Formel 1

Es ist hart für ihn - Alonso zweifelt an Kubicas F1-Rückkehr

Fernando Alonso zweifelt daran, ob Robert Kubica jemals in die Formel 1 zurückkehren kann. Er solle sich zunächst auf die komplette Genesung konzentrieren.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Robert Kubicas guter Freund Fernando Alonso hat eingeräumt, dass er sich nicht sicher ist, ob der Pole jemals in die Formel 1 zurückkehren kann. Er war wenige Wochen vor dem Saisonstart 2011 bei einer Rallye schwer verunfallt, verlor beinahe eine Hand und zog sich zahlreiche andere schwere Verletzungen zu. Dennoch ist er intensiv damit beschäftigt, eine Rückkehr in den Rennsport zu schaffen und zuletzt hieß es, er will im Oktober ein Peugeot 207 S2000 Rallye-Auto testen. Ob es aber auch für eine Rückkehr in die Formel 1 reicht, ist zweifelhaft.

"Es ist sehr schwer zu sagen, ob Robert wieder zu hundertprozentiger Fitness zurückkehrt und wieder in der Formel 1 fahren kann. Hin und wieder sprechen wir und ich weiß, wie sehr es ihn schmerzt, so weit weg von dem Ort zu sein, der einmal seine Welt war. Er muss ruhig bleiben und vorrangig daran denken, die komplette Funktionalität seines Körpers wieder herzustellen, dann kann er wieder über den Rennsport nachdenken", sagte Alonso laut F1 Racing.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video