Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Spielberg 2020: Joan Mir holt Warm-Up-Bestzeit

Das Warm-Up der MotoGP in Spielberg wird zur Tausendstelschlacht. 21 Fahrer liegen in der Session innerhalb einer Sekunde.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - MotoGP 2020 - das ist pure Brutalität. Selbst der kleinste Fehler wird in diesem Jahr knallhart bestraft. Im Warm-Up von Spielberg etwa waren die Top-Ten nur durch vier Zehntelsekunden getrennt, 21 der 22 Piloten lagen innerhalb einer Sekunde. Die Bestzeit ging an Suzuki-Mann Joan Mir.

Das Ergebnis: Mir war in 1:24.365 Minuten um gerade einmal zwei Tausendstelsekunden schneller als Pol Espargaro. Es folgten Vinales, Nakagami, Zarco, Dovizioso, Quartararo, Miller, Rins und Morbidelli.

Valentino Rossi wurde Zwölfter, Brünn-Sieger Brad Binder 16.

Stefan Bradl landete mit 1,243 Sekunden Rückstand auf dem 22. und letzten Platz.

Die Zwischenfälle: Pol Espargaro kam nach sieben Minuten in Kurve vier von der Strecke ab. Er musste durch den Kies, konnte einen Sturz aber vermeiden.

Das Wetter: Herrliche Bedingungen im Warm-Up der MotoGP in Spielberg. Bei fast wolkenlosem Himmel betrug die Außentemperatur 22 Grad, der Asphalt erreichte 32 Grad. Für das Rennen um 14 Uhr weist die Prognose aber 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit aus, weshalb einige Piloten wie Jack Miller das Warm-Up nutzten, um auf der trockenen Strecke in einer Runde Regenreifen anzufahren.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus