Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP-Aufstieg: Remy Gardner fährt 2022 bei Tech3-KTM

KTM fixiert allmälich sein MotoGP-Lineup für 2022. Moto2-Leader Remy Gardnerspielt dabei eine gewichtige Rolle und steigt auf.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Remy Gardner steigt 2022 in die MotoGP auf. Der 23-jährige Australier wird bei KTM intern befördert und bekommt einen der beiden Startplätze im Satellitenteam von Tech3.

"Wir wussten um seinen Speed und seine Fähigkeiten in der Moto2 und er hat sein Potenzial bestätigt", wird KTM-Sportchef Pit Beirer in einer Presseaussendung zitiert. "Wir glauben, dass er noch viel mehr drauf hat, daher ist es wichtig, ihm die Möglichkeit zu geben weiter zu wachsen."

Gardner gab 2014 im Moto3-Rennen in Misano sein WM-Debüt als Ersatzfahrer beim deutschen Kiefer Racing Team. 2015 bestritt er seine einzige volle Saison in der kleinsten Klasse, holte aber nur in einem Rennen Punkte. Ab Mitte 2016 kam er in der Moto2 unter, wo er 2019 in Argentinien seinen ersten Podestplatz holte.

Der Durchbruch gelang ihm im Vorjahr, als er zwei Pole Positions und vier Podestplätze - darunter sein Debütsieg in Portimao - holte. Dadurch wurde KTM auf den Australier aufmerksam und verpflichtete ihm für das von Aki Ajo geführte Moto2-Nachwuchsteam.

2021 stand Gardner in fünf der sechs Saisonrennen auf dem Podest und führt aktuell die Gesamtwertung mit sechs Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Raul Fernandez an.


Weitere Inhalte: