Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

NASCAR 2021 Dover: 2. Sieg für Bowman bei Hendrick-Gala

News, Infos und Statistiken vor und nach dem 13. Rennen der Regular Season. Mit Live-Ticker und Post Race Report von der Monster Mile in Dover.
von Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Dover International Speedway

Rennen 13/36 (Regular Season)
52nd Annual Drydene 400

Nächste LIVE-Termine
Circuit of the Americas
Samstag, 22. Mai ab 16:05 Uhr - 16:55 Uhr MESZ:
Practice
Sonntag, 23. Mai ab 16:35 Uhr MESZ:
Qualifying
Sonntag, 23. Mai ab 20:48 Uhr MESZ:
Echopark Texas Grand Prix
68 (15/17/36) Runden
LIVE-TICKER ab 19:30 Uhr MESZ auf Motorsport-Magazin.com

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Dover International Speedway

RACE

  • Race Facts: Post Race Report Dover
  • RACE DAY Winner: Zweiter Saisonsieg für Alex Bowman bei 1-2-3-4-Hendrick-Gala
  • RACE DAY Stage 2: Kyle Larson gewinnt auch Stage 2 nach 240 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Kyle Larson gewinnt nach 120 Runden Stage 1
  • RACE DAY to the back (Update): #77 Josh Berry fährt für Justin Haley (Driver change)
  • RACE DAY to the back (Update): Chase Elliott, Ryan Newman (Pre-race inspection)
  • RACE DAY Live-Ticker auf MSM: Runde für Runde vom Start bis zum Ziel
  • RACE DAY Fuel window (Update): 95-100 Runden
  • RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 35
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 9 Reifensätze
  • RACE DAY Green Flag (Update): Start um 20:11 Uhr MESZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (keine Meldung)
  • RACE DAY Live-Ticker auf MSM: Live ab 19:00 Uhr MESZ

PRE-RACE

  • Driver Ranking: Martin Truex Junior ist die neue Nummer eins
  • Entry List/Startaufstellung (Rennen 13): 37 Fahrer
  • Qualifying (Metric-Pole): Pole Position für Martin Truex Jr.
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Dover International Speedway
  • Schedule: Dover-Zeitplan am Sonntag


Galerie: Alle Bilder vom Dover International Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 17. Mai 2021

POST RACE REPORT Dover: Zweiter Saisonsieg für Alex Bowman bei Hendrick-Gala

Alex Bowman feriert zweiten Saisonsieg - Foto: NASCAR

Alex Bowman ist eine Wundertüte. Den zweiten Saisonsieg erzielte der Hendrick-Pilot in den letzten fünf Rennen. Dazwischen kein einziges Top-10-Resultat, sondern eine durchschnittliche Platzierung von Rang 24,3. Insgesamt gab es in 13 Rennen außer den zwei Erfolgen nur noch drei Top-10-Resultate. Im Durchschnitt erreichte er in 13 Rennen auf Platz 17,5 das Ziel. Entsprechen liegt Bowman in der gesamten Punktetabelle nur auf Rang 13. Bowman gewann das Rennen vom 16 Startplatz aus. Bisher konnte noch kein Fahrer aus der ersten Startreihe gewinnen.

Es war der große Tag von Hendrick Motorsport. Bowman, Kyle Larson, Chase Elliott und William Byron sorgten für einen 1-2-3-4-Erfolg. Es ist erst das dritte Team, in der langen NASCAR-Geschichte, dem ein solcher Erfolg gelang. Der Zweitplatzierte Larson war der große Pechvogel. Er führte 263 Runden das Feld an und gewann beide Stages. Er ist bereits der sechste Fahrer, der in dieser Saison beide Stages gewinnen konnte. Allerdings holte nur Martin Truex Junior anschließend auch einen Sieg. Larson ist nun Rekordhalter mit insgesamt sechs Stage-Siegen und 754 Führungsrunden.

