Motorsport-Magazin.com Plus
24 h Nürburgring

Nürburgring-Nordschleife: Döttinger Höhe erhält Strecken-Update

Die Döttinger Höhe auf der Nordschleife des Nürburgrings erhält für die Saison 2021 ein digitales Update. Sicherheit steht im Fokus der Streckenarbeiten.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Der berühmte Streckenabschnitt Döttinger Höhe auf der Nordschleife des Nürburgrings wird digitalisiert. Kameras, Anzeigesysteme und intelligente Software werden aktuell auf einer Länge von 2,7 Kilometern entlang der Geraden angebracht und sollen in diesem Jahr getestet werden.

Durch die Maßnahmen soll die Sicherheit auf der berühmtesten Rennstrecke der Welt weiter erhöht werden. So sollen zahlreiche Kameras das Bildsignal direkt in die Race Control übertragen und Gefahren mittels einer Künstlichen Intelligenz schneller erkannt werden. Auch das sogenannte Digital Marshalling soll weiter ausgebaut werden.

Aus dem gesamten Testlauf sollen sich auch Rückschlüsse ergeben, welche Anforderungen eine Digitalisierung weiterer Streckenabschnitte der Nordschleife mit sich bringen würde. Ein Thema dabei ist die durchgehende Stromversorgung auf der mehr als 20 Kilometer langen Naturstrecke inmitten der Eifel.

In knapp vier Wochen soll die Maßnahme auf der Döttinger Höhe laut Angaben der Nürburgring-Betreiber abgeschlossen sein. Derzeit werden etliche Kilometer Glasfaserleitungen und Stromkabel verlegt.

Am ersten März-Wochenende sollen auf der Nordschleife die ersten kontaktlosen Touristenfahrten des Jahres 2021 durchgeführt werden. Die NLS-Breitensportserie startet am 20. März mit Probe- und Einstellfahrten in die Saison 2021. Das 49. ADAC TOTAL 24h-Rennen als Saisonhighlight ist auf den 03. bis 06. Juni 2021 am Fronleichnam-Wochenende datiert.


Weitere Inhalte: