Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2021 Bristol Night Race: Larson gewinnt im Kolosseum

News, Infos, Statistiken vor und nach dem 29. Rennen. Startaufstellung, Driver Ranking und Post Race Report vom 3. Playoff-Rennen im Kolosseum von Bristol.
von Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Bristol Motor Speedway

Rennen 29/36 (Playoffs 3/10, Round of 16 3/3)
61st Annual Bass Pro Shops NRA Night Race

Nächster LIVE-Termin
Las Vegas Motor Speedway
Montag, 27. September ab 01:15 Uhr MESZ:
South Point 400
267 (80/80/107) Runden

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Bristol Motor Speedway (Night Race)

RACE

  • Race Facts (Montag): Post Race Report Bristol Night Race
  • RACE DAY Winner: Kyle Larson gewinnt nach 500 Runden
  • RACE DAY Stage 2: Kyle Larson gewinnt Stage 2 nach 250 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Denny Hamlin gewinnt nach 125 Runden Stage 1
  • RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 40
  • RACE DAY Fuel window (Update): 152-158 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 10 Reifensätze
  • RACE DAY Green Flag (Update): Rennstart um 01:47 Uhr MESZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision.TV, Sonntag ab 01:05 Uhr MESZ)

PRE-RACE

  • Driver Ranking Top-20 (Freitag): Wer ist die Nummer eins?
  • Entry List/Startaufstellung: Rennen 29
  • Qualifying (Metric-Pole): Pole Position für Martin Truex Jr.
  • Race Facts: Vorschau Rennen 29 (Playoff-Rennen 3)
  • Entry List (3 Fahrerwechsel): 38 Fahrer sind gemeldet
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Bristol Motor Speedway
  • Race Facts: Zwischenstand Playoffs - Round of 16 (2/3)
  • Schedule: NASCAR-Kalender 2022 - Auftakt im Olympiastadion von L.A.


Galerie: Alle Bilder vom Bristol Motor Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Galerie: NASCAR-Saisonauftakt 2022 im Olympiastadion

Montag, 20. September 2021

POST RACE REPORT Bristol Night Race: Kyle Larson gewinnt im Kolosseum

Crew Chief Cliff Daniels und Kyle Larson feiern den 6. Saisonsieg - Foto: LAT Images

Das 29. Saisonrennen war gleichzeitig das dritte Playoff-Rennen um die Meisterschaft 2021. Nach 500 Runden gewann Kyle Larson das sechste Nachtrennen der Saison auf dem Bristol Motor Speedway und ist mit elf weiteren Fahrern nach Abschluss der 'Round of 16' für die nächste Playoff-Runde (Round of 12) qualifiziert.

Es war ein wildes Elimination-Race um die Qualifikation für die nächsten drei Playoff-Rennen der 'Round of 12'. Viele Reifenschäden wirbelten das Klassement mehrfach durcheinander. Larson übernahm drei Runden vor Schluss erneut die Führung von Kevin Harvick und fuhr als Erster über die Ziellinie. Harvick hatte zuvor Platz eins nach Kontakt mit Titelverteidiger Chase Elliott ergaunert. Elliott beklagte dadurch einen Reifenschaden und musste an die Box. Er wurde auf Platz 25 gewertet. Harvick und Elliott stritten sich nach dem Ende des Rennens heftig in der Boxengasse.

Für Larson war der erste Sieg im Kolosseum bereits der sechste Sieg in dieser Saison. Damit holte er die Hälfte aller zwölf Karrieresiege nach seinem Comeback in diesem Jahr. Zum siebten Mal holte der Hendrick-Pilot auch die meisten Punkte in deinem Rennen und war zum elften Mal der Fahrer mit den meisten Führungsrunden.

Zum 14. Mal gewann Larson außerdem eine Stage und führt damit auch diese Saison-Wertung an. Zweiter ist Hamlin in dieser Statistik, der die erste Stage gewann und auf insgesamt neun Stage-Siege kommt. Larson (2) und Hamlin (4) gewannen bisher alle sechs Stages in den Playoffs. Hamlin kämpfte mit Larson um die Führung, als ein Kontakt in Runde 401 zu einem Reifenschaden bei Hamlin führte, der ihn bis auf Rang 22 zurückwarf. Hamlin kämpfte sich dann bis auf Rang neun zurück.

Harvick (#4) und Elliott (#9) hatten nach dem Rennen eine hitzige Diskussion wegen diesem Kontakt - Foto: NASCAR

Der immer noch sieglose Harvick wurde zum zweiten Mal in dieser Saison Zweiter. William Byron beendete gerade noch rechtzeitig mit Platz drei seine Durststrecke und verhinderte damit ein Ausscheiden aus den Playoffs. Vierter wurde Ryan Blaney vor Alex Bowman, Brad Keselowski, Martin Truex Junior, Erik Jones, Hamlin und dem Zehnten Matt DiBenedetto.

Tyler Reddick, Aric Almirola, Kurt Busch und Michael McDowell waren nach dem Rennen die vier punktschwächsten Piloten und schieden aus dem Playoffs aus. Die Entscheidung fiel äußerst knapp aus: Reddick und Almirola fehlen nur zwei Punkte auf den Zwölften Byron. Christopher Bell rette sich trotz sieben Runden Rückstand mit Platz 29 in die nächste Runde.

Das Rennen dauerte, wie der Vorgänger in Richmond, genau 183 Minuten. Erst zum vierten Mal gab es vor dem Start keine Strafversetzungen. Chase Briscoe war zum 25. Mal bester Rookie und Chevrolet gewann zum 14. Mal die Hersteller-Wertung.

Nach dem letzten Rennen der 'Round of 16' erfolgte ein Reset der Punktewertung. Alle zwölf qualifizierten Fahrer wurden einheitlich auf 3.000 Punkte gesetzt. Jeder Fahrer bekommt zusätzlich die Bonuspunkte für errungene Rennsiege (5) und Siege in den Stages (1). Außerdem erhält jeder Pilot (15/12/10/8/6/5/4/3/2/1) Bonuspunkte für eine Top-10-Platzierung nach Rennen 26 der Regular Season.

Nach den folgenden drei Rennen der 'Round of 12' in Las Vegas, Talladega und auf dem Roval in Charlotte werden erneut die vier punkteschwächsten Fahrer ausscheiden. Rennsieger sind vorzeitig qualifiziert. Nur Larson besitzt mit 46 Punkten Vorsprung vor Rang neun ein kleines beruhigendes Polster.

Statistiken zum 29. Saisonrennen (Playoff-Rennen 3/10):

Runden & Renndauer:
500 (Stages: 125/125/250) Runden (266,5 Meilen), 3:02:56 Stunden
Sieger:
Kyle Larson (6. Sieg 2021, 1. Bristol-Sieg, 12. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Kyle Larson, 59 (9/10/40) Punkte
Stage-Siege 2021:
Stage 1: Denny Hamlin (9. Stage-Sieg)
Top-10: #11, 5, 9, 2, 12, 4, 18, 20, 19, 24
Stage 2: Kyle Larson (14. Stage-Sieg)
Top-10: #5, 11, 2, 24, 9, 4, 12, 20, 8, 18
Stage 3/Ziel: Kyle Larson
Top-10: #5, 4, 24, 12, 48, 2, 19, 43, 11, 21
Führungsrunden:
Kyle Larson (175/500) Runden)
Führungsrunden gesamt 2021 (Top-5):
1. (1) Kyle Larson, 1.905 Runden
2. (2) Denny Hamlin, 1.229 Runden
3. (3) Martin Truex Jr., 780 Runden
4. (5) Chase Elliott, 524 Runden
5. (4) Joey Logano, 409 Runden
Runden gesamt 2021 (Top-5):
29 Rennen (7.293 Gesamtrunden)
1. (1) Denny Hamlin, 7.289 Runden
2. (2) Tyler Reddick, 7.256 Runden
3. (3) Kevin Harvick, 7.254 Runden
4. (4) Martin Truex Jr., 7.241 Runden
5. (5) Bubba Wallace, 7.225 Runden
Pole Award (Metric.Pole, P20-Pole):
Martin Truex Jr. (3. Metric-Pole 2021)
Rennunterbrechungen:
8 (71 Runden), Rekord 2021: 15 (Martinsville I)
Führungswechsel:
23 (7 Fahrer), Rekord 2021: 45 (Daytona III)
Bester Rookie:
Chase Briscoe (Platz 13)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2021 (Best Rookie Award):
1. (1) Chase Briscoe, 529 Punkte (25 Awards)
2. (2) Anthony Alfredo, 274 Punkte (4 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2021:
1. (1) Chevrolet, 1.068 Punkte (14 Siege)
2. (2) Ford, 1.001 Punkte (7 Siege)
3. (3) Toyota, 990 Punkte (8 Siege)
Endstand (Round of 16) Playoffs (3/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 29 Rennen

1. (3) Kyle Larson (1 Sieg) 2.210 Punkte
2. (1) Denny Hamlin (1 Sieg) 2.174 Punkte
3. (2) Martin Truex Jr. (1 Sieg) 2.145 Punkte
---
4. (5) Ryan Blaney (+49) 2.124 Punkte
5. (6) Kevin Harvick (+48) 2.123 Punkte
6. (4) Joey Logano (+44) 2.119 Punkte
7. (9) Brad Keselowski (+37) 2.112 Punkte
8. (7) Chase Elliott (+23) 2.098 Punkte
9. (12) Alex Bowman (+10) 2.085 Punkte
10. (8) Christopher Bell (+9) 2.084 Punkte
11. (10) Kyle Busch (+7) 2.082 Punkte
12. (15) William Byron (+2) 2.077 Punkte
---
13. (14) Tyler Reddick (-2) 2.075 Punkte
14. (11) Aric Almirola (-2) 2.075 Punkte
15. (13) Kurt Busch (-6) 2.071 Punkte
16. (16) Michael McDowell (-49) 2.028 Punkte

Neuer Zwischenstand (Round of 12) Playoffs (3/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 29 Rennen

1. (1) Kyle Larson (+46) 3.059 Punkte
2. (3) Martin Truex Jr. (+16) 3.029 Punkte
3. (2) Denny Hamlin (+11) 3.024 Punkte
4. (4) Ryan Blaney (+11) 3.024 Punkte
5. (11) Kyle Busch (+9) 3.022 Punkte
6. (8) Chase Elliott (+8) 3.021 Punkte
7. (9) Alex Bowman (+2) 3.015 Punkte
8. (12) William Byron (+1) 3.014 Punkte
---
9. (6) Joey Logano (-1) 3.013 Punkte
10. (7) Brad Keselowski (-6) 3.008 Punkte
11. (10) Christopher Bell (-9) 3.005 Punkte
12. (5) Kevin Harvick (-12) 3.002 Punkte

Freitag, 17. September 2021

Driver Ranking 28/2021
Top-20 nach dem Rennen in Richmond

Larson ist zum 12. Mal die Nummer eins - Foto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Regular Season Champion Kyle Larson ist zum zwölften Mal in diesem Jahr unsere Nummer eins. Mit minimalem Rückstand bleibt Denny Hamlin Zweiter. Mit großem Abstand verbesserten sich der amtierende Champion Chase Elliott und Richmond-Sieger Martin Truex Junior auf Rang drei und vier.

Joey Logano und Kyle Busch machten den größten Sprung nach vorne. Kurt Busch war der große Verlierer in Richmond. Außer Kyle Busch schaffte noch Rookie Chase Briscoe ein Comeback in den Top-20. Dafür fehlen Ryan Preece und Bubba Wallace. Von den 16 Playoff-Teilnehmern fehlen William Byron und Michael McDowell in den Top-20. Vor dem Elimination-Race in Bristol liegen beide Fahrer in der Playoff-Wertung ebenfalls auf den letzten beiden Positionen.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (1) KYLE LARSON 11. (26) Kyle Busch
2. (2) Denny Hamlin 12. (5) Kurt Busch
3. (6) Chase Elliott 13. (16) Austin Dillon
4. (7) Martin Truex Jr. 14. (11) Aric Almirola
5. (3) Ryan Blaney 15. (10) Matt DiBenedetto
6. (4) Kevin Harvick 16. (20) Alex Bowman
7. (14) Joey Logano 17. (17) Ryan Newman
8. (9) Ross Chastain 18. (15) Brad Keselowski
9. (8) Tyler Reddick 19. (12) Ricky Stenhouse Jr.
10. (13) Christopher Bell 20. (21) Chase Briscoe

Donnerstag, 16. September 2021

Entry List/Startaufstellung mit 38 Fahrern

Truex steht zum 3. Mal auf Pole Position - Foto: NASCAR

Die Startaufstellung für das 29. Saisonrennen auf dem Bristol Motor Speedway wurde zum 23. Mal in diesem Jahr im Metric-Verfahren ermittelt. Für die Berechnungen werden das letzte Rennergebnis mit der schnellsten Rennrunde, sowie die Gesamtplatzierung berücksichtigt. Die Playoff-Fahrer werden grundsätzlich auf den obersten Startpositionen (Top-16/Top-12/Top-8) gesetzt. Im letzten Rennen belegen dann die vier Finalisten die ersten beiden Startreihen.

Für Martin Truex Junior ist es nach seinem Sieg im letzten Playoff-Rennen die dritte Pole Position in diesem Jahr. Sein Gibbs-Toyota-Teamkollege Denny Hamlin steht ebenfalls in der ersten Reihe und startet zum dritten Mal in Folge von Rang zwei. Beide Fahrer sind durch ihre Playoff-Siege vorzeitig für die nächste Runde qualifiziert. In der zweiten Startreihe stehen Joey Logano im Penske-Ford und Titelverteidiger Chase Elliott im Hendrick-Chevrolet.

Fünfter ist Kyle Larson, der als dritter Fahrer über die erzielten Gesamtpunkte die nächste Runde erreicht hat. Christopher Bell beginnt das Rennen über 500 Runden von Position sechs vor Ryan Blaney und Kevin Harvick, der vor zwölf Monaten im Kolosseum erfolgreich war. Der achtfache Bristol-Rekordsieger Kyle Busch ist Neunter. Es folgen Brad Keselowski, Alex Bowman, Aric Almirola, Tyler Reddick und William Byron. Kurt Busch, der bisher sechs Siege in Bristol erzielte, steht mit Michael McDowell in der letzten Reihe der Playoff-Top-16.

Entry List/Startaufstellung (Metric-Qualifying):

29. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 2 Open-Teams (OT)
3 Fahrerwechsel (DC) / 2 Rookies (R)

1. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
2. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
3. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
4. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
5. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
6. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
7. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
8. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
9. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
10. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
11. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
12. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
13. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
14. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
15. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
16. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
---
17. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
18. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
19. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
20. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
21. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing
22. #43 Erik Jones (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
23. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
24. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
25. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
26. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
27. #37 (OT) Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
28. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
29. #77 Justin Haley (Chevrolet) Spire Motorsports
30. #38 (R) Anthony Alfredo (Ford) Front Row Motorsports
31. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
32. #78 B.J. McLeod (Ford) Live Fast Motorsports
33. #52 Josh Bilicki (Ford) Rick Ware Racing
34. #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
35. #51 (DC) J.J. Yeley (Chevrolet) Petty Ware Racing
36. #53 (DC) Garrett Smithley (Chevrolet) Rick Ware Racing
37. #15 (DC) James Davison (Chevrolet) Rick Ware Racing
38. #66 (OT) David Starr (Toyota) Motorsports Business Management

Vorschau Rennen 29
Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Bristol Motor Speedway
Fahrerwechsel & Zeitplan für das 29. Saisonrennen in Bristol

Cup-Rennen 29: 61st Annual Bass Pro Shops NRA Night Race - Foto: NASCAR

Die 29. Station im NASCAR-Kalender ist das letzte von drei Playoff-Rennen der 'Round of 16'. Die vier Fahrer mit den wenigsten Gesamtpunkten scheiden nach dem Elimination-Race aus den Playoffs aus. Das Rennen auf dem Bristol Motor Speedway startet in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 01:45 Uhr MESZ. Das insgesamt sechste Nachtrennen 2021 ist gleichzeitig das vierte Rennen einer Serie von fünf Events zur Prime Time im amerikanischen TV.

Seit der Saison 1961 steht der Bristol Motor Speedway zweimal pro Jahr im Cup-Kalender. Das dritte Playoff-Rennen ist die 121. Ausgabe auf dem 0,533 Meilen langen Short Track im US-Bundesstaat Tennessee. Das Cup-Rennen im Frühling/Sommer ist traditionell ein Rennen bei Tageslicht, während das zweite Rennen im Hochsommer als Nachtrennen veranstaltet wird. In dieser Saison gab es Ende März zum ersten Mal ein Dirt-Rennen in Bristol. Über 15.000 Kubikmeter Lehm wurden auf den Beton des Short-Tracks geschüttet und damit in einen Dirt-Track verwandelt.

Die aus einer reinen Betonkonstruktion bestehende Rennstrecke in Bristol ist eine der beliebtesten Strecken und als 'Kolosseum von Bristol' und 'Thunder Valley' sowie 'World's Fastest Half-Mile' weltweit ein Begriff. Die Kürze der Strecke führt dazu, dass die maximal 40 Fahrzeuge der Startaufstellung nahezu die Hälfte der Rennstrecke einnehmen, so dass die Fahrer von den letzten Startpositionen bereits eine gute halbe Runde Rückstand zur Spitze haben.

Eine weitere Besonderheit, aufgrund der kurzen Strecke, sind die zwei Boxengassen. Jeweils eine davon im Bereich der Start- und Zielgeraden und eine im Bereich der Gegengeraden. Mit einer Kurvenüberhöhung von 24 bis 28 Grad gehört die Strecke zu den steilsten im Rennkalender. Das Banking auf Start/Ziel-Geraden liegt zwischen fünf bis neun Grad und bei der Gegengeraden bei vier bis acht Grad.

Die Renndistanz im Kolosseum von Bristol beträgt 500 Runden, aufgeteilt in drei Stages. In den ersten beiden Stages über jeweils 125 Runden geht es um Bonuspunkte für die ersten zehn Fahrer und in den 250 finalen Runden um den Sieg.

Entry List mit 38 Fahrern

Nachtrennen auf dem Bristol Motor Speedway - Foto: LAT Images

Für das 29. Saisonrennen wurden 38 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum 22. Mal in diesem Jahr kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die beiden Open-Teams sind startberechtigt.

Es gab insgesamt drei Fahrerwechsel bei den gemeldeten Teams. Nur bei Rick sowie Patty Ware Racing wurden wieder einmal die Fahrer untereinander getauscht. J.J. Yeley übernimmt die #51, Garrett Smithley die #52 und Jamey Davison die #15. Außerdem ist Motorsport Business Management wieder am Start. David Starr fährt in der #66 seinen vierten Saisoneinsatz.

Es gibt momentan nur sechs verschiedene aktive Sieger. Alle sechs Piloten fahren in den Playoffs. Rekordsieger im Kolosseum ist Kyle Busch mit acht Erfolgen. Sein Bruder Kurt gewann bisher sechs Rennen. Kevin Harvick und Brad Keselowski gewannen im letzten Jahr zum dritten Mal auf der Beton-Piste. Denny Hamlin und Joey Logano waren jeweils in zwei Rennen erfolgreich.

29. Saisonrennen (Playoff-Rennen 3/10, Round of 16 3/3):
61st Annual Bass Pro Shops NRA Night Race
Bristol Motor Speedway, Bristol, TN

0,533 Meilen Beton-Oval, Short Track
500 Runden (Stages: 125/125/250), 266,5 Meilen

Alle aktiven Sieger auf dem Bristol Motor Speedway

8 Siege: Kyle Busch
6 Siege: Kurt Busch
3 Siege: Kevin Harvick, Brad Keselowski
2 Siege: Denny Hamlin, Joey Logano
All-Time Rekordsieger: Darrell Waltrip (12 Siege)

Bristol: Die letzten Sieger (Polesetter)

18.09.2021: ? (Metric-Pole: Martin Truex Jr.)
19.09.2020: Kevin Harvick (Metric-Pole: Brad Keselowski)
31.05.2020: Brad Keselowski (Draw-Pole: Brad Keselowski)
17.08.2019: Denny Hamlin (Pole: Denny Hamlin)
07.04.2019: Kyle Busch (Pole: Chase Elliott)
18.08.2018: Kurt Busch (Pole: Kyle Larson)
16.04.2018: Kyle Busch (Pole: Kyle Busch)
19.08.2017: Kyle Busch (Pole: Erik Jones)
24.04.2017: Jimmie Johnson (Regen-Pole: Kyle Larson)
21.08.2016: Kevin Harvick (Pole: Carl Edwards)
17.04.2016: Carl Edwards (Pole: Carl Edwards)
22.08.2015: Joey Logano (Pole: Denny Hamlin)
19.04.2015: Matt Kenseth (Pole: Matt Kenseth)

Bristol-Zeitplan (MESZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Sonntag, 19. September
01:45 Uhr: 29. Saisonrennen über 500 Runden (Stages: 125/125/250)



Die 16 Playoff-Teilnehmer 2021 - Foto: NASCAR

Zwischenstand Playoffs (2/10)
(mit allen Bonuspunkten) nach 28 Rennen

1. (1) Denny Hamlin, (1 Sieg) 2.127 Punkte
2. (3) Martin Truex Jr., (1 Sieg) 2.113 Punkte
3. (2) Kyle Larson, +98 Punkte
---
4. (6) Joey Logano, +40 Punkte
5. (5) Ryan Blaney, +28 Punkte
6. (7) Kevin Harvick, +25 Punkte
7. (10) Chase Elliott, +19 Punkte
8. (9) Christopher Bell, +17 Punkte
9. (8) Brad Keselowski, +13 Punkte
10. (14) Kyle Busch, +8 Punkte
11. (11) Aric Almirola, +3 Punkte
12. (13) Alex Bowman, +0 Punkte
---
13. (4) Kurt Busch, -0 Punkte
14. (12) Tyler Reddick, -5 Punkte
15. (15) William Byron, -18 Punkte
16. (16) Michael McDowell, -38 Punkte

Mittwoch, 15. September 2021

NASCAR Kalender 2022: Auftakt im Olympiastadion von L.A.

Clash at the Los Angeles Memorial Coliseum - Foto: NASCAR

NASCAR veröffentlichte den neuen NASCAR-Kalender 2022. Es gab einige Veränderungen zum Vorjahr. Das legendäre Los Angeles Memorial Coliseum ist zum ersten Mal Austragungsort für das 'Clash'-Einladungsrennen. Gleichzeitig erfolgt das Renndebüt der Gen7- beziehungsweise Next-Gen-Autos. Die NASCAR-Cup-Piloten fahren erstmals im Juni im Gateway Motorsports Park in St. Louis, der aus Sponsorengründen offiziell als World Wide Technology Raceway bezeichnet wird.

Das erste Punkterennen der Saison 2022 wird natürlich weiterhin das 'Great American Race', dem Daytona 500 auf dem Daytona International Speedway sein. Nach Daytona folgt der Auftakt des 'West Coast Swings' mit dem Rennen auf dem Auto Club Speedway, der wegen Corona zwei Jahre nicht im Kalender stand.

Für Fontana musste der Daytona Road Course aus dem Kalender genommen werden. Damit gibt es in 2022 nur noch sechs statt sieben Road Course Rennen. Dazu gehört auch das Dirt-Rennen in Bristol, dass zum zweiten Mal ausgetragen wird. Auf dem Pocono Raceway wird nur noch ein Rennen gefahren. Damit ist der Doubleheader Geschichte. Es gab Verschiebungen der Reihenfolge in den Playoff-Rennen. Für Richmond ist wieder Homestead Playoff-Austragungsort. In Phoenix wird zum dritten Mal das Finale ausgetragen.

Der NASCAR Cup Series Kalender 2022 in der Übersicht:
06.02.: Clash (Los Angeles Coliseum)
16.02.: Daytona 500 Qualifying (Daytona International Speedway)
17.02.: Daytona 500 Duels (Daytona International Speedway)
10.02.: (01) Daytona 500 (Daytona International Speedway)
27.02.: (02) TBA (Auto Club Speedway)
06.03.: (03) Pennsoil 400 (Las Vegas Motor Speedway)
13.03.: (04) Instacart 500 (Phoenix Raceway)
20.03.: (05) Folds of Honor QuikTrip 500 (Atlanta Motor Speedway)
27.03.: (06) Echopark Texas Grand Prix (Circuit of the Americas)
03.04.: (07) Toyota Owners 400 (Richmond Raceway)
09.04.: (08) Blue-Emu Maximum Pain Relief 500 (Martinsville Speedway)
17.04.: (09) Food City Dirt Race (Bristol Motor Speedway Dirt Track)
24.04.: (10) GEICO 500 (Talladega Superspeedway)
01.05.: (11) Drydene 400 (Dover International Speedway)
08.05.: (12) Goodyear 400 (Darlington Raceway)
15.05.: (13) Buschy McBusch Race 400 (Kansas Speedway)
22.05.: All-Star Open (Texas Motor Speedway)
22.05.: All-Star Race (Texas Motor Speedway)
29.05.: (14) Coca-Cola 600 (Charlotte Motor Speedway)
05.06.: (15) TBA (World Wide Technology Raceway)
12.06.: (16) Toyota / Save Mart 350 (Sonoma Raceway)
26.06.: (17) Ally 400 (Nashville Superspeedway)
03.07.: (18) Jockey Made in America 250 (Road America)
10.07.: (19) Quaker State 400 (Atlanta Motor Speedway)
17.07.: (20) Foxwoods Resort Casino 301 (New Hampshire Motor Speedway)
24.07.: (21) Explore the Pocono Mountains 350 (Pocono Raceway)
31.07.: (22) Verizon 200 (Indianapolis Motor Speedway Road Course)
07.08.: (23) FireKeepers Casino 400 (Michigan International Speedway)
14.08.: (24) Federated Auto Parts Salute to American Heroes 400 (Richmond Raceway)
21.08.: (25) Go Bowling at the Glen (Watkins Glen International)
27.08.: (26) Coke Zero Sugar 400 (Daytona International Speedway)
Playoffs (Round of 16)
04.09.: (27/01) Cook Out Southern 500 (Darlington Raceway)
11.09.: (28/02) Hollywood Casino 400 (Kansas Speedway
17.09.: (29/03) Bass Pro Shops NRA Night Race (Bristol Motor Speedway)
Playoffs (Round of 12)
25.09.: (30/04) Autotrader EchoPark Automotive 500 (Texas Motor Speedway)
02.10.: (31/05) YellaWood 500 (Talladega Superspeedway)
09.10.: (32/06) Bank of America ROVAL 400 (Charlotte Motor Speedway ROVAL)
Playoffs (Round of 8)
16.10.: (33/07) South Point 400 (Las Vegas Motor Speedway)
23.10.: (34/08) Dixie Vodka 400 (Homestead, Miami Speedway)
30.10.: (35/09) Xfinity 500 (Martinsville Speedway)
Championship Race
06.11.: (36/10) Season Finale 500 (Phoenix Raceway)


NASCAR-Saison 2021 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Neue Saison, neue Fahrer, neue Teams. Alle Veränderungen 2021:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2021:

NASCAR-Rennkalender 2022:


Weitere Inhalte:
nach 34 von 36 Rennen