Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Superbike WM: Tom Sykes in Barcelona aus Krankenhaus entlassen

BMW-Pilot Tom Sykes verbrachte nach einem schweren Unfall beim WSBK-Rennen in Barcelona zwei Tage im Krankenhaus. Diagnose: Schwere Gehirnerschütterung.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Es war einer der Schreckmomente des Wochenendes der Superbike-WM in Barcelona. Auf der zweiten Runde des Sonntagsrennen flog Tom Sykes in Kurve 1 ab und wurde anschließend von Lucas Mahias überrollt. Der britische BMW-Pilot blieb anschließend bewusstlos auf der Strecke liegen. Erst während einer längeren Behandlung erlangte er das Bewusstsein erneut und wurde ins Krankenhaus abtransportiert.

"Nur" Gehirnerschütterung

Das Rennen wurde nach einer Unterbrechung fortgeführt, während der Gesundheitszustand des Superbike-Veteranen unklar blieb. Erst Montag verschaffte BMW in einer Aussendung Aufklärung über die gesundheitliche Lage ihres Piloten.

Demnach wurde bei Sykes eine "schwere Gehirnerschütterung" diagnostiziert. Aufgrund dieser Verletzung muss er weiterhin unter ärztlicher Beobachtung bleiben und darf das Krankenhaus von Barcelona noch nicht verlassen.

Eine Entwarnung gab es jedoch: Abgesehen von der Gehirnerschütterung hatte sich Sykes keine weiteren Verletzungen zugezogen. BMW Motorsport Direktor Marc Bongers sagte über den Zustand seines Fahrers: "Er ist guter Dinge und macht schon wieder Witze. Wir sind froh, dass er diesen Unfall relativ gut überstanden hat."

Sykes bis Mittwoch im Krankenhaus

Voraussichtlich am Mittwoch kann der WSBK-Champion von 2013 das katalonische Krankenhaus wieder verlassen. Die Superbike-Saison wird bereits am kommenden Wochenende auf dem Circuito de Jerez fortgesetzt. Bei BMW will man nicht ausschließen, ob Sykes bereits dort wieder an den Start gehen kann. "Wir müssen nun abwarten, wie es am kommenden Wochenende aussieht. Sobald wir hier Näheres wissen, werden wir darüber informieren", so Bongers.

Bei noch vier ausstehenden Runden liegt Tom Sykes im Moment als zweitbester BMW-Pilot auf der achten WM-Position. Seine Pole Position in Barcelona war neben zwei Podest-Platzierungen (eine davon im Superpole-Rennen) im englischen Donington Park das bisherige Highlight der Saison des 34-fachen WSBK-Rennsiegers gewesen.

Der Unfall von Sykes war nicht der einzige Schockmoment am Sonntag. Sykes' Landsmann Chaz Davies verletzte sich bei einer Kollision im Superpole-Rennen ebenfalls. Bei dem Ducati-Piloten wurden unter anderem zwei gebrochene Rippen diagnostiziert.

Update: Sykes aus Krankenhaus entlassen

Bereits einen Tag früher als erwartet konnte Tom Sykes am Dienstag das Krankenhaus in Barcelona wieder verlassen, wie BMW Motorrad am späten Dienstagnachmittag in einer Aussendung vermeldete. Die Teilnahme am nächsten WSBK-Lauf am Wochenende in Jerez ist noch immer fraglich. Die Entscheidung soll in den nächsten Tagen fallen.


Weitere Inhalte:
nach 24 von 26 Rennen