MotoGP

MotoGP: Honda zum 25. Mal Konstrukteurs-Weltmeister

Nach der Fahrer-WM beschert Marc Marquez Honda in Motegi den zweiten WM-Titel. Diesen Triumph hat er beinahe im Alleingang gesichert.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Honda ist erneut Konstrukteurs-Weltmeister der MotoGP. Marc Marquez holte in Motegi den zehnten Saisonsieg des japanischen Herstellers und bescherte Honda damit vorzeitig den zweiten WM-Titel in diesem Jahr.

Marquez gewann diese Wertung beinahe im Alleingang. Da für die Konstrukteurs-WM nur der jeweils bestplatzierte Fahrer eines jeden Herstellers punktet, gehen 350 der 356 Punkte auf sein Konto. Nur bei seinem Ausfall in Austin fuhr Taka Nakagami als 10. sechs Zähler für Honda ein. Cal Crutchlow und Jorge Lorenzo steuerten zum Titelgewinn nichts bei.

Für Honda ist es bereits der 25. Triumph in der Konstrukteurs-Wertung, der vierte in Folge und der achte in den letzten neun Jahren. In der ewigen Bestenliste sind MV Agusta (16) und Erzrivale Yamaha (14) längst aussichtslos in Rückstand.

Übersicht: MotoGP-Titel der Konstrukteure

  • 25 - Honda
  • 16 - MV Agusta
  • 14 - Yamaha
  • 7 - Suzuki
  • 5 - Gilera
  • 2 - Norton
  • 1 - Ducati
  • 1 - AJS

Somit ist in der MotoGP vor den letzten drei Saisonrennen nur noch eine WM-Wertung offen: Die Team-Weltmeisterschaft. Da dort alle Ergebnisse beider Fahrer (und ihrer Ersatzpiloten) zählen, liegt aktuell Ducatis Werksteam mit Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci mit 400 Punkten 17 Zähler vor Repsol Honda in Führung.

Sollte Hondas Werksteam auch diesen Titel einfahren, ginge das auch zum Großteil auf die Kappe vom Marquez, der 2019 für 350 der 383 Punkte verantwortlich ist. Jorge Lorenzo holte bislang nur 23 Zähler, Stefan Bradl erzielte in seinen drei Einsätzen als Ersatzmann für Lorenzo zehn Zähler für diese Wertung.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter