Motorsport-Magazin.com Plus
Auto

Honda HR-V: Die nächste Generation mit Hybrid-Technologie

Die dritte Generation des Kompakt-SUV HR-V von Honda ist mit Hybridantrieb ausgestattet. Dabei nutzt der Autobauer aus Japan Erkenntnisse aus der Formel 1.
von Maximilian Stocker

Motorsport-Magazin.com - Mit neuen Hybridantrieben will Honda die Elektrifizierung seiner Modellpalette vorantreiben. So wird auch der kürzlich vorgestellte kompakte SUV HR-V in seiner dritten Generation mit dieser Antriebstechnologie ausgestattet sein.

Coupé inspiriertes Exterieur

Klare Linien und glatte Flächen dominieren das Design des kleinen SUV. Die Styling-Philosophie wurde vom neuen Civic übernommen und bringt nach vielen Jahren der wilden Ecken und Kanten wieder etwas Ruhe in die Modellpalette des japanischen Autobauers. An der stark abfallenden Front mit breitem Grill bilden hoch positionierte schmale LED-Leuchten den optischen Abschluss zur Motorhaube. Die ebenfalls mit LED-Technologie ausgestatteten Nebelscheinwerfer sind ganz unten und unauffällig am Ende einer zusätzlichen Kühleröffnung angebracht.

Das Heck fällt im Vergleich zum Vorgänger deutlich coupéhafter aus. Nach wie vor werden die Fondtüren mit versteckten Öffnern in der C-Säule bedient. Die dezenten Leuchten an der Rückseite verschmelzen mit dem Leuchtband und dem integrierten Honda-Logo und bilden eine optische Einheit.

Analoge Instrumente, modernes Infotainmentsystem

Der Back-to-the-Basics-Innenraum ergänzt die Designsprach des Exterieurs. Das breit wirkende Armaturenbrett verfügt über schmale Lüftungsschlitze und einen neun Zoll großen Bildschirm in der Mitte. Die angezeigten Inhalte des Touchscreens können individuell personalisiert werden. Für den Fahrer ist es möglich, selbst festzulegen, welche Informationen eingeblendet werden. Das soll die Ablenkungsgefahr während der Fahrt minimieren. Verbindungen zu Apple CarPlay (über Bluetooth, WLAN oder Kabel) und Android Auto (nur Kabel) sind ebenfalls möglich. Over-the-Air-Software-Updates erleichtern es, neue Funktionen und Apps hinzuzufügen.

Hinter dem Lenkrad findet man im neuen HR-V ein klassisches Cockpit, das lediglich zum Teil digitalisiert ist. Die Rundinstrumente sind analoge Anzeigen. Für weitere Infos und Funktionen steht ein 7-Zoll-Bildschirm zur Verfügung. Neue Assistenzsysteme, wie beispielsweise eine Fußgängererkennung und ein auch in der Nacht funktionierendes Kollision-Warnsystem sorgen für zusätzliche Sicherheit im neuen HR-V.

e:HEV-Hybridtechnologie aus der Formel 1

Das Antriebssystem umfasst zwei Elektromotoren, die an einen 1,5-Liter-i-VTEC-Benzinmotor gekoppelt sind. Honda nutzt seine Erfahrungswerte aus der Formel 1 und will Effizienz mit sportlicher Leistung kombinieren. Der Antriebsmotor entwickelt eine Leistung von 131 PS (96 kW) sowie ein maximales Drehmoment von 253 Newtonmetern bei 4.500 U/min. Die e:HEV-Technologie umfasst die drei Antriebsmodi Sport, Normal, Eco, die je nach Bedingungen automatisch ausgewählt werden.

Der HR-V fährt immer im Elektromodus an. Bei höherem Drehmomentbedarf geht das Fahrzeug nahtlos in den Hybridmodus über. Beim Fahren mit höherem und gleichmäßigerem Tempo wird der Benzinmotor genutzt. Per Schalthebel kann die zusätzliche Fahrstufe B aktiviert werden, die ein stärkeres regeneratives Bremsen ermöglicht. Das Fahrerlebnis soll ähnlich dem eines Elektroautos sein. Über Wahlhebel hinter dem Lenkrad kann der Fahrer den Umfang der Rekuperation und der Bremswirkung anpassen.

Weitere technische Daten sowie Preise für die Modellversionen will Honda zeitnah vor der geplanten Markteinführung Ende 2021 veröffentlichen.


Weitere Inhalte: