Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

24h Nürburgring 2021: Pole Position für BMW im Regen-Qualifying

ROWE-BMW sichert sich die Pole Position für das 49. 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Konrad-Lamborghini verpasst Qualifying-Sensation knapp.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Nick Yelloly ist zur Pole Position beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring 2021 gerutscht. Bei starkem Regen setzte sich der Pilot aus dem Vorjahres-Siegerteam ROWE Racing am Freitagabend im Top-Qualifying 2 durch. "Das war komplett verrückt, überall Aquaplaning", jubelte Yelloly nach seiner ersten 24h-Pole.

Der #1 BMW M6 GT3 (Catsburg/Edwards/Eng/Yelloly) nimmt die 49. Auflage des Eifel-Klassikers am Samstag (Start um 15:30 Uhr im Livestream und Live-Ticker auf Motorsport-Magazin.com) vom ersten Startplatz in Angriff. Für BMW war es die 15. Pole Position beim 24h-Rennen Nürburgring seit 1970.

Yelloly benötigte bei enorm schwierigen Streckenverhältnissen 10:01.619 Minuten bei seinem zweiten schnellen Run auf der Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife. Hinter dem Briten fuhr überraschend Axel Jefferies im Konrad-Lamborghini im letzten der insgesamt vier Qualifyings seit Donnerstag auf den zweiten Startplatz. Dem Huracan-Piloten mit seinen Teamkollegen Michele Di Martino, Tim Zimmermann und Alex Fontana fehlten 2,308 Sekunden auf die Pole-Zeit.

Jefferies hatte wegen eines Reifenwechsels nur einen Versuch im Einzelzeitfahren: "Es war hart, mit nur einer Runde. Wir hatten uns entschieden, nach der Outlap die Reifen zu wechseln. Und diese Entscheidung von Franz Konrad und dem Team erwies sich als goldrichtig. Es ist mega, das Auto in einem Stück zurückgebracht zu haben und dann noch in der ersten Reihe zu stehen."

Bestplatzierter Mercedes-AMG GT3 war der #4 HRT-Bolide mit Manuel Metzger, der sich das Auto mit Nordschleifen-Ass Maro Engel, Luca Stolz und Adam Christodoulou teilt. Mit dem #20 Schubert-BMW gelang einem weiteren Team des Autobauers aus München der Einzug in die Top-4. Jesse Krohn fuhr seine schnellste Runde im Auslaufmodell M6 GT3 in 10:06.738 Minuten.

Die kniffligen Witterungsbedingungen sorgten für relativ große Zeitenabstände im Feld der 18 gestarteten GT3-Autos. Pole-Setter Yelloly und den Zehntplatzierten Max Hesse im M6 des BMW Junior Team trennten 13 Sekunden.

Drei Mercedes folgen auf den Startplätzen fünf bis sieben: Nico Bastian (#6 Mercedes-AMG Team HRT mit Assenheimer/Engel/Haupt), Raffaele Marciello (#7 Mercedes-AMG Team GetSpeed mit Götz/Juncadella/Schiller) und Moritz Kranz im privat eingesetzten Mercedes (#9 GetSpeed mit Shoffner/Palttala/Soulet).

Nicki Thiim (#11 Phoenix Racing mit Beretta/Stippler/Schramm), Julien Andlauer (#3 Rutronik Racing mit Dumas/T. Müller/L. Vanthoor) und BMW-Junior Hesse komplettierten die Top-10 des Qualifyings.

So lief das Top-Qualifying 1 zum 24h-Rennen Nürburgring

Das Top-Qualifying 1 am frühen Freitagabend ging komplett bei trockenen Bedingungen über die Bühne. Die vier freien Plätze für das finale Shootout um die Pole im Top-Qualifying 2 sicherten sich Dries Vanthoor (#15 Audi Sport Team Phoenix), Maro Engel (#6 Mercedes-AMG Team HRT), Augusto Farfus (#77 BMW Junior Team) und Marco Mapelli (#63 Hankook FFF Racing).

Audi-Youngster Vanthoor benötigte 8:12.319 Minuten auf seinem zweiten Run. Nordschleifen-Spezialist Engel war in seinem Mercedes-AMG GT3 rund 1,3 Sekunden langsamer unterwegs. Hinter dem Brasilianer Farfus, der als Mentor und Fahrer für das BMW Junior Team im Einsatz ist, schaffte etwas überraschend der Hankook-bereifte Lamborghini Huracan GT3 von Newcomer FFF Racing mit Werksfahrer Mapelli (8:15.693 Minuten) am Steuer den Sprung in die Top-4.

24h Nürburgring 2021: Ergebnis Top-Qualifying 2
Position Nr Fahrer Fahrzeug Rundenzeit
1 1 Yelloly BMW M6 GT3 10:01.619
2 19 Jefferies Lamborghini Huracan GT3 Evo 10:03.927
3 4 Metzger Mercedes-AMG GT3 10:05.992
4 20 Krohn BMW M6 GT3 10:06.738
5 6 Bastian Mercedes-AMG GT3 10:10.800
6 7 Marciello Mercedes-AMG GT3 10:10.835
7 9 Kranz Mercedes-AMG GT3 10:11.786
8 11 Thiim Audi R8 LMS 10:14.271
9 3 Andlauer Porsche 911 GT3 R 10:14.558
10 77 Hesse BMW M6 GT3 10:14.727
11 911 Estre Porsche 911 GT3 R 10:18.612
12 31 Olsen Porsche 911 GT3 R 10:20.311
13 29 van der Linde Audi R8 LMS 10:20.995
14 15 Stippler Audi R8 LMS 10:21.029
15 23 Menzel Porsche 911 GT3 R 10:24.176
16 5 Marschall Audi R8 LMS 10:27.384
17 26 Ludwig Ferrari 488 GT3 EVO 10:31.275
18 30 Campbell Porsche 911 GT3 R 12:30.585
19 63 Bortolotti Lamborghini Huracan GT3 Evo -
20 100 Walkenhorst BMW M6 GT3 -

Weitere Inhalte: