Formel 1

3. Training in Mexiko: Max Verstappen! Mercedes wieder geschlagen

Max Verstappen schnappte Lewis Hamilton die Bestzeit im 3. Training in Mexiko weg. Nico Rosberg belegte Platz vier.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Die erste Entscheidung des Rennwochenendes in Mexiko rückt näher: Wer holt sich die Pole? Nach drei Trainings scheint Lewis Hamilton im Duell gegen seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg die besten Karten zu haben - aber der Abstand auf die Konkurrenz von Red Bull und Ferrari ist überraschend gering. Im 3. Training stand zum zweiten Mal an diesem Wochenende kein Mercedes-Fahrer an der Spitze der Zeitenliste.

Die Platzierungen: War es am Freitagnachmittag noch Sebastian Vettel, schnappte sich am Samstagvormittag Max Verstappen die Bestzeit. In 1:19.137 Minuten setzte er sich an die Spitze der Zeitentabelle. Damit war er 0,094 Sekunden schneller als Hamilton im Mercedes. Daniel Ricciardo rundete die gute Form von Red Bull als Dritter ab. Er hatte zwei Zehntel Rückstand auf seinen Teamkollegen. Nico Rosberg belegte dahinter Platz vier. Die Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen kamen hinter Valtteri Bottas im Williams auf die Ränge sechs und sieben. Felipe Massa, Nico Hülkenberg und Carlos Sainz komplettierten die Top-Ten.

Die Zwischenfälle: Größere Zwischenfälle gab es im 3. Training nicht zu beklagen. Felipe Massa betätigte sich in seinem Williams zwischenzeitlich als Rasenmäher. Abgesehen von etwas Zeitverlust und ein paar Säuberungsarbeiten durch seine Mechaniker hatte dies jedoch keine Folgen.

Der Ausblick: Lewis Hamilton und Nico Rosberg kämpfen um den WM-Titel. Auch in Mexiko sind die beiden Silberpfeil-Fahrer wieder Favoriten auf die Pole Position. Allerdings scheinen ihnen die Verfolger auf dieser Strecke näher auf den Fersen zu sein als zuletzt. Am Freitag war Sebastian Vettel im Ferrari sogar schneller, im 3. Training quetschten sich auch die Red Bull zwischen die Silbernen. Ein finales Bild ist das noch nicht, aber die Spannung steigt vor dem drittletzten Qualifying der Saison enorm.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video