Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

Läuft die MotoGP 2021 erneut live bei DAZN?

Verwirrung bei vielen MotoGP-Fans: Überträgt DAZN auch 2021 die MotoGP live oder nicht? Motorsport-Magazin.com hat nachgefragt.
von Michael Höller

Update vom 24.3.

DAZN hat rund eineinhalb Tage vor dem Saisonstart der MotoGP bekanntgegeben, auch 2021 von allen Rennen live zu berichten. Allerdings wird es im Vergleich zu vergangenem Jahr zu einer Kürzung des Programms kommen: So überträgt DAZN künftig nur noch alle Qualifyings, die Rennen sowie das 4. Training der MotoGP-Klasse. Vom 1. bis zum 3. Training wird nicht gesendet. Mit Edgar Mielke verlor man zudem ein wichtiges Zugpferd. Mielke hatte bereits vor einigen Tagen verkündet, 2021 nicht mehr die MotoGP bei DAZN zu kommentieren.

Originaltext vom 15.3.

Wird DAZN erneut die MotoGP live übertragen? Diese Frage stellen sich zwei Wochen vor Saisonstart viele Motorrad-Fans. Im Event-Kalender des Livestream-Portals scheinen die Sessions vom Saison-Auftakt in Katar (26.-28. März) aktuell nicht auf, zudem verschwand zuletzt auch die eigenständige Kategorie "Motorsport" aus dem Menü der übertragenen Sportarten.

Diese Schritte verunsichern viele unserer Leser, weshalb Motorsport-Magazin.com sich bei DAZN nach dem Stand der Dinge erkundigen wollte. Eine entsprechende Anfrage wurde von dem Livestream-Portal allerdings mit der Aussage abgeschmettert, dass man dazu "keinen offiziellen Kommentar abgeben wolle".

DAZN pokerte bereits im Vorjahr

DAZN hat die MotoGP seit 2019 im Programm und übertrug in der vergangenen Saison alle Sessions der drei WM-Klassen vom 1. Training bis zum Rennen. Allerdings lieferte man sich bereits im Vorjahr einen Vertragspoker mit der Dorna: Trotz einer Ansage im Februar 2020, alle Rennen zu übertragen, blieben beim verzögerten MotoGP-Saisonauftakt in Jerez die Bildschirme schwarz.

Erst für das zweite Saisonrennen, das ebenfalls in Jerez stattfand, konnte man sich mit der Dorna einigen. Gut möglich, dass DAZN sich auch 2021 ein Pokerspiel mit der juristischen Abteilung der MotoGP liefert. An der generellen Situation der Übertragungsrechte hat sich nichts geändert, wie man uns auf Nachfrage bei ServusTV versichert.

ServusTV bleibt bei bewährtem Konzept

Der TV-Sender von Dietrich Mateschitz überträgt in Deutschland erneut nur jene Sessions im Online-Livestream, die auch im Fernsehen live gesendet werden: Alle Qualifyings und Rennen, sowie das 4. Training der MotoGP-Klasse. In Österreich bietet man zudem alle Sessions, die man nicht live im Fernsehen sendet, als kostenlosen Livestream mit dem englischen Originalkommentar der offiziellen MotoGP-Webseite an.

Von deutscher IP-Adresse steht dieses Angebot nicht zur Verfügung, da das entsprechende Paket bei der Übernahme der TV-Rechte im Jahr 2019 nicht erworben wurde. Neben dem kostenpflichtigen Videopass der MotoGP (Preis aktuell 139,99 Euro) war für deutsche Fans DAZN somit die einzige legale Möglichkeit, Live-Übertragungen der Trainings zu genießen.

Sobald sich etwas an der aktuellen Situation ändert, wird Motorsport-Magazin.com euch darüber informieren.


Weitere Inhalte:
Tissot