Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP Spielberg: Pol Espargaro holt 1. Bestzeit

Pol Espargaro ist beim KTM-Heimrennen in Spielberg auf Wiedergutmachung aus. Er startet mit einer Bestzeit, die bereits entscheidend sein könnte.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - KTM untermauert seine gute Form beim Auftakt zum Österreich-GP in Spielberg mit einer Bestzeit von Pol Espargaro. Aufgrund der schlechten Wetterprognose gaben die MotoGP-Piloten bereits im 1. Training Vollgas bei der Jagd nach Bestzeiten.

Ergebnis FP1: Pol Espargaro setzte sich früh an die Spitze und verbesserte seine Bestzeit mehrfach. Am Ende bedeutete seine Zeit von 1:24,193 Minuten den Bestwert der Session. Andrea Dovizioso landete mit 0,044 Sekunden Rückstand nur knapp dahinter. Ab dem 3. Rang reihten sich Joan Mir, Taka Nakagami, Alex Rins, Franco Morbidelli und Johann Zarco ein. Die Top-10 komplettierten Miguel Oliveira, Jack Miller und Fabio Quartararo ein. Maverick Vinales (11.) verpasste die Top-10 ebenso wie Valentino Rossi (13.), Alex Marquez (19.) und Stefan Bradl (21.) Brünn-Sieger Brad Binder kam nie richtig in Fahrt und musste sich mit P16 begnügen.

Crashes & Defekte: Fabio Quartararo sorgte nach rund zehn Minuten in Turn 4 für den ersten kleinen Ausritt, blieb aber auf seiner Yamaha sitzen. An der gleichen Stelle sorgte Bradley Smith auf seiner letzten Runde für den einzigen Crash des 1. MotoGP-Trainings.

Das Wetter: Bei 19 Grad Lufttemperatur kam der Asphalt auf 24 Grad. Die Strecke war trocken, die Wolkendecke über der Strecke entlud sich nicht.

Die Analyse: Die MotoGP-Asse gaben bereits im 1. Training ordentlich Gas, da für den Rest des Wochenendes Regen vorhergesagt ist. Somit könnte das Ergebnis der Auftaktsession bereits über den direkten Q2-Entzug entschieden haben.


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus