Formel 1 - Besser spät als nie

Jordan schenkt Schumacher neue Kupplung

Eddie Jordan schenkte seinem ehemaligen Fahrer Michael Schumacher zum Jubiläum eine neue Kupplung - nur 20 Jahre zu spät.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Nach 500 Metern war Michael Schumachers GP-Debüt vor 20 Jahren früh zu Ende. Die Kupplung an seinem Jordan streikte - das Aus. "Im Nachhinein habe ich mich darüber sehr geärgert", erinnert er sich zurück. "Der Defekt hätte sich vermeiden lassen, wenn Eddie Jordan nicht so geizig gewesen wäre und 500 Mark für eine neue Kupplung ausgegeben hätte - denn diese war schon im Warm-up kaputt. Aber anscheinend dachte man sich, die braucht er im Rennen eh nicht und hat sie nicht ausgetauscht..."

Das war für den ehrgeizigen Schumacher besonders bitter, weil sein Teamkollege Andrea de Cesaris drei Runden vor Rennende auf Position zwei liegend ausschied. "Ich war damals eine Sekunde schneller als er, somit kann sich jeder ausrechnen, was ich bei meinem ersten Rennen hätte erreichen können..."

Zumindest rückblickend hat sich das nicht negativ auf Schumachers Karriere ausgewirkt. Im Gegenteil: zu seiner Jubiläums-Fete in Spa brachte Eddie Jordan ein Überraschungsgeschenk mit: eine neue Kupplung! "Das ist die, die du damals hättest gebrauchen können!" Vielleicht schenkt Ross Brawn Schumacher in 20 Jahren dann eine neue Radmutter...


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter