Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP - Jorge Martin: Erfolgreiche Operation in Barcelona

Jorge Martin musste am Donnerstag in Barcelona unters Messer. Die Metallentfernung in Hand und Knöchel verlief ohne Komplikationen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Vor knapp acht Monaten kam Jorge Martin in Portimao heftig zu Sturz. Er zog sich multiple Verletzungen zu, unter anderem mussten ihm in der rechten Hand und im rechten Knöchel Platten eingesetzt werden, um die erlittenen Frakturen zu fixieren.

Diese Implantate ließ sich Martin am Donnerstag im Dexeus-Krankenhaus von Barcelona entfernen. Der Eingriff verlief komplikationslos, wenig später meldete sich der Pramac-Pilot bereits auf seinen Social-Media-Kanälen zu Wort.

"Operation erledigt", schrieb Martin. "Ich fühle mich super und freue mich auf 2022. Vielen Dank für all die Nachrichten!" Nach dem Eingriff ist nur eine kurze Ruhepause nötig, bevor der Youngster richtig in die Vorbereitung auf die Saison 2022 starten kann.

In seinem ersten Jahr in der Königsklasse überzeugte Martin ja auf ganzer Linie. Er wurde trotz vier verpasster Grands Prix 'Rookie of the Year', gewann in Spielberg sein erstes MotoGP-Rennen und stand drei weitere Male auf dem Podium.

Kann er seine Leistungen 2022 bestätigen, darf sich Martin für das folgende Jahr Chancen auf einen Platz im Ducati-Werksteam ausrechnen. Francesco Bagnaia gilt dort als gesetzt, Jack Miller könnte aber unter Druck geraten.


Weitere Inhalte: