MotoGP / Kolumne

Alex Hofmann: Jorge Lorenzo der Regisseur

Alex Hofmann erlebte in Le Mans eine Art MotoGP-Kinofilm. In seiner Kolumne erklärt er, warum Jorge Lorenzo der Regisseur war.
von Alex Hofmann

Motorsport-Magazin.com - Noch nicht allzu oft musste Valentino Rossi sich in seiner Karriere ernsthafte Sorgen um seine Gegner machen. Jetzt ist es aber wieder soweit!

Jorge Lorenzo wurde sein eigener Regisseur in einem perfekten Rennen. Während sich Casey Stoner als Herausforderer bereits selbst eliminiert hat, zeigt die #99, dass er zu seinem Kämpferherz nun auch noch Hirn und Geduld im Kampf um den Titel bieten kann. Das ist eine gemeingefährliche Kombination.

Elias ist Topfavorit

Toni Elias empfiehlt sich nach seinem Sieg in Le Mans nun als Topfavorit für die Moto2-Krone. Schade aus unserer Sicht waren die schlechten Qualifyings von Stefan Bradl und Tom Lüthi. Der Rennspeed von beiden hätte für Top 6 gereicht, aber die Startplätze sind in diesem Feld von 40 Verrückten extrem wichtig.

Zur spanischen Meisterschaft bei den "Kleinen" sage ich nur - drückt die Daumen für Sandro Cortese und Co. Sonst kann ich die spanische Hymne am Ende der Saison rückwärts pfeifen...

Ich muss jetzt selbst wieder auf die Strecke, beim Aprilia Test in Valencia.

Bis zum MotoGP von Mugello!

Euer Alex Hofmann


Wir suchen Mitarbeiter