MotoGP

MotoGP-Timing-Partner Tissot stellt erste Smartwatch vor

Tissot begeistert seit Jahren mit seinen MotoGP-Uhren. Nun präsentiert der Schweizer Hersteller seine erste Smartwatch - die Tissot T-Touch Connect Solar.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - MotoGP-Fans ist Tissot vor allem als Timing-Partner der Königsklasse bekannt. Seit vielen Jahren übernimmt der Schweizer Hersteller die offizielle Zeitnahme in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Die Polesitter aller Klassen dürfen sich dementsprechend am Qualifying-Samstag über eine brandneue Uhr des Modells T-Race aus dem Hause Tissot freuen.

Unter Uhr-Enthusiasten ist Tissot auch als großer Innovator der Branche bekannt. 1999 stellte man das revolutionäre Modell "T-Touch" vor, die weltweit erste per Fingerdruck auf taktiles Glas bediente Armbanduhr. Die damals begonnene Entwicklung mündet 2020 in die technischste Innovation des Schweizer Herstellers: Pünktlich zu Weihnachten präsentiert die Marke ihre Antwort auf das Thema Smartwatch und bringt die "Tissot T-Touch Connect Solar" in Deutschland auf den Markt.

Erstmals kombiniert Tissot Smartphone-Konnektivität, Touchbedienung und Solarbetrieb - alles auf Basis eines eigenen Schweizer Betriebssystems mit sehr geringem Energieverbrauch. Dies garantiert neben dem großen Funktionsumfang und der intuitiven Bedienung eine Laufzeit von mindestens sechs Monaten ohne stationäres Laden. Sechs Modellvarianten sind ab sofort im markeneigenen deutschen Online-Shop sowie bei ausgewählten Händlern erhältlich, zu Preisen zwischen 935,80 und 1.033,28 Euro* bzw. zwischen 960,- und 1.060,- Euro**.

Die Tissot T-Touch Connect Solar zeigt eingehende Anrufe und Nachrichten an - Foto: Tissot

Multifunktional und hybrid

Ihr speziell entwickeltes "Sw-ALPS" Betriebssystem (Swiss Autonomous Low Power System) nutzend, lässt sich die Swiss Made Uhr per Bluetooth mit iOS- und Android-Smartphones sowie zukünftig auch mit Geräten, die das Huawei Betriebssystem Harmony nutzen, verbinden. Die entsprechende Tissot T-Touch Connect Solar App ist im App Store und über Google Play kostenlos verfügbar.

Sehr bewusst als Hybriduhr konzipiert, steht der Großteil ihres Funktionsumfangs auch ohne Verbindung zum Smartphone zur Verfügung. Die durch zukünftige Updates sukzessive erweiterbaren Funktionen der Tissot T-Touch Connect Solar beinhalten die Anzeige eingehender Anrufe und Nachrichten, Activity Tracker (Schrittzähler, zurückgelegte Distanz, Kalorienverbrauch, Aktivitätsdauer), Kompass, Barometer/Wetterprognose, Temperaturanzeige, Höhenmesser, zweite Zeitzone, Kalender sowie verschiedene Stoppuhr- und Alarmvarianten.

Mit Kompass, Barometer/Wetterprognose, Temperaturanzeige und Höhenmesser ist man für alle Aktivitäten gerüstet - Foto: Tissot

Auf all dies haben Nutzer Zugriff über das berührungsempfindliche, dennoch extrem kratzfeste Saphirglas, eine elektronische Krone sowie zwei Drücker. Für die Darstellung der jeweiligen Informationen kommen eine klassische Dreizeiger-Anzeige sowie ein Digitaldisplay in energiesparender Memory-in-Pixel (MiP)-Ausführung zum Einsatz.

Hochwertig und autonom

Das sehr leichte, hypoallergene und robuste 47 mm-Titangehäuse mit Keramiklünette beherbergt ein solarbetriebenes, präzises Quarzuhrwerk. Gespeist wird es von kaum sichtbar unter dem Zifferblatt liegenden Solarzellen, was die Uhr - im Unterschied zu vielen anderen Smartwatches - von stationärem Laden weitestgehend unabhängig macht: Im Connected-Modus, also mit einem Smartphone verbunden, erzielt die Tissot T-Touch Connect Solar mindestens sechs Monate Laufzeit. Ungeachtet dessen lässt sich die Uhr aber auch induktiv laden, und eine entsprechende Ladestation gehört zum Lieferumfang.

*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inklusive 16% Mehrwertsteuer (bis 31.12.2020)
**unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inklusive 19% Mehrwertsteuer (ab 01.01.2021)


Tissot