Motorsport-Magzain.com Plus
NASCAR

NASCAR Cup Series 2021: Kalender mit neuen Strecken präsentiert

Drei neue Strecken, sechs Road Course-Rennen und erstmals seit mehr als 50 Jahren wieder ein Dirt Track - der Kalender für die NASCAR Cup Series 2021.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Die NASCAR-Offiziellen haben ihr Versprechen gehalten und warten im Kalender für die NASCAR Cup Series 2021 mit einigen Neuerungen auf. Drei neue Strecken stehen auf dem Programm und die Zahl der Road Courses wurde auf sechs erhöht. Zudem fahren die Cup-Piloten zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren wieder auf einem Dirt Track.

Die Saison 2021 beginnt und endet wie dieses Jahr mit den Daytona 500 und dem Finale auf dem Phoenix Raceway. Unverändert ist mit 36 auch die Anzahl der Punkterennen. Eine der drei neuen Strecken war bereits vorab präsentiert worden: Nashville Superspeedway. Nur das Datum stand bislang noch aus. Das Rennen auf dem 1,33 Meilen langen Oval findet am 20. Juni statt.

Ein weiterer Neuzugang im Kalender der NASCAR Cup Series ist der Circuit of The Americas in Austin, Texas. Auf dem 3,426 Meilen langen Road Course gastierten bereits die Formel 1, IndyCar, MotoGP und IMSA. Die dritte neue Strecke ist eine alte Bekannte: Road America. Auf dem 4,048 Meilen langen Road Course in Elkhart Lake, Wisconsin, war die NASCAR Cup Series zuletzt 1956 zu Gast.

Ein weiteres Novum bezieht sich auf den Indianapolis Motor Speedway. Erst vor wenigen Wochen testete die NASCAR mit der Xfinity Series den Road Course anstelle des Ovals. Offensichtlich kam die neue Streckenvariante so gut an, dass die Offiziellen beschlossen, nun auch den Cup auf den 2,439 Meilen langen Road Course zu verlegen.

Auch der Bristol Motor Speedway präsentiert sich für die Piloten der NASCAR Cup Series in neuem Gewand. Der ansonsten feste Streckenbelag wird für das Rennen am 28. März vorübergehend in einen Dirt Track verwandelt. Dieser Typ Strecke ist aus den unteren Klassen der NASCAR bekannt, wo sich Nachwuchspiloten ihre Sporen verdienen. Auf Cup-Level wurde zuletzt 1970 ein Rennen auf einem Dirt Track ausgetragen.

Das All-Star Race, für das es keine Punkte gibt, zieht 2021 ein weiteres Mal um. 2020 fand es auf dem Bristol Motor Speedway statt, 1986 auf dem Atlanta Motor Speedway. Die übrigen 33 Ausgaben des Rennens wurden auf dem Charlotte Motor Speedway ausgetragen. Nun ist der Texas Motor Speedway an der Reihe.

Die Playoffs wurden im Gegensatz zum Rest des Kalenders kaum verändert. Nur der Texas Motor Speedway und der Kansas Speedway tauschten ihre Position als das erste und zweite Rennen der Round of 8.

Aus dem Kalender verschwunden sind der Chicagoland Speedway und der Kentucky Speedway. Ersterer stand von 2001 bis 2019 auf dem Programm und bildete von 2011 bis 2016 den Auftakt der Playoffs. Auf dem Kentucky Speedway fanden zwischen 2011 und 2020 insgesamt zehn Rennen der NASCAR Cup Series statt.

Der NASCAR Cup Series Kalender 2021 in der Übersicht:

9. Februar: Clash (Daytona Road Course, keine Punkte)

11. Februar: Duel at Daytona (keine Punkte)

14. Februar: Daytona International Speedway

21. Februar: Homestead-Miami Speedway

28. Februar: Auto Club Speedway

7. März: Las Vegas Motor Speedway

14. März: Phoenix Raceway

21. März: Atlanta Motor Speedway

28. März: Bristol Motor Speedway

10. April: Martinsville Speedway

18. April: Richmond Raceway

25. April: Talladega Superspeedway

2. Mai: Kansas Speedway

9. Mai: Darlington Raceway

16. Mai: Dover International Speedway

23. Mai: Circuit of The Americas

30. Mai: Charlotte Motor Speedway

6. Juni: Sonoma Raceway

13. Juni: Texas Motor Speedway, All-Star Race (keine Punkte)

20. Juni: Nashville Superspeedway

26./27. Juni: Pocono Raceway (Doubleheader)

4. Juli: Road America

11. Juli: Atlanta Motor Speedway

18. Juli: New Hampshire Motor Speedway

8. August: Watkins Glen International

15. August: Indianapolis Motor Speedway Road Course

22. August: Michigan International Speedway

28. August: Daytona International Speedway

5. September: Darlington Raceway

11. September: Richmond Raceway

18. September: Bristol Motor Speedway

26. September: Las Vegas Motor Speedway

3. Oktober: Talladega Superspeedway

10. Oktober: Charlotte Motor Speedway Roval

17. Oktober: Texas Motor Speedway

24. Oktober: Kansas Speedway

31. Oktober: Martinsville Speedway

7. November: Phoenix Raceway


Weitere Inhalte:
nach 33 von 36 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus