Gut gedacht, schlecht ausgeführt. Bei der Hymne sollte die mexikanische Flagge ausgebreitet werden. Leider wurde der rote Abschnitt dabei etwas verdreht.
Foto: Sutton

Gut gedacht, schlecht ausgeführt. Bei der Hymne sollte die mexikanische Flagge ausgebreitet werden. Leider wurde der rote Abschnitt dabei etwas verdreht.

Nach dem Doppelsieg in Mexiko gönnen sich auch die Pokale eine kurze Siesta.
Foto: Sutton

Nach dem Doppelsieg in Mexiko gönnen sich auch die Pokale eine kurze Siesta.

Die Luchadores waren in Mexiko überall vertreten. Ein Lucha Libre ist die mexikanische Form des Wrestling.
Foto: Sutton

Die Luchadores waren in Mexiko überall vertreten. Ein Lucha Libre ist die mexikanische Form des Wrestling.

Alle sind weg, einer feiert noch. Nachdem er erst sehr spät erfuhr, dass er auf das Podium aufgerückt war, ließ es sich Daniel Ricciardo dennoch nicht nehmen, seinen Besuch auf dem Podest nachzuholen. Mit Hilfe seines Teamkollegen und einer Teammitglieder durfte er sich sogar über etwas Konfetti freuen.
Foto: Red Bull

Alle sind weg, einer feiert noch. Nachdem er erst sehr spät erfuhr, dass er auf das Podium aufgerückt war, ließ es sich Daniel Ricciardo dennoch nicht nehmen, seinen Besuch auf dem Podest nachzuholen. Mit Hilfe seines Teamkollegen und einer Teammitglieder durfte er sich sogar über etwas Konfetti freuen.

Was flüstert Bernie dem Max denn da ins Ohr? Ob es um den actionreichen Schluss des Mexiko GP geht?
Foto: Red Bull

Was flüstert Bernie dem Max denn da ins Ohr? Ob es um den actionreichen Schluss des Mexiko GP geht?

Eine tragende Rolle nahm der sich hier versteckende Ferrari-Mitarbeiter ein. Nachdem die Media-Wall bereits einmal vom Wind umgepustet wurde, sorgte der Mechaniker dafür, dass sie den Rest der Runde sicher stand.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Eine tragende Rolle nahm der sich hier versteckende Ferrari-Mitarbeiter ein. Nachdem die Media-Wall bereits einmal vom Wind umgepustet wurde, sorgte der Mechaniker dafür, dass sie den Rest der Runde sicher stand.

Toller Service. Beim Mexiko GP musste man für Bier, Cola und Chips nicht einmal aufstehen. Händler brachten einem diese Dinge bis an den Platz.
Foto: Sutton

Toller Service. Beim Mexiko GP musste man für Bier, Cola und Chips nicht einmal aufstehen. Händler brachten einem diese Dinge bis an den Platz.

Wenn das Mal kein Geschenk ist. Dieser F1-Bolide ist komplett mit einer gehäkelten Stoffschicht überzogen. So wurde es dann zum 86. Geburtstag an Bernie Ecclestone überreicht.
Foto: Sutton

Wenn das Mal kein Geschenk ist. Dieser F1-Bolide ist komplett mit einer gehäkelten Stoffschicht überzogen. So wurde es dann zum 86. Geburtstag an Bernie Ecclestone überreicht.

Zum mehrtägigen mexikanischen Feiertag Dia de los Muertos, bei denen die Toten geehrt werden und der während des Mexiko-Wochenendes stattfand, ließen sich auch Daniel Ricciardo und Max Verstappen schminken.
Foto: Red Bull

Zum mehrtägigen mexikanischen Feiertag Dia de los Muertos, bei denen die Toten geehrt werden und der während des Mexiko-Wochenendes stattfand, ließen sich auch Daniel Ricciardo und Max Verstappen schminken.

Auch ein Teil der Streckenposten schmückte sich mit traditioneller Gesichtsbemalung oder Masken.
Foto: Sutton

Auch ein Teil der Streckenposten schmückte sich mit traditioneller Gesichtsbemalung oder Masken.

Was darf in Mexiko natürlich nicht fehlen? Nachos! Hier haben wir ein paar für euch gefunden.
Foto: Sutton

Was darf in Mexiko natürlich nicht fehlen? Nachos! Hier haben wir ein paar für euch gefunden.

An diesem Wochenende wurden die Uhren umgestellt. Daran zu erinnern war für die FIA so wichtig, dass es ein eigenes FIA Dokument als Erinnerung gab.
Foto: Motorsport-Magazin.com

An diesem Wochenende wurden die Uhren umgestellt. Daran zu erinnern war für die FIA so wichtig, dass es ein eigenes FIA Dokument als Erinnerung gab.

Vettel haut ab! Nach der Aussprache seiner Strafe hatte Sebastian Vettel keine Lust mehr auf große Erklärungen. Seine Lösung: Er schnappte sich den ersten Golfwagen und verließ das Streckengelände auf schnellstem Wege.
Foto: Motorsport-Magazin.com

Vettel haut ab! Nach der Aussprache seiner Strafe hatte Sebastian Vettel keine Lust mehr auf große Erklärungen. Seine Lösung: Er schnappte sich den ersten Golfwagen und verließ das Streckengelände auf schnellstem Wege.