Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Aragon: Yamaha-Trio im 2. Training voran, Ducati schwach

Vinales, Quartararo und Morbidelli dominieren am Freitag in Aragon. Ducati zeigt sich hingegen überhaupt nicht gut in Form.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Yamaha dominierte in Aragon auch das 2. MotoGP-Training. Maverick Vinales setzte sich vor Fabio Quartararo und Franco Morbidelli durch. Valentino Rossi war aufgrund seines positiven Corona-Tests nicht am Start.

Ergebnis von FP2: Fabio Quartararo übernahm elf Minuten vor Schluss die Führung. Doch Maverick Vinales konnte den Franzosen spät abfangen und holte mit einem Vorsprung von 0,249 Sekunden die Tagesbestzeit. Hinter Quartararo komplettierte Franco Morbidelli ein Yamaha-Trio an der Spitze des 2. MotoGP-Trainings.

Ebenfalls in den Top-10 landeten Joan Mir, Cal Crutchlow, die beiden Espargaro-Brüder, Alex Marquez, Taka Nakagami und Alex Rins. Verblüffend: Alle sechs Ducati-Fahrer schafften es nicht in die Top-10. Johann Zarco wurde immerhin 11., Vizeweltmeister Andrea Dovizioso landete nur auf P13 und damit unmittelbar vor Danilo Petrucci und Jack Miller. Francesco Bagnaia wurde nur 19. und ließ nur Stefan Bradl und Brad Binder hinter sich. Alle Fahrer verbesserten ihre Zeit aus dem 1. Training.

Crashes & Defekte: In Turn 14, bereits im 1. Training Crash-Hotspot, ging Brad Binder nach 15 Minuten als erster Fahrer zu Boden. Eine Viertelstunde später erwischte es in Kurve 12 Stefan Bradl. Johann Zarco kam kurz vor dem Ende der MotoGP-Session in Turn 2 zu Sturz.

Das Wetter: Bei leichter Bewölkung und 16 Grad kam der Asphalt immerhin auf 24 Grad, was für etwas weniger Stürze sorgte.

Hinweis: Aufgrund der niedrigen Temperaturen in Aragon wird das 3. Training am Samstag um eine halbe Stunde auf 10:25 Uhr nach hinten verlegt.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus