Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2021 Martinsville II: Bowman siegt, Finalisten fix

News, Infos, Statistiken vor und nach dem 35. Rennen. Startaufstellung, Driver Ranking, Post Race Report vom 9. Playoff-Lauf auf dem Martinsville Speedway.
von Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Martinsville Speedway II

Rennen 35/36 (Playoffs 9/10, Round of 8 3/3)
73rd Annual Xfinity 500

Nächste LIVE-Termine
Championship-4-Race
Phoenix Raceway
---
Freitag, 5. November von 21:05 - 21:55 Uhr MEZ:
Final Practice
---
Sonntag, 7. November ab 00:05 Uhr MEZ:
Qualifying
---
Sonntag, 7. November ab 21:20 Uhr MEZ:
34th Annual NASCAR Cup Series Championship Race
312 (75/115/122) Runden

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Martinsville Speedway

RACE

  • Race Facts (Dienstag): Post Race Report vom Martinsville Speedway
  • CHAMPIONSHIP-4: Kyle Larson, Chase Elliott, Denny Hamlin und Martin Truex Junior im Finale
  • RACE DAY Winner: Vierter Saisonsieg für Alex Bowman nach 501 Runden
  • RACE DAY Stage 2: Chase Elliott gewinnt Stage 2 nach 260 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Chase Elliott gewinnt nach 130 Runden Stage 1
  • RACE DAY to the back (Update): Denny Hamlin (Pre-race inspection)
  • RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 60
  • RACE DAY Fuel window (Update): 160-170 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 9 Reifensätze
  • RACE DAY Green Flag (Update): Rennstart um 19:12 Uhr MEZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+, ab 18:30 Uhr MEZ)

PRE-RACE

  • Driver Ranking Top-20 (Freitag): Wer ist die Nummer eins?
  • Happy Birthday! Chris Buescher (29.10.1992)
  • Entry List/Startaufstellung: Rennen 35
  • Qualifying (Metric-Pole): Pole Position für Kyle Larson
  • Race Facts: Vorschau Rennen 35 (Playoff-Rennen 9)
  • Entry List (2 Fahrerwechsel): 38 Fahrer sind gemeldet
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Martinsville Speedway
  • Schedule: Martinsville-Zeitplan am Sonntag
  • Race Facts: Zwischenstand Playoffs nach dem 8. Playoff-Rennen


Galerie: Alle Bilder vom Martinsville Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Dienstag, 2. November 2021

POST RACE REPORT vom Martinsville Speedway: Alex Bowman siegt, 4 Finalisten fix

Erste 'Grandfather Clock' für Bowman - Foto: NASCAR

Das 35. Saisonrennen auf dem Martinsville Speedway war gleichzeitig das neunte Playoff-Rennen um die Meisterschaft 2021 und der letzte und entscheidende Lauf der 'Round of 8'.

Nur ein Fahrer verlor nach der technischen Inspektion seinen Startplatz. Das war ausgerechnet Denny Hamlin, der um einen der drei noch offenen Finalplätze kämpfen musste. Der Gibbs-Pilot startete eine Aufholjagd und übernahm tatsächlich in Runde 479 die Führung. Nach 103 Führungsrunden endete ein Zweikampf nach Hecktreffer von Alex Bowman, für Hamlin in der Mauer des Speedways. In den letzten acht Runden verteidigte Bowman Platz eins und gewann zum vierten Mal in dieser Saison, zum ersten Mal in Martinsville und zum sechsten Mal in seiner Karriere. Damit waren vor dem Finale genau 8.888 Runden nach 35 Rennen absolviert.

Bowman vs. Hamlin

Bowman (#48) beseitigt Hamlin (#11) - Foto: NASCAR

Hamlin war stinksauer und schimpfte berechtigt über die Fahrkünste des längst aus den Playoffs ausgeschiedenen Hendrick-Fahrers. Bowman liegt trotz des Sieges weiterhin nur auf Rang 14 in der Meisterschaft. Nur Aric Almirola und Michael McDowell sind in der Playoff-Wertung schlechter platziert. Die Platzierungen der drei Fahrer entsprechen auch den gezeigten Leistungen.

Die vier Finalisten stehen nach einem Krimi fest. Hamlin wurde auf Rang 24 gewertet, schaffte aber trotzdem den Sprung in das Finale. Kyle Larson belegte Platz 14, war allerdings durch zwei Playoff-Siege vorzeitig qualifiziert. Chase Elliott kann im Finale seinen ersten Titel verteidigen, nachdem er auf Position 16 über die Ziellinie fuhr. Zuvor gewann Elliott beide Stages. Der vierte Finalist ist Martin Truex Junior, der durch einen harten erkämpften vierten Platz in Phoenix um den Titel fährt.

Teilweise waren Truex, sein Teamkollege Kyle Busch und Brad Keselowski punktgleich im virtuellen Zwischenstand. Kyle Busch fehlen nach Verlängerung, trotz Platz zwei, drei Punkte auf Truex. Der Dritte Keselowski lag fünf weitere Zähler zurück. Damit landeten mit Keselowski, Ryan Blaney (P11) und Joey Logano (P10), alle drei Penske-Ford-Piloten auf den letzten Plätzen in der 'Round of 8'.

Statistiken zum 35. Saisonrennen (Playoff-Rennen 9/10):

Runden & Renndauer:
500+1 (Stages: 130/130/240+1) Runden (263,526 Meilen), 3:42:48 Stunden
Sieger:
Alex Bowman (4. Sieg 2021, 1. Martinsville-Sieg, 6. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Alex Bowman, 52 (3/9/40) Punkte
Stage-Siege 2021:
Stage 1: Chase Elliott (5. Stage-Sieg)
Top-10: #9, 5, 19, 24, 2, 18, 3, 48, 22, 10
Stage 2: Chase Elliott (6. Stage-Sieg)
Top-10: #9, 48, 24, 19, 11, 10, 20, 2, 18, 1
Stage 3/Ziel: Alex Bowman
Top-10: #48, 18, 2, 19, 24, 10, 1, 43, 17, 22
Führungsrunden:
Chase Elliott (289/501) Runden)
Führungsrunden gesamt 2021 (Top-5):
1. (1) Kyle Larson, 2.474 Runden
2. (2) Denny Hamlin, 1.502 Runden
3. (4) Chase Elliott, 858 Runden
4. (3) Martin Truex Jr., 793 Runden
5. (5) Joey Logano, 453 Runden
Runden gesamt 2021 (Top-5):
35 Rennen (8.888 Gesamtrunden)
1. (1) Denny Hamlin, 8.884 Runden
2. (2) Kevin Harvick, 8.838 Runden
3. (3) Tyler Reddick, 8.929 Runden
4. (4) Martin Truex Jr., 8.822 Runden
5. (5) Austin Dillon, 8.793 Runden
Pole Award (Metric-Pole, P20-Pole):
Kyle Larson (9. Metric-Pole 2021)
Rennunterbrechungen:
15 (91 Runden), Rekord 2021: 15 (Martinsville I und II)
Führungswechsel:
15 (7 Fahrer), Rekord 2021: 45 (Daytona III)
Bester Rookie:
Anthony Alfredo (Platz 20)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2021 (Best Rookie Award):
1. (1) Chase Briscoe, 653 Punkte (29 Awards)
2. (2) Anthony Alfredo, 349 Punkte (6 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2021:
1. (1) Chevrolet, 1.296 Punkte (18 Siege)
2. (2) Toyota, 1.204 Punkte (10 Siege)
3. (3) Ford, 1.203 Punkte (7 Siege)
Neuer Zwischenstand
Round of 8 (3/3), Playoffs (9/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 35 Rennen

1. (1) Kyle Larson (2 Siege) 4.213 Punkte
2. (2) Chase Elliott (+32) 4.148 Punkte
3. (3) Denny Hamlin (+8) 4.124 Punkte
4. (6) Martin Truex Jr. (+3) 4.119 Punkte
---
5. (4) Kyle Busch (-31) 4.116 Punkte
6. (7) Brad Keselowski (-8) 4.111 Punkte
7. (5) Ryan Blaney (-20) 4.099 Punkte
8. (8) Joey Logano (-42) 4.077 Punkte
---
9. (9) Kevin Harvick, 2.318 Punkte
10. (11) William Byron, 2.280 Punkte
11. (10) Kurt Busch, 2.274 Punkte
12. (12) Christopher Bell, 2.251 Punkte
13. (13) Tyler Reddick, 2.232 Punkte
14. (14) Alex Bowman (1 Sieg), 2.221 Punkte
15. (15) Aric Almirola, 2.184 Punkte
16. (16) Michael McDowell, 2.139 Punkte

Die 16 Playoff-Teilnehmer 2021 - Foto: NASCAR

Neuer Zwischenstand (vor Phoenix)
Championship 4, Playoffs (9/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 35 Rennen

1. (1) Kyle Larson, 5.000 Punkte
2. (2) Chase Elliott, 5.000 Punkte
3. (4) Martin Truex Jr., 5.000 Punkte
4. (3) Denny Hamlin, 5.000 Punkte
---
5. (6) Brad Keselowski, 2.323 Punkte
6. (9) Kevin Harvick, 2.318 Punkte
7. (7) Ryan Blaney, 2.308 Punkte
8. (8) Joey Logano, 2.308 Punkte
9. (5) Kyle Busch, 2.285 Punkte
10. (10) William Byron, 2.280 Punkte
11. (11) Kurt Busch, 2.274 Punkte
12. (12) Christopher Bell, 2.251 Punkte
13. (13) Tyler Reddick, 2.232 Punkte
14. (14) Alex Bowman (1 Sieg), 2.221 Punkte
15. (15) Aric Almirola, 2.184 Punkte
16. (16) Michael McDowell, 2.139 Punkte

Freitag, 29. Oktober 2021

Driver Ranking 34/2021
Top-20 nach dem Rennen in Kansas

Larson ist zum 15. Mal die Nummer 1 - Foto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Kyle Larson ist erneut unsere Nummer eins. Nach dem neunten Saisonsieg in Kansas führt der Hendrick-Pilot zum 15. Mal unser Ranking an. Denny Hamlin liegt mit etwas Abstand dahinter auf Position zwei vor Titelverteidiger Chase Elliott. Für die verbliebenen Playoff-Teilnehmer Brad Keselowski, Ryan Blaney und Martin Truex Junior war es kein erfolgreiches Wochenende in Kansas.

Joey Logano muss in Martinsville, als Letzter der 'Round of 8', einen großen Rückstand aufholen. Da hilft fast nur noch ein Sieg im entscheidenden Elimination-Race. Der längst ausgeschiedenen Playoff-Fahrer Alex Bowman schaffte nach drei Wochen ein Comeback in den Top-20. Dafür fehlt erneut mit Erik Jones, der Fahrstuhl-König im Ranking.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (1) KYLE LARSON 11. (10) Christopher Bell
2. (2) Denny Hamlin 12. (11) Tyler Reddick
3. (6) Chase Elliott 13. (12) Martin Truex Jr.
4. (7) Kevin Harvick 14. (15) Chris Buescher
5. (9) William Byron 15. (14) Austin Dillon
6. (13) Kurt Busch 16. (20) Bubba Wallace
7. (4) Brad Keselowski 17. (16) Chase Elliott
8. (8) Joey Logano 18. (19) Daniel Suarez
9. (4) Ryan Blaney 19. (24) Alex Bowman
10. (5) Kyle Busch 20. (18) Matt DiBenedetto

Donnerstag, 28. Oktober 2021

Entry List/Startaufstellung mit 38 Fahrern

Larson steht zum 11. Mal auf Pole Position - Foto: NASCAR

Die Startaufstellung für das 35. Saisonrennen auf dem Martinsville Speedway wurde zum 29. Mal in diesem Jahr im Metric-Verfahren ermittelt. Für die Berechnungen werden das letzte Rennergebnis mit der schnellsten Rennrunde, sowie die Gesamtplatzierung berücksichtigt. Die Playoff-Fahrer werden grundsätzlich auf den obersten Startpositionen (Top-16/Top-12/Top-8) gesetzt. Im letzten Rennen belegen dann die vier Finalisten die ersten beiden Startreihen, falls kein Qualifying gefahren wird.

Für Kyle Larson im Hendrick-Chevrolet ist es die elfte Pole Position in diesem Jahr. Davon konnte der 29-Jährige vier Rennen gewinnen. Er ist der erste Fahrer in dieser Saison, der am Sonntag zum dritten Mal in Folge auf Startplatz eins steht. Larson gewann die letzten drei Rennen In Folge. Auf dem Martinsville Short Track erzielte der erste feststehende Finalist 2021 bisher noch keinen Sieg. In den bisherigen 13 Rennen war ein dritter Rang in der Saison 2016, die beste Platzierung. Das letzte Rennen im Mai 2021 beendete Larson mit seinem zweitbesten Ergebnis auf Platz fünf.

Neben Larson startet sein Teamkollege und amtierender Champion Chase Elliott ebenfalls aus der ersten Reihe. Aus der zweiten Startreihe beginnen die beiden Gibbs-Toyota-Piloten Denny Hamlin und Martin Truex Junior das Rennen über 500 Runden. Hamlin ist mit fünf Siegen der Rekordhalter und Truex gewann im letzten April zum dritten Mal die 'Grandfather Clock'.

Zwei Penske Ford mit Joey Logano und Brad Keselowski bilden die dritte Reihe. Die Top-8 der verbliebenen Playoff-Teilnehmer komplettieren Kyle Busch und Ryan Blaney. Blaney ist neben Larson, der einzige Playoff-Fahrer, der in Martinsville noch sieglos ist. Zwei Tage vor dem Rennen feiert Chris Buescher seinen 29. Geburtstag und geht von Position 15 in sein 221. Cup-Rennen.

Entry List/Startaufstellung (Metric-Qualifying):

35. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 2 Open-Teams (OT)
2 Fahrerwechsel (DC) / 2 Rookies (R)

1. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
2. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
6. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
7. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
8. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
---
9. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
10. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
11. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
12. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
13. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
14. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
15. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
16. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
17. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
18. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
19. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
20. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing
21. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
22. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
23. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
24. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
25. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
26. #37 (OT) Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
27. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
28. #43 Erik Jones (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
29. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
30. #78 B.J. McLeod (Ford) Live Fast Motorsports
31. #51 Cody Ware (Chevrolet) Petty Ware Racing
32. #38 (R) Anthony Alfredo (Ford) Front Row Motorsports
33. #52 Josh Bilicki (Ford) Rick Ware Racing
34. #53 Joey Gase (Chevrolet) Rick Ware Racing
35. #77 Justin Haley (Chevrolet) Spire Motorsports
36. #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
37. #15 (DC) Garrett Smithley (Chevrolet) Rick Ware Racing
38. #66 (OT) (DC) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management

Mittwoch, 27. Oktober 2021

Vorschau Rennen 35
Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Martinsville Speedway
Fahrerwechsel & Zeitplan für das 35. Saisonrennen in Martinsville
Zwischenstand nach dem 8. Playoff-Rennen

Cup-Rennen 35: 73rd Annual Xfinity 500 - Foto: NASCAR

Die 35. Station im NASCAR-Kalender ist das dritte von drei Playoff-Rennen der entscheidenden 'Round of 8' um den Einzug in das Finale. Vier der acht verbliebenen Fahrer mit den wenigsten Gesamtpunkten scheiden nach dem Elimination-Race 35 aus den Playoffs aus. Die besten vier Piloten fahren anschließen in Phoenix den Champion 2021 aus. Bisher steht nur Kyle Larson als Finalist fest. Es werden also noch drei Titelkandidaten für das letzte Rennen am 7. November gesucht.

Schauplatz des neunten Playoff-Rennens ist Martinsville im US-Bundesstaat Virginia. Der Martinsville Speedway ist das kürzeste Oval im NASCAR-Rennkalender mit einer Länge von 0,526 Meilen. Die Form der Strecke wird gerne als 'Paper-Clip' (Büroklammer) tituliert. Die Kurven sind nur um zwölf Grad überhöht und die beiden Geraden sind flach. Die Kombination aus relativ langen Geraden und flachen, engen Kurven erfordert hartes Bremsen beim Einlenken und sanftes Beschleunigen am Kurvenausgang.

Das erste Cup-Rennen fand im September 1949 statt. Seit 1950 gibt es zwei Austragungen pro Saison. Das 146. Rennen in Martinsville geht über eine Distanz von 500 Runden, aufgeteilt in drei Stages über 130, 130 und finalen 240 Runden. Der Sieger erhält die legendäre überdimensionale 'Grandfather Clock'.

Entry List mit 38 Fahrern

Martinsville Speedway - Foto: NASCAR

Für das 35. Saisonrennen wurden 38 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum 26. Mal in diesem Jahr kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die beiden Open-Teams sind startberechtigt.

Es gab insgesamt zwei Fahrerwechsel bei den gemeldeten Teams. Garrett Smithley übernimmt die #15 bei Rick Ware Racing und Motorsports Business Management setzt Timmy Hill in die #66.

Denny Hamlin ist mit fünf Siegen der erfolgreichste aktive Fahrer in Martinsville. Allerdings datieren die Siege aus den Zeitraum zwischen 2008 bis 2015. Die Hälfte aller 31 Rennen beendete der Gibbs-Pilot in den Top-5. Hamlin belegte im letzten April-Rennen Platz drei hinter Chase Elliott und dem Sieger Martin Truex Junior, der seine dritte 'Grandfather Clock' in den letzten vier Rennen gewann. Brad Keselowski sowie die beiden Busch-Brüder holten jeweils zwei Siege. Außerdem waren Joey Logano, Kevin Harvick, Ryan Newman und Chase Elliott in einem Rennen erfolgreich. Von den verbliebenen acht Playoff-Fahrern sind Kyle Larson und Ryan Blaney noch ohne Sieg in Martinsville.

35. Saisonrennen (Playoff-Rennen 9/10, Round of 8 3/3):
73rd Annual Xfinity 500
Martinsville Speedway, Martinsville, VA

0,526 Meilen Oval, Short Track
500 Runden (Stages: 130/130/240), 263 Meilen

Alle aktiven Sieger auf dem
Martinsville Speedway

5 Siege: Denny Hamlin
3 Siege: Martin Truex Jr.
2 Siege: Brad Keselowski, Kurt Busch, Kyle Busch
1 Sieg: Joey Logano, Kevin Harvick, Ryan Newman, Chase Elliott
All-Time Rekordsieger: Richard Petty (15 Siege)

Martinsville: Die letzten Sieger (Polesetter)

31.10.2021: ? (Metric-Pole: Kyle Larson)
11.04.2021: Martin Truex Jr. (Metric-Pole: Joey Logano)
01.11.2020: Chase Elliott (Metric-Pole: Brad Keselowski)
10.06.2020: Martin Truex Jr. (Draw-Pole: Ryan Blaney)
27.10.2019: Martin Truex Jr. (Pole: Denny Hamlin)
24.03.2019: Brad Keselowski (Pole: Joey Logano)
28.10.2018: Joey Logano (Pole: Kyle Busch)
26.03.2018: Clint Bowyer (Rain-Pole: Martin Truex Jr.)
29.10.2017: Kyle Busch (Pole: Joey Logano)
02.04.2017: Brad Keselowski (Rain-Pole: Kyle Larson)
30.10.2016: Jimmie Johnson (Pole: Martin Truex Jr.)
03.04.2016: Kyle Busch (Pole: Joey Logano)
01.11.2015: Jeff Gordon (Pole: Joey Logano)
29.03.2015: Denny Hamlin (Pole: Joey Logano)

Martinsville-Zeitplan (MEZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Sonntag, 31. Oktober
19:14 Uhr: 35. Saisonrennen über 500 Runden (Stages: 130/130/240)

Die 16 Playoff-Teilnehmer 2021 - Foto: NASCAR

Neuer Zwischenstand (vor Martinsville)
Round of 8 (2/3), Playoffs (8/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 34 Rennen

1. (1) Kyle Larson (1 Sieg) 4.181 Punkte
---
2. (5) Chase Elliott (+34) 4.107 Punkte
3. (3) Denny Hamlin (+32) 4.105 Punkte
4. (4) Kyle Busch (+1) 4.074 Punkte
---
5. (2) Ryan Blaney (-1) 4.073 Punkte
6. (3) Martin Truex Jr. (-3) 4.071 Punkte
7. (8) Brad Keselowski (-6) 4.068 Punkte
8. (7) Joey Logano (-26) 4.048 Punkte
---
9. (9) Kevin Harvick, 2.293 Punkte
10. (11) Kurt Busch, 2.243 Punkte
11. (13) William Byron, 2.233 Punkte
12. (10) Christopher Bell, 2.227 Punkte
13. (12) Tyler Reddick, 2.213 Punkte
14. (14) Alex Bowman, 2.169 Punkte
15. (15) Aric Almirola, 2.147 Punkte
16. (16) Michael McDowell, 2.128 Punkte


NASCAR-Saison 2021 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Neue Saison, neue Fahrer, neue Teams. Alle Veränderungen 2021:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2021:

NASCAR-Rennkalender 2022:


Weitere Inhalte:
nach 36 von 36 Rennen