Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Jerez 2021: Brad Binder holt Bestzeit in FP1

Die erste MotoGP-Trainingsbestzeit in Jerez geht an KTM: Brad Binder setzt sich in einem extrem engen FP1 in letzter Sekunde durch.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Nach einem schwierigen Saisonstart meldet sich KTM in Jerez erstmals wieder etwas zurück. Brad Binder entscheidet das 1. Freie Training zum Spanien-Grand-Prix der MotoGP für sich. In einer sehr ausgeglichenen Session bringt er fast zwei Zehntelsekunden zwischen sich und seine ersten Verfolger.

Die Platzierungen: Binder löste im letzten Umlauf noch Aleix Espargaro ab, der die Session lange Zeit angeführt hatte. Am Ende war Binder in 1:38.013 Minuten um 0,191 Sekunden schneller. Rang drei ging an Marc Marquez vor Francesco Bagnaia und Fabio Quartararo. Johann Zarco holte P6, gefolgt von Miguel Oliveira und Pol Espargaro. Maverick Vinales und Joan Mir komplettierten die Top-Ten, die nur durch 0,471 Sekunden getrennt waren.

Franco Morbidelli wurde Zwölfter, Alex Rins 14. Wildcard-Mann Stefan Bradl kam auf P15, Jack Miller holte den 17. Rang. Valentino Rossi enttäuschte als 20. einmal mehr.

Das Wetter: Ein kühler Morgen für andalusische Verhältnisse! Nur 15 Grad betrug die Außentemperatur zum 1. Freien Training der MotoGP. Bei teils bedecktem Himmel wurden am Asphalt 18 Grad gemessen. Über Nacht hatte es in Jerez auch leicht geregnet, die Strecke war am Freitagmorgen aber bereits vollkommen getrocknet.


Weitere Inhalte:
Tissot