Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Marc Marquez verlängert bis 2024 mit Honda

Noch vor dem MotoGP-Saisonstart 2020 hat Marc Marquez seinen Vertrag mit Honda verlängert. Er bleibt dem Team für weitere vier Jahre treu.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Es kommt nicht wirklich überraschend: Marc Marquez bleibt auch in den kommenden Jahren seinem Arbeitgeber Honda treu. Das teilte der japanische Hersteller jetzt in einer Presseaussendung mit.

Demnach wird der amtierende MotoGP-Champion allerdings nicht nur für die übliche Vertragsdauer von zwei Jahren bei Honda bleiben, sondern hat einen Kontrakt bis einschließlich 2024 unterschrieben. Damit bleibt das Dreamteam Honda-Marquez für die kommenden vier Jahre bestehen.

"Ich bin sehr stolz meine Vertragsverlängerung mit der Honda Racing Cooperation (HRC) für die nächsten vier Jahre bekannt zu geben", wird Marquez in der Pressemitteilung zitiert. "Honda hat mir die Chance gegeben, im Jahr 2013 auf einem Werks-Motorrad in die MotoGP aufzusteigen. Seit dem ersten Jahr konnten wir gemeinsam Erfolge feiern und ich freue mich sehr, weiterhin Teil der Honda-Familie zu sein."

Die Vertragsverlängerung des Spaniers mit Honda an sich ist keine Überraschung. Marquez bestätigte immer wieder, dass er seinem bisherigen Arbeitgeber immer den Vortritt in Sachen Vertragsverlängerung gewähren würde, solange er sich im Team gewertschätzt und wohl fühle. Das ist ganz offensichtlich der Fall, denn Fahrer und Hersteller haben sich nun entschieden, über die gängige Vertragslaufzeit in der MotoGP hinaus einen Vertrag abzuschließen.

Marquez erklärt in der Pressemitteilung auch, weshalb das so ist: "Die HRC gibt mir das Vertrauen, diese Partnerschaft weiter auszubauen, um unser gemeinsames Ziel weiter zu verfolgen und unsere Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben."

Im Honda-Lager kann man derweil natürlich nur von Glück reden, den derzeit stärksten MotoGP-Piloten für ganze vier Jahre an seiner Seite zu wissen. Praktisch jeder konkurrierende Hersteller würde sich um den amtierenden Champion reißen, der HRC ist es jedoch gelungen, ihren Star-Piloten weiter zu halten. "Als einzigartiger Champion verdient er einen einzigartigen Deal", wird HRC-Boss Yoshishige Nomura zitiert. "Wir freuen uns, dass Marc am Ende der bevorstehenden Saison für weitere vier Jahre Teil der Honda-Familie bleibt."


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magazin.com Plus