Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Takaaki Nakagami verlängert mit Honda

Lange war es klar, jetzt ist es offiziell: Takaaki Nakagami wird bis einschließlich 2022 für Hersteller Honda an den Start gehen.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Ein weiterer Platz im MotoGP-Fahrerkarussell 2021 ist besetzt. Es ist jedoch keine Überraschung: Takaaki Nakagami wird bis wenigstens zum Ende der MotoGP-Saison 2022 für Langzeit-Arbeitgeber Honda starten.

Die Vertragsverlängerung des Japaners wurde schon vor langer Zeit angekündigt, am Donnerstag jedoch erst offiziell gemacht. Demnach haben Nakagami und Honda ihre Zusammenarbeit verlängert, beginnend mit der bevorstehenden Saison 2021. Aber auch darüber hinaus muss sich Nakagami keine Sorgen über seinen Verbleib in der Königsklasse machen. Nach starken Leistungen in der aktuellen Saison will Honda den Japaner für weitere Jahre an sich binden. In seinem Media-Debrief am Donnerstag verriet Nakagami, dass er bis einschließlich 2022 einen Vertrag mit dem japanischen Hersteller unterschrieben hat. Darüber hinaus wird er 2021 endlich auf ebenbürtigen Material wie seine Markenkollegen unterwegs sein. Während er gerade noch eine RC213V aus dem Jahr 2019 fährt, wird Nakagami 2021 eine brandneue Honda pilotieren.

Ebenfalls fest steht auch, dass Nakagami in der kommenden Saison an der Seite von Neuzugang Alex Marquez einmal mehr im LCR-Kundenteam von Lucio Cecchinello startet - und vermutlich auch im Jahr darauf. "Ich freue mich sehr, im Jahr 2021 und darüber hinaus weiter für das LCR-Honda-Team zu fahren", sagt Nakagami zu seiner Vertragsverlängerung. "Ich muss mich auch bei Honda für ihre Unterstützung bedanken. Die erlaubt es mir, vor allem in diesem Jahr mein Potenzial zu zeigen. Ich werde weiter in jedem Rennen alles geben, um gute Ergebnisse einzufahren und nächstes Jahr genauso weiterzumachen. Meine Ziele mit Honda steigen und steigen."

Auch der Direktor der Honda Racing Cooperation, Tetsuhiro Kuwata, freut sich darüber, als japanischer Hersteller in Zukunft weiter auf ein japanischer Talent in der Königsklasse setzen zu können. "Die Leistungen von Taka in diesem Jahr waren hervorragend", so Kuwata. "Er hat bisher jedes Rennen in den Punkten beendet und liegt auf Rang fünf in der WM-Wertung. Ihm wird in der WM immer mehr Beachtung geschenkt und wir sind gespannt zu sehen, was er in den letzten Rennen noch erreichen wird. Wir hoffen, dass er und Alex Marquez sich im nächsten Jahr als Teamkollegen pushen werden."

Die Saison 2021 wird Nakagamis insgesamt viertes Jahr in der MotoGP-Klasse. Zur Saison 2018 war der Japaner mit Hersteller Honda in die Königsklasse aufgestiegen und hat seine Heimat seit damals im LCR-Team. Sein bestes Ergebnis in der Gesamtwertung ist ein 13. Rang im Jahr 2019, in der Saison 2020 liegt er im Moment jedoch auf dem fünften Rang und steuert somit auf das Ende seiner besten MotoGP-Saison bisher zu. Als einzigem Fahrer ist es ihm bisher gelungen, jedes Rennen zu beenden - und das auch noch in den Punkten.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus