Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Aragon - FP2: Marc Marquez crasht, Miller voran

Jack Miller führt das 2. Freie Training der MotoGP in Aragon an. Marc Marquez stürzt und liegt im Endklassement weit zurück.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Jack Miller sichert sich die MotoGP-Tagesbestzeit am Freitag in Aragon. Er setzt sich im 2. Freien Training klar durch. Marc Marquez erlebt nach der Bestzeit am Vormittag ein enttäuschendes FP2.

Marc Marquez rechtfertigt sich: Deshalb so viele Kollisionen: (10:17 Min.)

Das Ergebnis: Miller war in 1:47.613 nicht nur schnellster Mann der Session, sondern unterbot auch Marc Marquez' klare FP1-Bestzeit um mehr als vier Zehntelsekunden. P2 im 2. Training ging an Aleix Espargaro mit 0,273 Sekunden Rückstand. Den dritten Rang holte sensationell Yamaha-Ersatzmann Cal Crutchlow vor den Ducatisti Johann Zarco, Jorge Martin und Francesco Bagnaia. Fabio Quartararo wurde Siebter, gefolgt von Takaaki Nakagami und Enea Bastianini. Diese neun Fahrer stehen zusammen mit Marc Marquez, der im 2. Training nur 20. wurde, aktuell in Q2.

Valentino Rossi wurde in FP2 18., Maverick Vinales 19., Joan Mir 21.

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Marc Marquez flog schon nach sieben Minuten in der schnellen Kurve 16 am Ende der langen Gegengerade ab. Er kam beim Anbremsen seinem vorausfahrenden Bruder Alex zu nahe, musste die Ideallinie verlassen und rutschte über das Vorderrad weg. Marquez war unverletzt, aber sichtlich verärgert. Der vermeidbare Sturz hatte seine Honda schwer beschädigt.

Nur wenige Minuten später erwischte es Francesco Bagnaia in Kurve fünf. Er konnte seine Ducati aber mit Hilfe der Marshalls wieder starten.

Das Wetter: Hohe Temperaturen im 2. Freien Training der MotoGP in Aragon. Bei fast wolkenlosem Himmel über dem Motorland wurden 28 Grad gemessen, am Asphalt waren es sogar 44 Grad. Kein Vergleich also zur kühlen Witterung im Vorjahr.


Weitere Inhalte: