Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Morbidelli am Knie operiert - acht Wochen Pause

Franco Morbidelli legte sich in Italien unters Messer. Die Reha des operierten Knies ist vorerst auf zwei Monate ausgelegt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - MotoGP-Vizeweltmeister Franco Morbidelli wurde am Freitag in einem Krankenhaus in Bologna erfolgreich operiert. In einem einstündigen Eingriff in Bologna wurde der Meniskus und das vordere Kreuzband im linken Knie behandelt.

Morbidelli bleibt noch bis Sonntag zur Beobachtung im Krankenhaus und kann im Anschluss mit seinen Reha-Maßnahmen beginnen. In einer Presseaussendung seines Teams ist die Rede von einer Dauer von acht Wochen, die für die Reha vorgesehen ist. Somit könnte auch Morbidellis Start beim Österreich-Doppel Anfang August wackeln.

"Ich kann es kaum erwarten, mit der Rehabilitation zu beginnen", wird Morbidelli zitiert. "Ich vermisse mein Team, das Motorrad und alle Fans, freue mich aber auf meine Rückkehr an die Rennstrecke." Wann diese erfolgen wird, ist noch nicht genau absehbar.

Knie macht seit Wochen Probleme

Der Eingriff wurde nötig, nachdem Morbidelli in den vergangenen Wochen mehrfach Probleme mit dem linken Knie hatte. So gab es u.a. am MotoGP-Rennwochenende in Le Mans zwei Zwischenfälle. Ein neuerlicher Trainingsunfall vor Assen brachte das Fass zum Überlaufen.

"Nach diesem schmerzhaften Zwischenfall am Mittwoch habe ich gemeinsam mit dem Petronas-Team und der VR46 Academy die Entscheidung gefällt, diese Operation durchführen zu lassen. Ich habe das bereits zu lange mit mir herumgeschleppt."


Weitere Inhalte: