Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Aragon - FP3: Quartararo stürzt heftig, Dovi muss in Q1

Fabio Quartararo stürzt im FP3 der MotoGP und muss ins Medical Center. Auch Andrea Dovizioso crasht und verpasst den direkten Einzug in Q2.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Drama im 3. Freien Training der MotoGP in Aragon: WM-Leader Fabio Quartararo crasht und knappt hart auf den Asphalt. Er wird abtransportiert und zur Untersuchung ins Medical Center gebracht. Titelrivale Andrea Dovizioso stürzt ebenfalls und muss den Umweg über Q1 gehen.

Das Ergebnis: Die Bestzeit in FP3 sicherte sich Franco Morbidelli in 1:47.859 Minuten. Er landete somit in der kombinierten Zeitenliste zwischen Maverick Vinales und Fabio Quartararo, die sich im 3. Training nicht verbessern konnten. Die übrigen Plätze in den Top-Ten und somit in Q2 sicherten sich Cal Crutchlow, Pol Espargaro, Joan Mir, Alex Marquez, Takaaki Nakagami, Alex Rins und Aleix Espargaro.

Die Ducatis landeten geschlossen auf den Rängen 13 bis 18. Dovizioso führte die Desmosedici-Armada vor Zarco, Bagnaia, Rabat, Miller und Petrucci an. Stefan Bradl wurde 20.

Die Zwischenfälle: Andrea Dovizioso stürzte 18 Minuten vor Ende der Session in Kurve sechs - eine ungewöhnliche Stelle für einen Crash. Er rutschte über das Vorderrad weg und musste mit dem Scooter an die Box zurückgebracht werden.

Kurz darauf wurde Fabio Quartararo beim Anbremsen zu Turn 14 von seiner Yamaha abgeworfen. Er krümmte sich zunächst am Boden und musste schließlich mit einer Trage abtransportiert werden. Der WM-Leader hatte sich ja schon am Freitag bei einem Sturz Prellungen an der Hüfte zugezogen.

Das Wetter: Die Verschiebung des 3. MotoGP-Trainings um eine Stunde machte sich bezahlt. Mit 12 Grad Außentemperatur und 15 Grad auf der Strecke zum Start der Session war es zwar immer noch kühl, durch die Sonneneinstrahlung aber vor allem am Asphalt bereits deutlich wärmer als noch am frühen Morgen. Der am Freitag noch starke Wind war ebenfalls fast vollkommen verschwunden.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus