Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Fix: Marc Marquez gibt MotoGP-Comeback in Portimao!

Jetzt ist es offiziell: Marc Marquez gibt nach neun Monaten Verletzungspause sein Comeback in der MotoGP. In Portimao steht er wieder am Start.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Die Spekulationen haben ein Ende: Marc Marquez wird beim Portugal-Grand-Prix in Portimao am kommenden Wochenende sein MotoGP-Comeback geben. Was bereits absehbar war, bestätigte sein Repsol Honda Team am Samstagmorgen um 9 Uhr in einer Presseaussendung.

Marquez war am Samstag erneut zu einer Untersuchung bei den behandelnden Ärzten im Hospital Ruber Internacional in Madrid, wo das medizinische Team rund um Dr. Samuel Antuna positive Nachrichten für ihn bereithielt. Vier Monate nach seiner dritten und bislang letzten Operation ist die Pseudoarthrose des rechten Oberarms Geschichte und die Knochenheilung zufriedenstellend.

Für Marquez bedeutet das grünes Licht, um wieder Rennen zu fahren. Tests auf Minibikes und Straßenmaschinen hatte er ja bereits abgespult, die beiden ersten Grands Prix in Katar kamen für den MotoGP-Superstar aber noch zu früh. Er greift somit am dritten von aktuell 19 geplanten Rennwochenenden ins Geschehen ein.

"ICH BIN SEHR GLÜCKLICH!", schrieb Marquez auf seinem Instagram-Kanal. "Gestern habe ich die Ärzte besucht und sie haben mir grünes Licht für den Wettkampf gegeben. Es waren neun schwierige Monate, mit Momenten der Ungewissheit und vielen Ups and Downs. Jetzt kann ich endlich wieder meiner Leidenschaft folgen. Wir sehen uns nächste Woche in Portimao!"

Das Renn-Comeback von Marc Marquez wird eine der faszinierendsten MotoGP-Storys der letzten Jahre sein. Ist der achtfache Weltmeister wieder ganz der Alte? Oder haben ihn drei Operationen und die monatelange Zwangspause doch stärker eingebremst als ihm lieb ist? Motorsport-Magazin.com berichtet ab Donnerstag direkt aus Portimao.


Weitere Inhalte: