Motorsport-Magzain.com Plus
NASCAR

NASCAR Fontana 2020: News, Infos, Statistiken zum 3. Rennen

News, Infos und Statistiken vor und nach dem 3. Lauf der Regular Season. Alex Bowman gewinnt überlegen das Rennen auf dem Auto Club Speedway in Fontana.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Auto Club Speedway

24th Annual Auto Club 400
Rennen 3/36 (Regular Season)

Nächster LIVE-Termin
Freitag, 6. März von 21:35 bis 22:25 Uhr MEZ:
Phoenix Raceway
Practice 1

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE Auto Club Speedway

  • Race Facts Fontana: Post Race Report
  • RACE DAY Winner: Zweiter Karriere-Sieg für Alex Bowman
  • RACE DAY Stage 2: Ryan Blaney gewinnt die zweite Stage nach 120 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Erster Stage-Sieg für Alex Bowman nach 60 Runden
  • RACE DAY Startzeit (Update): Startverzögerung durch leichten Regen
  • RACE DAY NEWS: Ryan Preece und Ricky Stenhouse Jr. verlieren 10 Meisterschaftspunkte
  • RACE DAY to the back (Update): Ryan Preece, Ricky Stenhouse Jr.
  • RACE DAY Startzeit (Update): 21:46 Uhr MEZ
  • RACE DAY Fuel window (Update): 45-48 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 11 Reifensätze +1 Satz alt (Qualifying/Practice)
  • RACE DAY Facts: Auto Club Speedway
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motortvision.TV ab 21:00 Uhr MEZ)
  • POLE DAY Qualifying: Pole Position für Clint Bowyer
  • POLE DAY Qualifying Order: Ty Dillon beginnt, Jimmie Johnson letzter Starter
  • Driver Ranking: Kevin Harvick ist die neue Nummer eins
  • Final Practice (Happy Hour): Bestzeit für Alex Bowman auch im letzten Training
  • Practice 1: Alex Bowman fährt erste Bestzeit
  • NEWS Trucks: Kopfgeld auf Kyle Busch ausgesetzt
  • Entry List: Fontana-Starterliste mit 38 Fahrern
  • Happy Birthday! Ty Dillon (27.02.1992)
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Auto Club Speedway
  • Schedule: Fontana-Zeitplan von Freitag bis Sonntag (28. Februar bis 1. März)

Galerie: Alle Bilder vom Auto Club Speedway in Fontana (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 2. März2020

POST RACE REPORT Fontana: Zweiter Karrieresieg für Alex Bowman

Alex Bowman feiert ersten Stage- und Saisonsieg - Foto: LAT Images

Das dritte Regular-Season-Rennen der NASCAR-Cup-Saison 2020 endete nach 200 Runden mit einem beeindruckenden Sieg von Alex Bowman. Der Hendrick-Pilot war nach beiden Trainingseinheiten der schnellste Fahrer, gewann Stage eins und holte seinen zweiten Karrieresieg mit starken 110 Führungsrunden. Die zweite Stage hatte Ryan Blaney gewonnen, der kurz vor Rennende Platz zwei verlor. Vorjahressieger Kyle Busch wurde Zweiter vor seinem Bruder Kurt. Jimmie Johnson beendete sein letztes Heimrennen auf Platz sieben.

Durch den ersten Stage-Sieg in seiner Karriere und Platz zwei in der zweiten Stage kam Bowman insgesamt auf 59 von 60 möglichen Punkten. Pechvogel Blaney, der mit einer Runde Rückstand Platz 19 belegte, konnte trotzdem 37 Punkte erzielen, da er 19 Bonuspunkte in der Stage-Wertung holte. Der Neunte Kevin Harvick ist der einzige Fahrer, der alle drei bisherigen Rennen in den Top-10 beendete. Brad Keselowski, Denny Hamlin, Johnson und Kyle Larson schafften zwei Top-10-Resultate. Bowman liegt in der Gesamtwertung bei den Führungsrunden nun in Führung. In der Rookie-Wertung tauschten die ersten vier Kandidaten die Positionen. Tyler Reddick führt jetzt nach zwei Bestleistungen in Folge. Durch den ersten Sieg von Chevrolet haben nun alle drei Herstellen einen Sieg auf dem Konto.

Statistiken zum 3. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
200 (80/80/120) Runden (400 Meilen), 2:37:07 Stunden
Sieger:
Alex Bowman (1. Sieg 2020, 1. Fontana-Sieg, 2. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Alex Bowman 59 (40/10/9) Punkte
Stage-Siege 2020:
Stage 1: Alex Bowman (1. Stage-Sieg)
Top-10: #88, 12, 48, 10, 1, 2, 22, 21, 9, 18
Stage 2: Ryan Blaney (1. Stage-Sieg)
Top-10: #12, 88, 48, 2, 19, 9, 18, 11, 20, 4
Führungsrunden:
Alex Bowman (110/200 Runden)
Führungsrunden gesamt 2020 (Top-3):
1. Alex Bowman, 113 Runden
2. Chase Elliott, 93 Runden
3. Kevin Harvick, 92 Runden
Pole Award:
Clint Bowyer (1. Pole 2020, 1. Fontana-Pole, 4. Karriere-Pole)
Rennunterbrechungen:
3 (13) Runden), Rekord 2020: 9 (Daytona I, Las Vegas I)
Führungswechsel:
16 (8 Fahrer), Rekord 2020: 25 (Las Vegas I)
Bester Rookie:
Tyler Reddick (Platz 11)
Zwischenstand Rookie-Wertung 2020:
1. (3) Tyler Reddick, 55 Punkte
2. (1) John Hunter Nemechek, 51 Punkte
3. (4) Cole Custer, 44 Punkte
4. (2) Brennan Poole, 34 Punkte
5. (5) Christopher Bell, 13 Punkte
6. (6) Quin Houff, 8 Punkte
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2020:
1. (1) Ford, 107 Punkte (1 Sieg)
2. (2) Chevrolet, 104 Punkte (1 Sieg)
3. (3) Toyota, 97 Punkte (1 Sieg)
Zwischenstand Playoff-Bonuspunkte 2020 (Top-5):
1. (1) Denny Hamlin, 6 Punkte (1 Sieg)
1. (--) Alex Bowman, 6 Punkte (1 Sieg)
3. (2) Joey Logano, 5 Punkte (1 Sieg)
4. (3) Chase Elliott, 3 Punkte
5. (--) Ryan Blaney, 1 Punkt

RACE DAY: Sonntag, 1. März 2020

Race Facts: Die letzten News und Infos vor dem Start

Vor zwölf Monaten gewann Kyle Busch in Fontana - Foto: NASCAR

Aktive Rennsieger in Fontana: Jimmie Johnson (6 Siege), Kyle Busch (4), Brad Keselowski, Martin Truex Jr., Kyle Larson, Kurt Busch, Kevin Harvick (1)

Pole Awards in Fontana: Kurt Busch (4 Pole Award), Denny Hamlin (3), Austin Dillon (2), Clint Bowyer (2020), Kyle Larson, Martin Truex Jr., Kyle Busch, Jimmie Johnson, Ryan Newman (1)

Debüt-Rennen in Fontana: Chris Buescher (2015), J.J. Yeley (2004)

Erster Karriere-Pole Award in Fontana: Kyle Busch (2005)

Erster Karriere-Sieg in Fontana: Jimmie Johnson (2002), Kyle Busch (2005)

Siege von der Pole Position (Pole Award) in Fontana: 3(3) in 30 Rennen

Letzter Sieg von der Pole Position in Fontana: 2018 (Martin Truex Jr.)

Die meisten Führungsrunden in Fontana: 228/250 (Jimmie Johnson, 2008)

Die meisten Führungswechsel in Fontana: 35 (2014)

Die meisten Gelbphasen in Fontana: 12 (2008)

Durchschnittswerte seit 2015 bis 2019 in Fontana: 19,2 Führungswechsel 5,8 Gelbphasen über 27,2 Runden, 25,9 Runden ohne Rennunterbrechung

POLE DAY: Samstag, 29. Februar 2020

Qualifying: Clint Bowyer steht auf Pole Position

Vierte Karriere-Pole für Clint Bowyer - Foto: LAT Images

Das Qualifying zum dritten Saisonrennen auf dem Auto Club Speedway in Fontana gewann etwas überraschend Clint Bowyer im Stewart-Haas-Ford. Es war für Bowyer mit einer Geschwindigkeit von 179.614 mph in 40.086 Sekunden erst der vierte Pole Award vor seinem 508. Cup-Rennen. Fontana-Rekordsieger Jimmie Johnson wurde nur um 0.007 Sekunden geschlagen und startet damit ebenfalls aus der ersten Reihe. Alex Bowman, der am Freitag beide Trainingseinheiten gewonnen hatte, belegte den dritten Rang vor Kurt Busch und Kevin Harvick.

Aric Almirola startet von Rang sechs vor Joey Logano, Michael McDowell, Kyle Larson und Ricky Stenhouse Junior. Titelverteidiger und Vorjahressieger Kyle Busch steht mit dem schnellsten Rookie Cole Custer in der neunten Startreihe. Martin Truex Junior hatte zum dritten Mal die Inspektion vor dem Qualifying nicht bestanden und wurde deshalb vom Qualifying ausgeschlossen. Truex startet damit vom letzten Platz.

3. Saisonrennen: 24th Annual Auto Club 400

Auto Club Speedway, Fontana, CA
Top-10: Qualifying/Startaufstellung (Einzelzeitfahren, 1 Runde)

1. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, POLE AWARD
2. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
4. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
5. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
6. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
7. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
8. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
9. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
10. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing


Driver Ranking
Top-16 nach Las Vegas mit Fontana-Vorschau

Kevin Harvick ist die neue Nummer eins - Foto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Mit seiner Konstanz eroberte Kevin Harvick Platz eins in unserem Ranking. Zweiter ist der momentan punktbeste Fahrer Ryan Blaney vor Las Vegas-Sieger Joey Logano. Daytona 500-Gewinner Denny Hamlin liegt nur noch auf Rang vier. Matt DiBenedetto verpasste nur knapp einen Top-10-Platz mit seinem neuen Wood-Brothers-Team. Ryan Newman ist nach seiner Verletzung nicht mehr in den Top-16 vertreten, dafür ist Las Vegas- und Fontana-Rekordsieger Jimmie Johnson wieder dabei.

1. (2) Kevin Harvick: In 26 Rennen gelang keine und nur 1 Sieg in 2011 mit 1 entscheidenden Führungsrunde. Platz 4 im letzten Jahr.

2. (3) Ryan Blaney: Stetige Steigerung in 4 Rennen mit Platz 35, 9, 8 und 5.

3. (6) Joey Logano: Keine Pole und kein Sieg in 13 Renne. Im letzten Jahr Platz 2.

4. (1) Denny Hamlin: 3 Pole Award zwischen 2009 und 2013. Kein Sieg in 18 Rennen. Zuletzt Rang 7.

5. (5) Martin Truex Jr.: Vor 2 Jahren nach 1. Pole gelang der erste Sieg. Damit letzter von insgesamt 3 Siegern von der Pole Position.

6. (4) Kyle Busch: 1. Karriere-Pole und 1. Karriere-Sieg in den beiden Rennen der Saison 2005 in Fontana. 3 weitere Siege folgten 2013, 2014 und im letzten Jahr.

7. (7) Kyle Larson: 2017 gelang nach 1. Pole auch der 1. Sieg. Im letzten Jahr Rang 12.

8. (8) Clint Bowyer: Keine Pole und kein Sieg in 19 Rennen. Zuletzt Platz 38.

9. (13) Austin Dillon: 2 Pole Awards in 2016 und im letzten Jahr die kuriose Pole ohne Zeit. Die letzten beiden Rennen auf Rang 10 beendet.

10. (11) Alex Bowman: Bisher 4 Rennen ohne Top-10 Resultat.

11. (14) Matt DiBenedetto: Im letzten Jahr gelang im 5. Rennen mit Platz 18 das beste Resultat.

12. (10) Chris Buescher: Debütrennen 2015 auf Platz 20 beendet. Vor 1 Jahr mit Rang 16 das beste Ergebnis erzielt.

13. (9) Erik Jones: Bisher 3 Rennen auf Platz 12, 7 und 19 beendet.

14. (18) Ricky Stenhouse Jr.: Bisher 7 Starts mit Platz 5 in 2016 als Bestleistung.

15. (20) Jimmie Johnson: 2002 gelang der 1. Karriere-Sieg in Fontana. Rekordsieger mit 6 Erfolgen. Bestwerte mit 13 Top-5 und 17 Top-10 Ergebnissen in 25 Rennen. Sieg 2008 mit dem Rekord von 228 Führungsrunden von 250 Gesamtrunden. Platz 17 vor einem Jahr.

16. (15) Aric Almirola: In 12 Rennen ohne Pole und Sieg. Im letzten Jahr mit Startplatz 3 und Platz 9 im Rennen die besten Resultate erzielt.

Freitag/Samstag, 28./29. Februar 2020

Final Practice (Happy Hour): Bestzeit für Alex Bowman auch im letzten Training

Alex Bowman in beiden Trainingseinheiten vorne - Foto: LAT Images

Im zweiten und letzten Training über 50 Minuten vor dem Qualifying am Samstag zum dritten Saisonrennen in Fontana, erzielte Alex Bowman erneut die Bestzeit mit seiner 23. Runde. Insgesamt absolvierte Bowman 46 Runden und erreichte auf dem 2-Meilen-Oval 176.626 mph in 40.764 Sekunden im Hendrick-Chevrolet.

Zweiter wurde mit 0.102 Sekunden Rückstand Ryan Blaney im Penske-Ford vor Bubba Wallace im Petty-Chevrolet. Hinter Kurt Busch war Christopher Bell schnellster Rookie auf Rang fünf. Die Top-10 komplettierten Clint Bowyer, Brad Keselowski, Kyle Larson, Matt DiBenedetto und Vorjahressieger Kyle Busch.

Nur 33 von 38 Fahrern waren auf der Strecke zu sehen, davon machten 30 Piloten Longruns über zehn Runden. Mit 175.317 mph lag Bowman auch in dieser Wertung vorne. Joey Logano belegte Rang zwei vor Martin Truex Junior, Blaney und Kurt Busch.

Freitag, 28. Februar 2020

Practice 1: Alex Bowman fährt erste Bestzeit

Alex Bowman legte die erste Bestzeit vor - Foto: LAT Images

Das erste von zwei Trainingseinheiten zum dritten Saisonrennen der Regular Season auf dem Auto Club Speedway in Fontana endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von Alex Bowman im Hendrick-Chevrolet. Mit einer Geschwindigkeit von 179.439 mph in 40.125 Sekunden bezwang Bowman das zwei Meilen lange Oval mit seiner letzten 23. Runde.

Mit Kyle Larson, Rookie Tyler Reddick und Kurt Busch folgten weitere Chevrolet-Piloten auf den Plätzten zwei bis vier. Matt DiBenedetto war schnellster Ford-Fahrer auf Rang fünf vor Fontana-Rekordsieger Jimmie Johnson. Bester Toyota-Fahrer wurde Martin Truex Junior auf Platz sieben vor Ricky Stenhouse Junior, Ryan Blaney und Brad Keselowski.

Vorjahressieger Kyle Busch belegte nur Rang 24. Nur sieben Fahrer absolvierten Longruns über zehn Runden am Stück. In dieser Wertung lag ebenfalls Bowman mit einem Durchschnitt von 175.278 mph vorne. Kurt Busch folgte auf Rang zwei vor Rookie Cole Custer, Truex und Kevin Harvick.


Kopfgeld auf Kyle Busch ausgesetzt

Kyle Busch gewann zuletzt das Truck Series-Rennen in Las Vegas - Foto: NASCAR

Der Tweet eines Fans brachte Kevin Harvick unlängst auf eine Idee, die jetzt so langsam ins Rollen kommt. Es geht darum, dass Kyle Busch mit seinen Starts in der dritten Klasse der NASCAR, der Truck Series, für viel Aufmerksamkeit sorgt. Diese wiederum kommt, davon ist Harvick überzeugt, auch den anderen Fahrern zugute. Deshalb hat er beschlossen, das Ganze noch interessanter zu machen.

Harvick hat auf Busch ein 'Kopfgeld' von 50.000 Dollar ausgesetzt. Dieses geht an den Vollzeit-Cup-Piloten, der es schafft, Busch in einem seiner nächsten vier Rennen in der Truck Series zu schlagen. Der CEO von Gander Outdoors, dem Titelsponsor der Truck Series, stieg in die Wette mit ein. Durch das Engagement von Marcus Lemonis wächst der Preisgeldtopf auf 100.000 Dollar.

Nun haben die ersten zwei Cup-Piloten die Herausforderung angenommen. Chase Elliott startet auf seiner Heimstrecke in Atlanta, Kyle Larson ist in Miami mit von der Partie. Für den Fall, dass Busch ungeschlagen bleiben sollte, haben Harvick und Lemonis bereits einen Plan B. Das Geld geht dann an die Stiftung von Kyle und seiner Frau Samantha, The Bundle of Joy Fund.

Donnerstag, 27. Februar 2020

Entry List für das 3. Saisonrennen auf dem Auto Club Speedway mit 38 Fahrern

Auto Club Speedway - Foto: NASCAR

Für das 3. Saisonrennen wurden 38 Fahrer von den Teams für das Wochenende auf dem Auto Club Speedway gemeldet. Damit gibt es zum zweiten Mal in dieser Saison kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die beiden Open-Teams mit den Fahrern Timmy Hill und Daniel Suarez sind unabhängig vom Ergebnis im Qualifying startberechtigt.

Es gab zwischen Las Vegas und Fontana zum ersten Mal seit Jahren keinen einzigen Fahrerwechsel bei den gemeldeten Teams. Ross Chastain wird erneut den in Daytona verunglückten Ryan Newman bei Roush Fenway Racing ersetzten.

Entry List: Auto Club Speedway
3. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 2 Open-Teams
kein Fahrerwechsel (**) / 6 Rookies (R)

Charter-Teams
(R) #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Ross Chastain (Ford) Roush Fenway Racing
(R) #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
(R) #15 Brennan Poole (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
#37 Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
(R) #38 John Hunter Nemechek (Ford) Front Row Motorsports
(R) #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
#47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#51 Garrett Smithley (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
#52 J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
#53 Joey Gase (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
#77 Reed Sorenson (Chevrolet) Spire Motorsports
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
(R) #95 Christopher Bell (Toyota) Leavine Family Racing
Open-Teams
#66 Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management
#96 Daniel Suarez (Toyota) Gaunt Brothers Racing

Mittwoch, 26. Februar 2020

Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Auto Club Speedway
Zeitplan für das 3. Saisonrennen in Fontana

Regular Season Cup-Rennen 3: 24th Annual Auto Club 400 - Foto: NASCAR

Auf dem Superspeedway in Fontana wird am Sonntag das dritte Saisonrennen der Regular Season 2020 ausgetragen. Der Auto Club Speedway ist ein D-Oval mit einer Länge von zwei Meilen in der Nähe von Los Angeles.

Seit 1997 ist die Strecke Austragungsort eines Cup-Rennens. Zwischen 2004 und 2010 gab es zwei Events pro Saison. Am Sonntag geht es zum 31. Mal um Meisterschaftspunkte im sonnigen Kalifornien. Das Rennen geht über 200 Runden mit zwei Stages über 60 und der finalen Stage über 80 Runden. Das Banking in den Kurven beträgt 14 Grad. Die Start-Ziel-Gerade hat eine Überhöhung von elf Grad und die Gegengerade von drei Grad.

Im Qualifying ist Kurt Busch mit vier Pole Awards der erfolgreichste Pilot. Es folgt Denny Hamlin der dreimal eine Bestzeit erzielte, sowie Austin Dillon, der im letzten Jahr den zweiten Award holte, nachdem er ein kurioses Qualifying ohne Zeit gewinnen konnte. Jimmie Johnson ist mit sechs Siegen der erfolgreichste Fahrer in Fontana. Kyle Busch gewann im letzten Jahr zum vierten Mal auf dieser Strecke. Beide Fahrer erzielten hier ihren ersten Karriere-Sieg. Fünf weitere aktive Piloten gewannen jeweils ein Rennen.

3. Saisonrennen (Regular Season):
24th Annual Auto Club 400
Auto Club Speedway, Fontana, CA

2 Meilen D-Oval, Superspeedway
200 Runden (Stages: 60/60/80), 400 Meilen

Fontana: Die letzten Sieger (Polesetter)

Sieger 17.03.2019: Kyle Busch (Pole: Austin Dillon)
Sieger 18.03.2018: Marin Truex Jr. (Pole: Martin Truex Jr.)
Sieger 26.03.2017: Kyle Larson (Pole: Kyle Larson)
Sieger 20.03.2016: Jimmie Johnson (Pole: Austin Dillon)
Sieger 22.03.2015: Brad Keselowski (Pole: Kurt Busch)
Sieger 23.03.2014: Kyle Busch (Pole: Matt Kenseth)
Sieger 24.03.2013: Kyle Busch (Pole: Denny Hamlin)

Fontana-Zeitplan (MEZ)

Freitag, 28. Februar
22:05 - 22:55 Uhr: Practice 1
23:35 - 00:25 Uhr: Final Practice (Happy Hour)

Samstag, 29. Februar
20:35 Uhr: Qualifying (Einzelzeitfahren, 1 Runde

Sonntag, 1. März
21:46 Uhr: 3. Saisonrennen über 200 Runden (Stages: 60/60/80)


NASCAR-Saison 2020 - Foto: NASCAR


Alle Veränderungen bei Fahrern und Teams 2020:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2020:

NASCAR Silly Season 2019/2020:


Weitere Inhalte:
nach 20 von 36 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus