Formel 1

Auf die eine oder andere Weise in der F1 - D'Ambrosio: Job als Reservepilot als Plan B

Jerome d'Ambrosio glaubt fest daran, dass er für 2012 ein Renncockpit haben wird. Wenn es nicht klappt, dann kommt Plan B ins Spiel.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Trotz einer soliden Debütsaison verlor Jerome d'Ambrosio sein Renncockpit bei Virgin. Dennoch gibt sich der Belgier zuversichtlich, dass er in der kommenden Saison in der Startaufstellung stehen wird. "Für mich hat sich seit Brasilien nichts geändert. Selbst die Verpflichtung von Grosjean bei Lotus hatte keinen Effekt auf mich, weil Lotus nie eine Option für mich war", erzählte d'Ambrosio.

Das Management von d'Ambrosio soll sich vorwiegend auf HRT, Caterham und Williams konzentrieren. "In dieser Phase sprechen wir mit drei von den fünf Teams, die noch ein Cockpit zu vergeben haben. Ich bekomme zwar täglich Anrufe, aber vor den Weihnachtstagen wird es wohl keine Entscheidung geben", verriet Benjamin Mignot, Manager von d'Ambrosio.

Sollte es für ein Renncockpit 2012 nicht reichen, dann müsse man auf Plan B zurückgreifen und sich um die Rolle als Reservepilot kümmern. "Auf die eine oder andere Weise werde ich 2012 in der Formel 1 sein, wobei die Rolle als Reservepilot im Moment noch keine Priorität für mich hat", sagte d'Ambrosio.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video