Chase Elliott wurde Dritter und erzielte damit sein drittes Top-10-Resultat in Folge. Bereits zum vierten Mal verlor der amtierenden Champion vor dem Rennen seinen Startplatz. Durch den vierten Platz verlängerte William Byron seine Serie auf elf Top-10-Resultate in Folge. Fünfter wurde Joey Logano als bester Ford-Fahrer, gefolgt von Kevin Harvick und Denny Hamlin, als bestplatzierter Toyota-Pilot. Ausgerechnet Elliott und Hamlin sind die einzigen Fahrer in ihren 4er-Teams, die noch ohne Sieg sind.

Tyler Reddick wurde Achter und erzielte damit das fünfte Top-8 Ergebnis in den letzten sieben Rennen. Die Top-10 komplettierten Daniel Suarez und Cole Custer. Der letztjährige Playoff-Teilnehmer Aric Almirola setzt seine Negativ-Serie fort. Almirola wurde zum zweiten Mal in Folge auf dem letzten Platz gewertet. Nur ein Top-10-Ergebnis steht in seiner 2021-Statistik. Josh Berry kam kurzfristig zu seinem Cup-Debüt und belegte dem 30. Platz. Anthony Alfredo war zum dritten Mal bestplatzierter Rookie. Chevrolet führt jetzt mit vier Siegen die Hersteller-Wertung an. Zweiter ist Ford mit ebenfalls vier Siegen vor Toyota, die schon fünf Rennen gewinnen konnten. Nur vier Teams waren für die Siege zuständig: Hendrick Motorsports, Joe Gibbs Racing, Team Penske und Front Row Motorsports.

Statistiken zum 13. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
400 (Stages: 120/120/260) Runden (400 Meilen), 3:19:55 Stunden
Sieger:
Alex Bowman (2. Sieg 2021, 1. Dover-Sieg, 4. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Kyle Larson, 55 (10/10/35) Punkte
Stage-Siege 2021:
Stage 1: Kyle Larson. (5. Stage-Sieg)
Top-10: #5, 11, 12, 9, 4, 24, 22, 48, 17, 2
Stage 2: Kyle Larson (6. Stage-Sieg)
Top-10: #5, 9, 48, 24, 11, 4, 1, 2, 3, 8
Stage 3/Ziel: Alex Bowman
Top-10: #48, 5, 9, 24, 22, 4, 11, 8, 99, 41
Führungsrunden:
Martin Truex Jr. (263/400 Runden)
Führungsrunden gesamt 2021 (Top-5):
1. (3) Kyle Larson, 774 Runden
2. (1) Denny Hamlin, 751 Runden
3. (2) Martin Truex Jr., 624 Runden
4. (4) Joey Logano, 324 Runden
5. (5) Ryan Blaney, 229 Runden
Runden gesamt 2021 (Top-5):
13 Rennen (3.745 Runden)
1. (1) Denny Hamlin, 3.742 Runden
2. (3) Austin Dillon, 3.741 Runden
2. (3) Kevin Harvick, 3.741 Runden
4. (1) Kyle Busch, 3.735 Runden
4. (5) Martin Truex Jr., 3.735 Runden
4. (6) William Byron., 3.735 Runden
Pole Award:
Martin Truex Jr. (2. Metric-Pole 2021)
Rennunterbrechungen:
6 (36 Runden), Rekord 2021: 15 (Martinsville I)
Führungswechsel:
19 (10 Fahrer), Rekord 2021: 35 (Talladega I)
Bester Rookie:
Anthony Alfredo (Platz 28)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2021 (Best Rookie Award):
1. (1) Chase Briscoe, 200 Punkte (10 Awards)
2. (2) Anthony Alfredo, 134 Punkte (3 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2021:
1. (2) Chevrolet, 467 Punkte (4 Siege)
2. (1) Ford, 460 Punkte (4 Siege)
3. (3) Toyota, 452 Punkte (5 Siege)
Zwischenstand Playoffs (mit Bonuspunkten) nach 13 Rennen
1. (1) Martin Truex Jr., (3 Siege) 2.026 Punkte
2. (2) Denny Hamlin, 2.020 Punkte (Gesamtführung/Punkte)
3. (4) Kyle Larson, (1 Sieg) 2.017 Punkte
4. (5) William Byron, (1 Sieg) 2.016 Punkte
5. (3) Joey Logano, (1 Sieg) 2.014 Punkte
6. (6) Ryan Blaney, (1 Sieg) 2.013 Punkte
7. (10) Alex Bowman, (2 Siege) 2.010 Punkte
8. (7) Brad Keselowski, (1 Sieg) 2.008 Punkte
9. (8) Kyle Busch, (1 Sieg) 2.007 Punkte
10. (9) Michael McDowell, (1 Sieg) 2.005 Punkte
11. (11) Christopher Bell, (1 Sieg) 2.005 Punkte
---
12. (12) Chase Elliott, 2.005 Punkte
13. (13) Kevin Harvick, 2.003 Punkte
14. (14) Chris Buescher, 2.001 Punkte
15. (15) Tyler Reddick, 2.000 Punkte
16. (16) Austin Dillon, 2.000 Punkte

RACE DAY: Sonntag, 16. Mai 2021

LIVE-TICKER auf Motorsport-Magazin.com
Runde für Runde vom Start bis zum Ziel

Gute Nacht NASCAR-Fans! Nach dem Rennen In Dover folgt am nächsten Sonntag der nächste Live-Ticker ab 19:30 Uhr MESZ vom 14. Saisonrennen auf dem Circuit of the Americas. Der Road Course steht zum ersten Mal im NASCAR-Kalender. Die Formel-1-Fans kennen bereits die Strecke in der Nähe von Austin. Den POST RACE REPORT mit allen Statistiken vom 13. Rennen könnt ihr am Montag lesen.

Hendrick 1-2-3-4-Erfolg auf dem Ergebnis-Tower - Foto: LAT Images

STAGE 3/ZIEL
ERGEBNIS (Top-10): 1. BOWMAN, 2. Larson, 3. Elliott, 4. Byron, 5. Logano, 6. Harvick, 7. Hamlin, 8. Reddick, 9. Suarez, 10. Custer. Hendrick feiert einen 1-2-3-4-Erfolg.
Runde 400/Ziel: BOWMAN erzielt seinen 2. Saisonsieg nach starker Leistung in der letzten Stage. Es war der 1. Dover-Sieg für den Hendrick-Chevrolet-Fahrer. Gleichzeitig war es der 4. Sieg in seiner Karriere.
Runde 374: Bowman vergrößert ständig seinen Vorsprung auf inzwischen 1.5 Sekunden.
Runde 360: Hendrick Motorsports dominiert weiterhin mit P1-2-3-4.
Runde 343: Suarez liegt auf Rang 7.
Runde 331: Bowman gewinnt den RESTART.
Runde 325: CAUTION (7) Debris.
Runde 323: Bowman verteidigt seine Position vor Larson.
Runde 320: RESTART mit Leader Bowman vor Larson und Elliott. Hamlin liegt mit frischen Reifen auf P9.
Runde 316: Der 5. Hamlin macht mit einigen dahinter liegenden Fahrern einen Boxenstopp.
Runde 314: CAUTION (6) Rookie Alfredo wird von Stenhouse in die Mauer geschickt. LUCKY DOG. Preece.
Runde 311: Bowman verteidigt Platz 1 vor Larson.
Runde 309: RESTART. Führungswechsel in der Boxengasse. Neuer Leader ist Bowman vor Larson, Elliott, Byron und Harvick.
Runde 302: CAUTION (5) Almirola landet nach Reifenschaden in der Mauer. Sein Chevy brennt. LUCKY DOG. erneut Preece (liegt aber immer noch 1 Runde zurück).
Runde 288: Bowman ist nicht so ein hartnäckiger Verfolger und liegt bereits 2.5 Sekunden zurück.
Runde 254: Die Larson-Show geht an der Spitze weiter.
Runde 249: RESTART nach den Boxenstopps in der 2. CONCLUSION CAUTION (4). Larson berhauptet knapp die Führung vor dem neuen Zweiten Bowman. Dritter ist Elliott vor Byron und Kurt Busch. Noch 19 Fahrer liegen in der Führungsrunde.

Larson (#5) gewinnt auch Stage 2 vor Elliott (#9) - Foto: LAT Images

STAGE 2
ERGEBNIS (Top-10): 1. LARSON, 2. Elliott, 3. Bowman, 4. Byron, 5. Hamlin, 6. Harvick, 7. Kurt Busch, 8. Keselowski, 9. Dillon, 10. Reddick. LUCKY DOG: Preece.
Runde 240: Auch die 2. Stage gewinnt LARSON. Es ist sein 6. Stage-Sieg in dieser Saison. Er ist bereits der 6. Fahrer im 13. Rennen, der beide Stage gewinnt. Für Larson ist es das 2. Mal, dass er beide Stages gewinnen kann.
Runde 213: Durch Überrundungsverkehr variiert der Abstand zwischen den Teamkollegen Larson und Elliott zwischen 0.3 und 1 Sekunde.
Runde 204: Alle 4 Hendrick-Piloten liegen In Front. Larson vor Elliott, Bowman und Byron.
Runde 200: Zur Rennhalbzeit führt Larson weiterhin mit 1 Sekunde Vorsprung vor Elliott. Byron und Hamlin liegen 4 Sekunden dahinter.
Runde 177: RESTART nach Boxenstopps. Top-5: Larson, Elliott, Hamlin, Harvick, Byron. Blaney muss einen Extra-Stopp einlegen.
Runde 171: CAUTION (3). Debütant Berry landet in der Mauer.
Runde 158: Larson legt ein Höllentempo vor. Elliott liegt nur 1 Sekunde zurück, Blaney bereits 7 Sekunden.
Runde 140: Hamlin ist der einzige Toyota-Fahrer in den Top-13.
Runde 132: Elliott und Blaney überholen Hamlin.
Runde 130: RESTART nach den Boxenstopps in der 1. CONCLUSION CAUTION (2). Es führt weiterhin Larson vor Hamlin, Elliott, Blaney und Logano. 19 Fahrer befinden sich noch in der Führungsrunde. Reparaturarbeiten bei Kyle Busch und Truex.

Larson (#5) gewinnt Stage 1 - Foto: LAT Images

STAGE 1
ERGEBNIS (Top-10): 1. LARSON, 2. Hamlin, 3. Blaney, 4. Elliott, 5. Harvick, 6. Byron, 7. Logano, 8. Bowman, 9. Buescher, 10. Keselowski. LUCKY DOG: Almirola.
Runde 120: LARSON gewinnt die 1. Stage deutlich vor Hamlin. Es ist sein 5. Stage-Sieg in 2021.
Runde 110: 10 Runden vor Stage-Ende führ Larson mit 7 Sekunden Vorsprung.
Runde 83: Larson führt mit 3.1 Sekunden vor Harvick.
Runde 62: Debütant Berry liegt 2 Runden zurück.
Runde 53: Kyle Busch kann das Tempo nicht mitgehen und liegt 1 Runde zurück.
Runde 44: Elliott hat nach Strafversetzung die Top-10 erreicht.
Runde 42: RESTART. Das Rennen in der Boxengasse gewinnt Larson vor Byron, Harvick, Hamlin und Blaney. Es befinden sich noch 29 Fahrer in der Führungsrunde.
Runde 35: COMPETITION CAUTION (1). Byron führt vor Larson, Harvick, Truex und Hamlin. LUCKY DOG: LaJoie.
Runde 23: Motorprobleme bei Kyle Busch.
Runde 23: Truex fällt auf P4 zurück.
Runde 18: Byron übernimmt im Überrundungverkehr die Spitze.
Runde 15: Truex führt knapp vor Byron, Larson, Hamlin und Harvick.
Runde 1: Truex gewinnt den Start vor Larson und Hamlin.
Start: Polesetter Truex und Teamkollege Hamlin starten aus der 1. Reihe.

Polesetter Truex mit dem Monster-Pokal - Foto: NASCAR

VOR DEM START
20:02 Uhr: Startkommando: Dave Klinger (Drydene).
19:55 Uhr: Nationalhymne: Craig Morgan.
19:54 Uhr: Pre-race ceremonies
19:35 Uhr: Wetter in Dover/Delaware: 21 Grad, teils bewölkt, 39% Luftfeuchtigkeit, schwacher Wind: 5 km/h, Niederschlag 15%.
19:32 Uhr: Strafversetzungen (Update): Josh Berry fährt sein Cup-Debüt in der #77 für Justin Haley. Für Elliott ist es bereits die 4. Strafversetzung.
19:30 Uhr: 3 Strafversetzungen (Update): Elliott, Berry. Newman
19:28 Uhr: Dover-Rekorde: 29 Führungswechsel (1980/1986), 16 Gelbphasen (1993), 491 Führungsrunden von 500 Gesamtrunden in der Saison 1974 durch Richard Petty.
19:27 Uhr: Dover-Statistik (5-Jahres-Durchschnitt): 15,6 Führungswechsel, 6,8 Gelbphasen, 44,4 Runden unter Grün.
19:26 Uhr: 9 Fahrer aus der Starterliste konnten bisher 17 Siege auf der Monster Mile erzielen.
19:25 Uhr: Die letzten beiden Siege von der Pole Position holte Jimmie Johnson 2009 und 2010. Der zurückgetretene siebenfache Champion ist mit elf Siegen All-Time-Rekordsieger..
19:24 Uhr: Newman, Kyle Busch, Truex und Harvick sind mit 3 Erfolgen die Rekordsieger bei den aktiven Fahrern.
19:23 Uhr: Im letzten Jahr gab es einen Doubleheader am Samstag und Sonntag. Hamlin und Harvick siegten im August 2020..
19:22 Uhr: Truex holte zuvor 2010, 2011 und 2017 einen Pole Award. Truex gewann auch 3 Rennen in den Jahren 2007, 2016 und 2019. Der Erfolg in der Saison 2007 war gleichzeitig der 1. Karriere-Sieg für Truex.
19:21 Uhr: Der dreifache Saisonsieger Martin Truex Junior startet im Gibbs-Toyota nach Richmond zum 2. Mal in dieser Saison von der Pole Position, die im Metric-Verfahren ermittelt wird.
19:17 Uhr: Metric-Startaufstellung (Top-10): 1. Truex, 2. Hamlin, 3. Byron, 4. Larson, 5. Harvick, 6. Kyle Busch, 7. Blaney, 8. Elliott, 9. Logano, 10. Buescher.
19:16 Uhr: Erneut stehen nur 37 Fahrer in der Startaufstellung.
19:11 Uhr: Fuel window: 95-100 Runden.
19:10 Uhr: Competition Caution in Runde 35.
19:09 Uhr: Goodyear Tire Notes: 9 Reifensätze haben die Teams zur Verfügung.
19:07 Uhr: Die beiden Stages-Wertungen erfolgen nach Runde 120 und 240.
19:04 Uhr: Das Rennen geht über 400 Runden auf dem 1 Meilen langen Beton-Oval.
19:03 Uhr: Green Flag um 20:11 Uhr.
19:02 Uhr: Es ist die 103. Ausgabe auf der Monster Mile.
19:01 Uhr: Herzlich willkommen zum LIVE-TICKER vom 13. Saisonrennen der Regular Season auf dem Dover International Speedway.

LIVE-TICKER vom 13. Saisonrennen - Foto: Motorsport-Magazin.com

Samstag, 15. Mai 2021

Driver Ranking 12/2021
Top-20 nach dem Rennen in Darlington

Martin Truex Junior ist die neue Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Martin Truex Junior ist zum ersten Mal in dieser Saison die Nummer eins in unserem Ranking. Durch den dritten Saisonsieg verdrängte der Gibbs-Pilot Denny Hamlin, William Byron, Kyle Busch und Ryan Blaney um jeweils eine Position.

Titelverteidiger Chase Elliott folgt auf Rang sechs vor Tyler Reddick, der jetzt vor Kevin Harvick bestplatzierter Stewart-Haas-Pilot ist. Chase Briscoe ist der erste Rookie, der in diesem Jahr den Sprung in die Top-20 schaffte. Dafür fehlt Michael McDowell in dieser Woche.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (5) MARTIN TRUEX JR. 11. (6) Matt DiBenedetto
2. (1) Denny Hamlin 12. (13) Kyle Larson
3. (2) William Byron 13. (14) Chris Buescher
4. (3) Kyle Busch 14. (12) Austin Dillon
5. (4) Ryan Blaney 15. (19) Christopher Bell
6. (8) Chase Elliott 16. (18) Ryan Newman
7. (10) Tyler Reddick 17. (15) Alex Bowman
8. (9) Kevin Harvick 18. (17) Daniel Suarez
9. (11) Joey Logano 19. (23) Chase Briscoe
10. (7) Brad Keselowski 20. (20) Ross Chastain

Freitag, 14. Mai 2021

Entry List/Startaufstellung mit 37 Fahrern

Martin Truex Junior startet zum zweiten Mal von der Pole - Foto: NASCAR

Für das 13. Saisonrennen der Regular Season wurden wie in der Vorwoche 37 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum zehnten Mal in diesem Jahr kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Das einzige Open-Team ist startberechtigt. Es gab nur einen Fahrerwechsel bei Rick Ware Racing. Für J.J. Yeley übernimmt wieder Garrett Smithley das Cockpit mit der #53 und bestreitet damit sein achtes Saisonrennen.

Fahrerwechsel nach Bekanntgabe der Startaufstellung werden mit einer Strafversetzung ans Ende des Feldes bestraft. Die Startaufstellung wird im Metric-Verfahren ermittelt. NASCAR belohnt sowohl die Leistung in der Saison, als auch im letzten Rennen, um die Startaufstellung und die Auswahl der Boxen zu bestimmen. Dabei werden die Position der Besitzerpunkte (Owner Points) sowie das letzte Rennergebnis und die schnellste Runde des zuletzt abgeschlossenen Rennens verwendet. Die Besitzerpunkte werden mit 35% gewichtet und die schnellste Rennrunde mit 15%. Die Endposition im letzten Rennen wird auf jeweils 25% für den Fahrer und Besitzer aufgeteilt.

Die Startaufstellung für Dover wurde erneut im Metric-Verfahren ermittelt. Der dreifache Saisonsieger Martin Truex Junior startet im Gibbs-Toyota nach Richmond zum zweiten Mal in dieser Saison von der Pole Position. Sein Teamkollege Denny Hamlin, der im letzten Jahr den ersten Doubleheader in Dover gewann, steht ebenfalls in der ersten Reihe. Aus Reihe zwei beginnen die beiden Hendrick-Chevrolet-Piloten William Byron und Kyle Larson das Rennen über 400 Runden. Bestplatzierter Ford-Fahrer ist Kevin Harvick auf Rang fünf, der im August 2020 den zweiten Doubleheader gewann. Sechster ist Kyle Busch vor Ryan Blaney, Champion Chase Elliott, Joey Logano und Chris Buescher auf Startplatz zehn.

Entry List/Startaufstellung (Metric-Qualifying):
Dover International Speedway

12. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 1 Open-Team (OT)
1 Fahrerwechsel (DC) / 2 Rookies (R)

1. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
2. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
3. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
4. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
5. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
6. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
7. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
8. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
9. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
10. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
11. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
12. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
13. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
14. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
15. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
16. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
17. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
18. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
19. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
20. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
21. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
22. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
23. #43 Erik Jones (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
24. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing
25. #37 (OT) Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
26. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
27. #38 (R) Anthony Alfredo (Ford) Front Row Motorsports
28. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
29. #77 Justin Haley (Chevrolet) Spire Motorsports
30. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
31. #78 B.J. McLeod (Ford) Live Fast Motorsports
32. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
33. #15 James Davison (Chevrolet) Rick Ware Racing
34. #51 Cody Ware (Chevrolet) Petty Ware Racing
35. #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
36. #53 (DC) Garrett Smithley (Chevrolet) Rick Ware Racing
37. #52 Josh Bilicki (Ford) Rick Ware Racing

Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Dover International Speedway
Zeitplan für das 13. Saisonrennen in Dover

Regular Season Cup-Rennen 13: 52nd Annual Drydene 400 - Foto: NASCAR

Die 13. Station der Regular Season 2021 ist die 'Monster Mile' in Dover. Damit beginnt das zweite Saisondrittel. Seit 1969 ist der Dover International Speedway fester Bestandteil des NASCAR-Cup-Kalenders. Zwei Austragungen pro Saison gibt es seit 1971. Im letzten Corona-Jahr wurden die beiden Rennen auf der Beton-Piste als Doubleheader am Samstag und Sonntag ausgetragen. Am Sonntag startet die 103. Ausgabe auf dem Oval.

Die Renndistanz wurde 1997 von 500 auf 400 Meilen verkürzt. Aufgrund des Spitznamens 'The Monster Mile' erhielt die Rennstrecke im Jahre 2004 ein neues Maskottchen. Die riesige Skulptur 'The Monster' empfängt die Zuschauer am Haupteingang.

Die Strecke besteht aus Beton mit einem asphaltierten ebenen Bereich in den Kurven. Da verunglückte Autos durch die starke Überhöhung unweigerlich hier enden, wird die Strecke scherzhaft auch als 'selbstreinigende Rennstrecke' bezeichnet. Die neue Renndistanz von 400 Meilen ist aufgeteilt in drei Stages über 120, 120 und finalen 160 Runden. Das Banking in den Kurven beträgt 24 Grad und die beiden Geraden haben eine Überhöhung von neun Grad.

The Monster - Foto: NASCAR

Mit Ryan Newman, Kyle Busch, Martin Truex Junior und Kevin Harvick gibt es momentan vier Rekordsieger unter den aktiven Fahrern mit jeweils drei Siegen. Im letzten Jahr gewannen Denny Hamlin und Kevin Harvick den Doubleheader. Hamlin gehört zu einer Gruppe von insgesamt fünf Fahrern mit einem Erfolg in Dover. Die letzten beiden Siege von der Pole Position holte Jimmie Johnson 2009 und 2010. Der zurückgetretene siebenfache Champion ist mit elf Siegen All-Time-Rekordsieger.

13. Saisonrennen (Regular Season):
52nd Annual Drydene 400
Dover International Speedway, Dover, DE

1 Meilen Beton-Oval, Intermediate
400 Runden (Stages: 120/120/160), 400 Meilen

Alle aktiven Sieger auf dem Dover International Speedway

3 Siege: Ryan Newman, Kyle Busch, Martin Truex Jr., Kevin Harvick
1 Sieg: Kurt Busch, Brad Keselowski, Chase Elliott, Kyle Larson, Denny Hamlin
All-Time Rekordsieger: Jimmie Johnson (11 Siege)

Dover: Die letzten Sieger (Polesetter)

16.05.2021: ? (Metric-Pole: Martin Truex Jr.)
23.08.2020: Kevin Harvick (P20 DH-Rennen 1: Matt DiBenedetto)
22.08.2020: Denny Hamlin (Metric-Pole: Chase Elliott)
06.10.2019: Kyle Larson (Pole: Denny Hamlin)
06.05.2019: Martin Truex Jr. (Pole: Chase Elliott)
07.10.2018: Chase Elliott (Regen-Pole: Kyle Busch)
06.05.2018: Kevin Harvick (Pole: Kyle Larson)
01.10.2017: Kyle Busch (Pole: Martin Truex Jr.)
04.06.2017: Jimmie Johnson (Pole: Kyle Busch)
02.10.2016: Martin Truex Jr. (Regen-Pole: Brad Keselowski)
15.05.2016: Matt Kenseth (Regen-Pole: Kevin Harvick)
04.10.2015: Kevin Harvick (Regen-Pole: Matt Kenseth)
31.05.2015: Jimmie Johnson (Pole: Denny Hamlin)

Dover-Zeitplan (MESZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Sonntag, 16. Mai
20:11 Uhr: 13. Saisonrennen über 400 Runden (Stages: 120/120/160)


NASCAR-Saison 2021 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Neue Saison, neue Fahrer, neue Teams. Alle Veränderungen 2021:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2021:


Weitere Inhalte:
nach 29 von 36 Rennen