Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Supersport-WM: So lief es für Öttl, Aegerter und Co.

Philipp Öttls Estoril-Ausbeute kann sich sehen lassen: Der Deutsche landete auf den Rängen zwei und drei. Aegerter gewinnt am Sonntag.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Dominique Aegerter hat im Sonntagsrennen der Supersport-Weltmeisterschaft in Estoril, gewonnen, Philipp Öttl wurde nach Platz zwei vom Samstag Dritter. Randy Krummenacher staubte in Portugal zwei neunte Ränge ab.

Aegerter widmete seinen Sieg seinem in Mugello verstorbenen Landsmann Jason Dupasquier und zeigte schon auf der Auslaufrunde auf seine Schweiz-Flagge auf seinem Helm. Es wurde der erste WorldSSP-Laufsieg für Aegerter. "Zuerst möchte ich sagen, dass mein Freund aus der Schweiz verstorben ist – das habe ich noch vor dem Rennen erfahren", so Aegerter. "Ich möchte diesen Sieg Jason widmen. Ich habe echt alles gegeben, damit ich ihm diesen meinen ersten Supersport-Sieg geben kann."

Öttl holte am Sonntag sein zweites Podest des Wochenendes. "Das war ein hartes Rennen", so Öttl. "Am Ende habe ich germekrt, dass es einfach wichtig ist, das Rennen zu Ende zu fahren. Am Anfang habe ich etwas zu sehr gepusht, als ich mich absetzen wollte, aber da war dann am Ende nicht mehr viel Reifen übrig. Zwei Podeste dieses Wochenende – damit bin ich zufrieden."

Am Sonntag konnte Öttl direkt in Kurve zwei die Führung übernehmen, Aegerter aber fiel erneut - wie schon Samstag – bis auf den achten Platz zurück und musste sich erneut nach vorn kämpfen.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 6 von 26 Rennen