Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM: Norisring-Rennen für Juli 2021 abgesagt

Das DTM-Saisonhighlight auf dem Nürnberger Norisring kann nicht wie geplant stattfinden. Arbeiten für Verschiebung in den Herbst 2021 laufen.
von Robert Seiwert & Arno Wester

Motorsport-Magazin.com - Das DTM-Rennwochenende auf dem Norisring kann nicht wie geplant stattfinden. Die Absage des für das vom 02. bis 04. Juli 2021 erhoffte Saisonhighlight gab der veranstaltende Motor Club Nürnberg (MCN) an diesem Mittwochvormittag offiziell bekannt. Die Entscheidung fiel nach Gesprächen zwischen der Stadt Nürnberg und Mitgliedern des MCN unter der Leitung von Wolfgang Schlosser am Dienstagabend.

"In den vergangenen Wochen haben wir den Beginn des aufwändigen Streckenaufbaus mehrfach hinausgeschoben", erklärt Schlosser. "Jetzt aber mussten wir - die Stadt Nürnberg, die ITR und der MCN - feststellen, dass eine Veranstaltung Anfang Juli aufgrund der vorherrschenden Corona-Lage nicht durchführbar ist."

Norisring hofft auf Rennen im Herbst

Ob das DTM-Event auf dem Nürnberger Stadtkurs in diesem Jahr nachgeholt werden kann, ist offen. Eine Verschiebung in den Herbst 2021 ist möglich, hängt aber von zahlreichen Faktoren ab. Schlosser: "Wir wollen nicht ein zweites Jahr auf unsere Traditionsveranstaltung am Norisring verzichten. Deshalb lassen wir nichts unversucht und loten gemeinsam mit der ITR bis Ende Mai die Möglichkeiten zur Verlegung in den Herbst aus. Die Stadt Nürnberg hat uns zugesichert, uns dabei wohlwollend zu unterstützen."

Die Unabwägbarkeiten in Folge der anhaltenden Corona-Pandemie treffen weitere Großveranstaltungen wie diverse Messen und erschweren die Planungen. Das Musik-Festival Rock im Park in Nürnberg musste bereits für 2021 abgesagt werden.

Vieles wird auch davon abhängen, wann die Deutsche Fußball Liga DFL den Spielplan für die Heimspiele des unweit der Rennstrecke beheimateten 1. FC Nürnberg bekanntgibt. Vorher soll es keine Entscheidung für das einzige Stadtrennen im DTM-Kalender geben. "Die Spielpläne der 1. Und 2. Bundesliga werden Anfang Juli bekanntgegeben", sagt ein DFL-Sprecher zu Motorsport-Magazin.com. "Die Saison der 2. Liga startet vom 23. bis 25. Juli 2021."

Norisring-Rennen schon 2020 ausgefallen

Die Genehmigung für das 78. Norisring Speedweekend am ersten Juli-Wochenende war vor allem davon abhängig, ob die Stadt Nürnberg und die zuständigen Behörden Zuschauer zulassen können. Im Zuge der Corona-Krise konnte für den angepeilten Termin Anfang Juli keine Zulassung erteilt werden.

Bereits im vergangenen Jahr fiel das beliebte Stadtrennen rund um den Dutzendteich der Corona-Krise zum Opfer und musste komplett abgesagt werden. 2020 hieß es seitens des MCN, dass die Großveranstaltung, zu der in der Vergangenheit öfter mehr als 100.000 Fans gepilgert waren, ohne Zuschauer nicht umsetzbar wäre.

DTM am Norisring: 1,6 Millionen Euro Kosten

Das hat vor allem mit den insgesamt sehr hohen Kosten der Veranstaltung zu tun. Nach Informationen von Motorsport-Magazin.com liegen diese bei 1,6 Millionen Euro, eine Summe, die von keinem Motorsportclub ohne finanzielle Unterstützung - von wem auch immer - zu stemmen ist.

DTM plant weiter Kalender mit acht Veranstaltungen

Sollte das Norisring-Rennwochenende 2021 alternativlos abgesagt werden sollen, würde sich der Rennkalender zunächst von acht auf sieben Veranstaltungen verringern. Schon den geplante Saisonauftakt im russischen Sankt Petersburg wurde ohne Alternative aus dem Programm gestrichen. Einen Rennkalender mit nur acht Events hatte es seit dem Beginn der DTM im Jahr 1984 nie zuvor gegeben.

Frederic Elsner, Director Event & Operations der ITR: "Der Norisring markiert ein herausragendes Kapitel der DTM-Historie. Deshalb gehört diese außergewöhnliche Rennveranstaltung in unseren Kalender. Wir versuchen mit allen Beteiligten, diese bedeutende Veranstaltung doch noch in dieser Saison möglich zu machen. Nicht zuletzt werden wir auch an den acht Rennwochenenden für die DTM-Saison 2021 festhalten."

Sophia Flörsch im Interview: DTM-Debüt im Abt Audi: (30:16 Min.)

DTM 2021: Ticketverkauf begonnen

Die DTM hat sich auf eine weitere Saison ohne die sonst üblichen und wichtigen Zuschauereinnahmen vorbereitet und hofft bei bestimmten Rennen zumindest auf eine überschaubare Anzahl Fans auf den Tribünen. Auch deshalb fiel die Entscheidung, die Saison erst am 18. bis 20. Juni 2021 im italienischen Monza aufzunehmen - und damit den zweitspätesten Saisonstart der Geschichte nach 2020 in Kauf zu nehmen.

Trotz zahlreicher Unvorhersehbarkeiten hat der Ticketvorverkauf sogar schon begonnen. Nur für die ersten beiden Veranstaltungen in Monza und dem Norisring konnten Interessierte bislang keine Eintrittskarten erwerben.

"Wir stecken immer noch mitten in der Pandemie und kämpfen mit den Umständen", sagte kürzlich Serienchef Gerhard Berger. "In Voraussicht haben wir den Kalender sehr spät angelegt, um sicherstellen zu können, dass wir Rennen vor Zuschauern fahren können. Leider ist das wahrscheinlich auch mit Fragezeichen versehen, Monza mit Fans könnte schwierig werden. Aber wir wissen, wie man Rennen auch ohne Zuschauer macht."


Weitere Inhalte: