Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Aragon: Marc Marquez deklassiert Gegner in FP1

Marc Marquez bringt im 1. Freien Training der MotoGP in Aragon fast eine Sekunde zwischen sich und seine schnellsten Rivalen.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez fährt seine Konkurrenten im 1. MotoGP-Training von Aragon in Grund und Boden. Valentino Rossi stürzt im FP1, Maverick Vinales liegt beim Aprilia-Debüt noch weit zurück.

Das Ergebnis: Marc Marquez war in 1:48.048 Minuten um satte 0,971 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Joan Mir. Die beiden Spanier waren die einzigen Fahrer, die am Ende der Session einen neuen weichen Hinterreifen aufzogen. Francesco Bagnaia wurde Dritter vor Alex Marquez und Jack Miller. Aleix Espargaro landete auf P6, gefolgt von Johann Zarco und Fabio Quartararo. Takaaki Nakagami und Pol Espargaro komplettierten die Top-Ten.

Maverick Vinales landete bei seinem Aprilia-Debüt auf Rang 19. 2,139 Sekunden fehlten ihm auf die Bestzeit, knapp neun Zehntelsekunden auf Teamkollege Aleix Espargaro. Valentino Rossi wurde 20.

Marc Marquez rechtfertigt sich: Deshalb so viele Kollisionen: (10:17 Min.)

Stürze, Defekte & Zwischenfälle: Iker Lecuona sorgte schon nach rund acht Minuten für den ersten Sturz des MotoGP-Wochenendes. Er verlor in der schnellen Kurve 16 am Ende der langen Gegengerade die Kontrolle über seine KTM. Lecuona blieb zunächst eine Weile liegen, konnte dann aber selbstständig die Auslaufzone verlassen.

Valentino Rossi stürzte 14 Minuten vor Ende der Session in Turn 5. Er rutschte schon früh über das Vorderrad weg und ging zu Boden. Rossi blieb unverletzt, seine Yamaha musste aber von den Marshalls geborgen werden.

Das Wetter: Herrliches Spätsommerwetter im 1. Training der MotoGP. Nur wenige Wolken zeigten sich über dem Motorland Aragon. 23 Grad betrug die Außentemperatur, 28 Grad wurden am Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte: