Motorsport-Magazin.com Plus
DTM

DTM 2021: Mercedes-AMG startet mit mehreren Kundenteams

Mercedes kehrt in Form mehrerer Kundenteams zurück in die DTM. Zahlreiche ehemalige DTM-Piloten im AMG-Fahrerkader für die Saison 2021.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Mercedes-AMG Motorsport hat sich erstmals öffentlich zu einem Kundensport-Engagement in der umgestalteten GT3-DTM bekannt. Der Tuner aus Affalterbach kündigte an, 2021 mit mehreren Kundenteams in der deutschen Traditionsserie anzutreten. Konkrete Namen nannte Mercedes-AMG zunächst nicht.

Mit GruppeM Racing aus Hongkong um Teamchef Kenny Chen hat bereits ein Team offiziell seinen DTM-Einstieg mit mindestens einem Mercedes-AMG GT3 verkündet. Auch der frühere DTM-Pilot Hubert Haupt, der inzwischen mit seinem eigenen Team HRT (Haupt Racing Team) international erfolgreich ist, hatte sein Interesse bekundet. Eine offizielle Bestätigung steht aus.

Neben der DTM wird sich Mercedes-AMG weiterhin bei den wichtigsten GT3-Veranstaltungen engagieren. Dazu zählen die Rennserien ADAC GT Masters, wo 2020 vier Mercedes-Kundenteams fuhren, die GT World Challenge sowie Intercontinental GT Challenge von SRO-Boss Stephane Ratel, die NLS auf der Nordschleife, dazu die 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps.

AMG-Fahrerkader mit DTM-Power

Welche AMG-Fahrer in den unterschiedlichen Serien an den Start gehen werden, steht noch nicht fest. In der DTM könnte es zu einem Wiedersehen mit einigen Altbekannten kommen. Zum Fahrerkader zählen 2021 die ehemaligen DTM-Piloten Maro Engel (Daytona-Sieger 2021), Maximilian Götz und Thomas Jäger. Neu dabei ist der Spanier Daniel Juncadella, der 94 DTM-Rennen für die Marke mit dem Stern bestritten hat.

Mit Maxi Buhk, Luca Stolz, Raffaele Marciello und Neuzugang Jules Gounon, unter anderem ADAC GT Masters Champion 2017, hat Mercedes-AMG weitere GT-Spezialisten im Fahrerkader. Die AMG-Piloten werden bei einigen Rennen wie den 24 Stunden vom Nürburgring durch weitere Fahrer in den unterschiedlichen Kundenteams verstärkt.

Ziel: Meisterschaften auf allen Kontinenten

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: "Auch in diesem Jahr können wir wieder auf ein hervorragend besetztes Fahreraufgebot vertrauen. Ich bin überzeugt, dass wir hierdurch unsere Teams bei ihren weltweiten Renneinsätzen optimal unterstützen und jederzeit siegfähig sein können. Ziel ist es, auf allen Kontinenten Meisterschaften zu holen und natürlich besonders bei den 24-Stunden-Highlights ganz vorne mitzufahren - dies konnten wir vor allem in Daytona bereits beweisen. Zu den stark besetzten Serien, in denen wir bereits im letzten Jahr am Start waren, kommt nun auch die DTM hinzu, was unser internationales Engagement um eine traditionsreiche Serie erweitert."

Mit Mercedes kehrt die erfolgreichste Marke in der Geschichte der DTM zurück. Seit dem werksseitigen Einstieg in die DTM sammelte das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team elf Fahrer-, 14 Team- und sieben Herstellertitel. Klaus Ludwig, Rekordmeister Bernd Schneider, Gary Paffett, Paul Di Resta und Pascal Wehrlein ließen die HWA-Truppe aus Affalterbach jubeln. Mercedes-Fahrer gewannen bis zum werksseitigen Ausstieg Ende 2018 insgesamt 182 Rennen, darunter 105 Doppelsiege.


Weitere Inhalte: