Formel 1

Live-Ticker: Pirelli stellt 2017er-Reifen für die Formel 1 vor

Es geht wieder in die Breite! Die Autos werden fetter, die Reifen auch wieder. Pirelli legt los und zeigt seine Reifen für die F1 2017. Wir sind im Ticker dabei
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

15:34 Uhr
Kurvengeschwindigkeiten nehmen zu
Die Simulationen in Gottes Ohr. Laut Paul Hembery soll vor allem das Kurvenverhalten beitragen. In den Kurven wird 1G mehr auf den Fahrer wirken und die Autos werden voraussichtlich knapp 40 km/h schneller sein. Zudem wird die Diskrepanz zwischen den Mischungen nicht mehr so gravierend ausfallen. "Sie werden in Sachen Performance nher aneinander liegen. Du hast nicht mehr 1,4 Sekunden Unterschied, wir erwarten weniger als eine Sekunde", so Hembery.

15:16 Uhr
Hembery über die größten Entwicklungs-Herausforderungen
Neues Reglement, neue Reifen, riesige Herausforderung. Paul Hembery über die größten Probleme bei der Reifenentwicklung: "Wir hatten kein wirkliches Auto, um die finale Entwicklungsarbeit zu machen. Wir mussten viel mit den Daten aus den Simulationen arbeiten. Mit den Testautos, die fünf Sekunden langsamer von der eigentlichen Pace entfernt sind, war die Arbeit an den Mischungen schwierig. Es war, als ob man mit einem GP2-Auto für einen F1-Boliden testen würde."

14:58 Uhr
Boullier: Testauftakt mit Alonso
McLaren-Teamchef Eric Boullier hat in Turin bekanntgegeben, dass Fernando Alonso den Testauftakt in Barcelona bestreiten wird. Die Jungfernfahrt des MCL32 obliegt also dem Routinier.

Foto: Sutton

14:32 Uhr
Hembery: Fahrer wieder im Mittelpunkt
Im Rahmen des Launches des neuen Pirelli-Schlappens stellt sich Paul Hembery den Journalisten. Die Grundphilosophie, die hinter dem neuen Reifen steckt, erklärt wie folgt: "Wir haben immer gesagt, dass wir die Fahrer wieder in den Vordergrund stellen wollen", so Hembery. "Sie sind die Helden, die Leute, an die sich die Menschen erinnern. Am Ende eines Rennens muss man sagen können, wer der beste Fahrer war und der hat den Sieg auch verdient."

13:02 Uhr
Das sagen die Teamchefs
McLaren-Teamchef Eric Boullier: "Ich erwarte einen Performance-Anstieg und das Racing wird sich verbessern", so der Franzose. "Die Fahrer sollen mehr Spaß haben. Der Reifen wird mehr Grip bringen, die Kurvengeschwindigkeit wird höher und die mutigsten Fahrer werden wieder bessere Chancen haben. Wir haben uns einige Ziele gesetzt, wissen aber nicht, was die anderen machen."
Mercedes-Boss Toto Wolff: "Ich möchte Pirelli für ihren Job in den letzten Monaten danken. Es war eine schwere Aufgabe, die Reifen zu entwickeln. Die Tests mit den Hybrid-Autos waren erfolgreich. Das haben wir anhand der Ergebnisse gesehen und sie geben uns Hoffnung, dass wir spektakuläres Racing sehen werden. Einerseits haben wir viel mehr Grip, aber der Verschleiß wird auch höher. Wir erwarten eine sehr herausfordernde Saison 2017."
Red Bull-Teamchef Christian Horner: "Ich gratuliere Pirelli zu 110 Jahren. Wir werden versuchen, Mercedes eine harte Zeit zu geben und auch Ferrari ist bestimmt da. 2017 wird mit den vielen Regeländerungen faszinierend. Die Reifen werden ein entscheidender Faktor, sie sind viel aggressiver. Die Autos werden fünf bis sechs Sekunden schneller pro Runde. Ich bin mir sicher, dass Mercedes und Ferrari stark sein werden. Wir werden sie herausfordern."
Maurizio Arrivabene, Ferrari-Teamchef: "Bei uns in der Fabrik herrscht gerade Hochbetrieb. Vielen Dank an Pirelli für den enormen Input, den sie über die Jahre für die F1 geleistet haben. Es wird große Unterschiede zu letztem Jahr geben, riesige Herausforderungen für Pirelli und den Teams. Ich möchte mich bei allen Ingenieuren bei Pirelli für die Entwicklung dieser Reifen bedanken."
Paul Hembery, Motorsportchef bei Pirelli: "Ich bin gespannt auf die Desgins der neuen Autos. Ich denke, sie werden viel aggressiver. Von den Simulationen her werden die Autos etwa fünf Sekunden schneller werden. Wir haben die Reifen jedoch noch nicht an den 2017er Autos getestet. Bei den Tests in Barcelona werden wir noch nicht alles sehen. Erst ab Melbourne wird sich zeigen, wie die Reifen letztlich funktionieren."

12:52 Uhr
Ende
Damit ist der Pirelli-Launch für die Formel-1-Saison 2017 vorbei. Vom Tag in Turin war es das aber noch nicht! In Kürze finden die Presserunden der einzelnen Verantwortlichen statt. Unser Mann vor Ort, Christian Menath, wird daran natürlich teilnehmen.

12:50 Uhr
Große Versammlung
Die Präsentation neigt sich dem Ende entgegen. Alle, die bisher auf der Bühne waren, dürfen nochmal hoch.

12:49 Uhr
Rosberg
Überraschenderweise gibt es noch eine weitere Videobotschaft: Nico Rosberg hat sich zu Wort gemeldet!

12:44 Uhr
Arrivabene
Maurizio Arrivabene hat auch eine Videobotschaft hinterlassen. Er betont, dass die neuen Regeln alle Parteien in der Formel 1 vor große Aufgaben gestellt haben, auch Pirelli.

12:39 Uhr
Horner
Auch von Christian Horner gibt es nur eine Videobotschaft. Er dankt Pirelli dafür, dass sie zu drei Weltmeisterschaften der Bullen beigetragen haben. Die Tests für die neue Saison, in die Red Bull involviert war, hätten sie wirklich gepusht.

12:37 Uhr
Wolff
Toto Wolffs Videobotschaft wird jetzt abgespielt. Er ist sicher, dass Pirelli seinen Beitrag zu einer spektakulären Saison 2017 geleistet hat. Dafür dankt er den Italienern.

12:36 Uhr
Boullier
Eric Boullier von McLaren ist jetzt auf der Bühne.

12:34 Uhr
Diskrepanz als Hindernis
Die größte Herausforderung bei der Entwicklung war der Performance-Unterschied zwischen den 2016er- und den 2017er-Autos, unterstreicht Hembery.

12:30 Uhr
Mehr als schwarzer Stoff
Hinter den neuen Reifen steckt viel Technologie, wie Hembery unterstreicht. Die Entwicklung der neuen Reifen begann im Juni, als man erste Anhaltspunkte dafür bekam, in welche Richtung die neuen Autos gehen.

12:27 Uhr
Hembery
Jetzt ist endlich Paul Hembery auf der Bühne! Damit ist klar: Es geht jetzt um die Formel 1. Der F1-Talk wird auch wieder mit einem Video eingeleitet.

12:24 Uhr
F1 und Le Mans weit weg
Die Frage nach Engagements in Formel 1 und WEC weist Domenicali indirekt zurück. Man müsse sich erst einmal darauf fokussieren, die bestehenden Engagements zu stabilisieren, außerdem ist alles eine Budget-Frage, so der Italiener.

12:18 Uhr
Domenicali auf der Bühne
Stefano Domenicali darf jetzt auch ein paar Worte loswerden. Der Ex-Ferrari-Mann ist mittlerweile CEO bei Lamborghini. Domenicali unterstreicht in seinem Vortrag die langjährige Kollaboration zwischen Lamborghini und Pirelli.

12:10 Uhr
Weiter zu den Supersport-Wagen
Nach einem kurzen Abriss über Pirellis Motorrad-Engagement geht es weiter mit der Sportwagen-Abteilung. Das Prestige von Pirelli wäre ganz entscheidend und besonders, jedes zweite Auto würde auf Gummis aus dem Hause Pirelli zurückgreifen.

12:05 Uhr
Blick in den Motorrad-Bereich
Jetzt ist erst mal die Motorrad-Abteilung an der Reihe. Pirelli rüstet ja auch die Superbike-WM als Einheitsausrüster aus. Der Chef der Motorrad-Fraktion von Pirelli ist daher jetzt auf der Bühne.

11:57 Uhr
Zanardi dran
Stichwort GT-Sport: Alex Zanardi wird jetzt auf die Bühne gebeten. Der Italiener war lange im GT-Bereich unterwegs und kann weitere Insights geben. Seine erste Meisterschaft im internationalen Motorsport gewann Zanardi beispielsweise mit Pirelli-Reifen.

11:55 Uhr
Isola da
Mario Isola ist der nächste aus der Pirelli-Riege, der einige Worte loswerden darf. Isola betont vor allem, dass die Entwicklung im Motorsport nicht still steht. Das betrifft vor allem die Formel 1, aber auch den GT-Sport oder die Superbike-WM.

11:53 Uhr
Nächstes Video
Nachdem Tronchetti vor allem auf das breite Engagement und die Philosophie Pirellis eingegangen ist, wird es jetzt Zeit für den nächsten Einspieler. Er zeigt die komplette Welt von Pirelli Motorsport.

11:47 Uhr
Boss on stage
Die Präsentation läuft mittlerweile, den Anfang macht Firmenboss Paolo Tronchetti mit seinem Vortrag. Bevor er auf die Fragen der Moderatorin eingeht, zeigt Pirelli in einem Video einen Rückblick auf seine Geschichte.

11:43 Uhr
Start
Es scheint loszugehen! Pirelli zeigt seinen Einspieler, der die Präsentation endgültig einläutet.

11:38 Uhr
Gespanntes Warten
Pirelli bestätigt wieder einmal das Klischee der Südeuropäer, dass Pünktlichkeit keine Stärke von ihnen ist. Noch ist der Launch nämlich nicht gestartet, und es dauert auch noch ein paar Minuten.

11:30 Uhr
Los geht's
Das Intro läuft bereits, der Pirelli-Launch ist damit offiziell eingeläutet.

11:15 Uhr
Der Countdown läuft
15 Minuten bleiben noch bis zum Startschuss. Übrigens begeht Pirelli anlässlich dieses Tages ein ganz besonderes Firmenjubiläum, denn vor genau 110 Jahren waren die Italiener erstmals im Motorsport vertreten! Dazu schuf man bei Pirelli auch den Hashtag #110Racing für die Konversation in den Sozialen Medien.

11:00 Uhr
MSM ist da
Unser Redakteur Christian Menath ist inzwischen vor Ort in Turin und hat auch schon einen ersten Schnappschuss getwittert. Wir hier in der Redaktion schließen uns definitiv seiner Meinung an, ihr auch?

10:40 Uhr
Die neuen Dimensionen
Es wird wieder richtig fett auf der Reifen-Front! Die Fans müssen sich nur mal die neuen Maße für die Pirellis auf der Zunge zergehen lassen: der Vorderreifen wächst von 245 auf 325 Millimeter in die Breite, hinten gehen die Reifen gar von 305 auf 405 Millimeter auseinander.

10:20 Uhr
Die Mischungen für den Saisonauftakt
Bereits für die ersten vier Grands Prix der Saison 2017 steht fest, welche Pirelli-Mischungen verfügbar sein werden. Eine Übersicht für die Rennen in Australien, China, Bahrain und Russland könnt ihr der folgenden Tabelle entnehmen:

Die Reifenmischungen in der Übersicht

Ultrasoft SupersoftSoftMediumHard
AustralienQRR
China QRR
Bahrain QRR
Russland QRR

Q: Von Pirelli nominierter Qualifying-Reifen
R: Zwei von Pirelli festgelegte Reifensätze fürs Rennen

10:00 Uhr
Das erwartet uns heute
Anlässlich des Pirelli-Launchs werden auch einige hochrangige F1-Piloten ein paar Worte los werden, so etwa Toto Wolff, Maurizio Arrivabene und Christian Horner. Pirelli selbst hat auch schon einen ersten Vorgeschmack geliefert. Achja: Ab 11:30 Uhr zeigen wir euch den Launch hier im Ticker via Live-Stream!

09:40 Uhr
Kleiner Rückblick auf das aktuelle Pirelli-Engagement
Seit 2011 ist Pirelli mittlerweile Einheits-Reifenausrüster der Formel 1. Viel Kritik mussten sie sich seitdem gefallen lassen und viele Krisen bewältigen. Gerade im Vergleich zu Bridgestone fällt die Qualität ab, so der Grundtenor. Einen kleinen Rückblick über fünf Jahre Pirelli in der F1 könnt ihr hier nachlesen:

09:20 Uhr
Es begann in Monaco
Einen ersten Eindruck der neuen Reifen präsentierte Pirelli erstmals Ende Mai beim Monaco-GP. Damals zeigte man die neuen Reifen-Dimensionen an einem Show-Car.

Pirelli stellt 2017er-Reifen vor: (02:15 Min.)

09:00 Uhr
Guten Morgen...
und herzlich Willkommen zum...
...nein, nicht Valentinstag. Sondern zum Pirelli-Launch für 2017! Die Italiener stellen heute ihr Reifensortiment für die kommende Formel-1-Saison ausführlich vor. Motorsport-Magazin.com ist für euch natürlich wieder vor Ort dabei und wird euch hier im Live-Ticker auf dem Laufenden halten.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter