Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Jonas Folger: Starker Auftakt bei WSBK-Einsatz in Estoril

Zweite Chance beim WSBK-Finale: Nach dem zerplatzten Traum mit Yamaha will sich Jonas Folger in Estoril anderweitig empfehlen. Bislang gelingt ihm das.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Jonas Folger überzeugte am Freitag bei seinem zweiten Wildcard-Einsatz in der Superbike-WM. In Estoril landete der 27-jährige Bayer im Tagesklassement der beiden Trainings auf dem 8. Platz.

Damit ließ er unter anderem Yamaha-Werksfahrer Michael van der Mark, Michael Ruben Rinaldi oder Alvaro Bautista hinter sich, die allesamt bereits WSBK-Rennen gewonnen haben. Hinter Toprak Razgatlioglu und Garrett Gerloff war Folger sogar viertbester unter sechs Yamaha-Piloten.

Auf die Bestzeit von Ducati-Fahrer Scott Redding verlor Folger am Freitag 0,742 Sekunden. Bereits im 1. Training hatte der ehemalige MotoGP-Pilot mit einem 7. Rang aufgezeigt, ehe er sich in der zweiten Session um sechs Zehntel steigerte und letztlich den 8. Platz holte.

Am Samstag steht zunächst um 9 Uhr Ortszeit (10 Uhr unserer Zeitzone) das 3. Training auf dem Programm, ehe zwei Stunden später das Qualifying über die Bühne geht. Das erste Hauptrennen in Estoril startet um 15 Uhr unserer Zeit.

Folger könnte sich mit einer guten Leistung bei Yamaha für eine zugeschlagene Tür revanchieren. Die Japaner präsentierten erst vor wenigen Tagen ihr WSBK-Lineup für die kommende Saison und verzichteten dabei auf eine Verpflichtung Folgers. Stattdessen präsentierte man mit Supersport-Weltmeister Andrea Locatelli und dem Japaner Kotah Nozane zwei andere Neuzugänge.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 16 von 16 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus