "Uns war von Anfang an klar, dass wir dieser einzigartigen Sammlung ein würdiges Zuhause in der Motorworld Köln - Rheinland geben müssen. Eingebettet in einer ganzen Welt mobiler Leidenschaft wird die Private Collection von Michael Schumacher das emotionale Herzstück unserer neuen Motorworld sein."

Aktuell ist ein Teil von Schumachers Privatsammlung noch in Marburg zu sehen. Noch bis Februar 2018 hat die Ausstellung des langjährigen Schumacher-Partners 'Deutsche Vermögensberatung' täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Schumachers Privatsammlung wird in der Motorworld Köln ausgestellt - Foto: MOTORWORLD Köln – Rheinland

Mit 91 Siegen und sieben Weltmeistertitel ist Michael Schumacher der erfolgreichste Formel-1-Pilot der Geschichte. Sein erstes Formel-1-Rennen absolvierte er 1991 für Jordan, ehe er noch im gleichen Jahr zu Benetton wechselte. Mit dem Rennstall unter der Leitung von Flavio Briatore gewann er 1994 und 1995 die Weltmeisterschaft, woraufhin es ihn zu Ferrari verschlug.

Von 1996 bis 2006 gewann er mit der Scuderia fünf Weltmeistertitel. Ende 2006 trat er vom aktiven Rennsport zurück, kehrte jedoch 2010 mit Mercedes gemeinsam in die Formel 1 zurück. 2012 beendete er seine Karriere endgültig. Inzwischen mischt Michael Schumachers Sohn Mick die Motorsportwelt auf: Nach zwei Jahren in der Formel 4 tritt der Sohn des Rekordweltmeisters aktuell in der FIA Formel 3 an.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter