Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 2

Formel 2, Testfahrten: Schumacher beendet 2. Tag auf Platz vier

Mick Schumacher fährt sich am zweiten Tag der Formel-2-Tests in Bahrain in die Top-Gruppe. Zunächst überzeugten am Vormittag die Fahrer der neuen Teams.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Bis wenige Minuten vor dem Ende des zweiten Testtags in Bahrain sah es so aus, als könne sich Ex-Formel-1-Pilot Sergey Sirotkin die Tagesbestzeit sichern. In den Schlussminuten der Session purzelten die Zeiten dann allerdings noch.

In letzter Sekunde fuhren Pedro Piquet (Charouz) und Jehan Daruvala schneller als Sirotkin. Der ART-Pilot bestreitet den ersten offiziellen Formel-2-Test mit 18-Zoll-Reifen als Ersatzmann von Christian Lundgaard, der aufgrund der Corona-Problematik nicht nach Bahrain reisen konnte.

Der tagesschnellste Carlin-Fahrer Daruvala war mit einer Zeit von 1:41.260 Minuten knapp drei Zehntel schneller als Mick Schumacher, der Vierter wurde. Der 19-Jährige war wie schon am ersten Tag schneller als sein Prema-Teamkollege Robert Shwartzman, der den Tag mit sieben Zehntelsekunden Rückstand auf Rang zehn beendete.

Am Vormittag setzten Nikita Mazepin, Luca Ghiotto und Artem Markelov Ausrufzeichen. Sie beendeten die Session auf den ersten drei Positionen. Alle drei gehen in der kommenden Saison für neue Formel-2-Teams an den Start. Mazepin und Ghiotto treten für Hitech an, Markelov für HWA Racelab.

Der Vergleich zum Nachmittag zeigt allerdings, dass Mazepins Bestzeit von 1:43.825 Minuten keine große Aussagekraft hatte. Sie war mehr als zweieinhalb Sekunden langsamer als die Tagesbestzeit.

Kombinierte Wertung Tag 2

Team Fahrer Team Zeit Runden
1 Jehan Daruvala Carlin 1:41.260 68
2 Guanyu Zhou UNI-Virtuosi 1:41.377 60
3 Pedro Piquet Charouz Racing System 1:41.491 65
4 Mick Schumacher PREMA Racing 1:41.531 71
5 Sergey Sirotkin ART Grand Prix 1:41.602 64
6 Jack Aitken Campos Racing 1:41.706 57
7 Callum Ilott UNI-Virtuosi 1:41.758 54
8 Nobuharu Matsushita MP Motorsport 1:41.784 52
9 Felipe Drugovich MP Motorsport 1:41.807 49
10 Robert Shwartzman PREMA Racing 1:41.972 67
11 Dan Ticktum DAMS 1:41.976 61
12 Sean Gelael DAMS 1:42.069 63
13 Marcus Armstrong ART Grand Prix 1:42.098 67
14 Luca Ghiotto Hitech Grand Prix 1:42.156 56
15 Roy Nissany Trident 1:42.355 55
16 Yuki Tsunoda Carlin 1:42.393 68
17 Nikita Mazepin Hitech Grand Prix 1:42.557 42
18 Louis Deletraz Charouz Racing System 1:42.559 59
19 Marino Sato Trident 1:43.496 61
20 Artem Markelov BWT HWA RACELAB 1:43.882 58
21 Guilherme Samaia Campos Racing 1:44.039 43
22 Giuliano Alesi BWT HWA RACELAB 1:44.987 80

Weitere Inhalte:
nach 10 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus