MotoGP

MotoGP Assen 2019: Quartararo wieder auf Pole, Rossi in Q1 raus

Fabio Quartararo holt die nächste Pole Position seiner noch jungen MotoGP-Karriere. Für Altmeister Valentino Rossi läuft es in Assen hingegen nicht.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - MotoGP-Rookie Fabio Quartararo sichert sich im Qualifying in Assen bereits die dritte Pole Position in dieser Saison. Der Franzose erzielte dabei in 1:32,017 neue Rekordzeit und sicherte sich damit einen weiteren Eintrag in die Geschichtsbücher. Er ist der jüngste Fahrer, der in der MotoGP je in zwei Rennen hintereinander von der Pole Position gestartet ist. In der ersten Startreihe neben Quartararo stehen am Sonntag Maverick Vinales und Alex Rins.

So lief Q1: Nach dem ersten Stint lagen Alex Rins und Francesco Bagnaia auf den beiden Aufstiegsplätzen. Valentino Rossi hingegen lag nur auf dem 5. Platz - mit fast einer halben Sekunde Rückstand auf die Q2-Plätze. Rossi steigerte seine Zeit zwar im zweiten Versuch, doch die MotoGP-Fahrer auf den vordersten Rängen legten nach.

Die Bestzeit ging letztlich an Alex Rins, der gemeinsam mit Pol Espargaro in Q2 aufstieg. Hinter Francesco Bagnaia sicherte sich Rossi letztlich nur den 14. Startplatz. Ab P15 reihten sich Aleix Espargaro, Karel Abraham, Miguel Oliveira, Johann Zarco, Hafizh Syahrin, Andrea Iannone und Tito Rabat ein.

So lief Q2: Rins war zu Beginn von Q2 erneut der stärkste Mann und übernahm die Spitzenposition mit neuer Rekordzeit. Ein Angriff von Fabio Quartararo scheiterte nur um fünf Hundertstelsekunden. Nach dem ersten Stint folgten auf den weiteren Plätzen Maverick Vinales, Marc Marquez, Joan Mir und Cal Crutchlow.

Doch bereits in der ersten Runde des zweiten Stints waren diese Zeiten hinfällig. Mit einer Solofahrt übernahm Vinales um drei Zehntelsekunden die Führung von Rins. Doch seine Pole Position hielt nicht lange, denn Fabio Quartararo legte noch einmal um 0,140 Sekunden nach. Am Sonntag startet der Franzose somit von Startplatz eins und direkt vor Vinales und Rins in das MotoGP-Rennen in Assen.

WM-Leader Marc Marquez holte Platz vier und steht somit zum ersten Mal in dieser Saison nicht in der ersten Reihe. Joan Mir und Cal Crutchlow sicherten sich die Plätze neben Marquez. Reihe drei ging an Danilo Petrucci, Taka Nakagami und Franco Morbidelli. Andrea Dovizioso musste sich mit P11 hinter Jack Miller und vor Pol Espargaro zufrieden geben.

Unfälle & Defekte: In Q1 sorgte Johann Zarco mit einem Vorderradrutscher in Kurve 5 für den einzigen Sturz. Im zweiten Abschnitt hatte Marc Marquez in der ersten Kurve viel Glück und konnte einen Sturz wieder einmal abfangen.

Das Wetter: Bei Sonnenschein und 31 Grad hatte der Asphalt am Ende des MotoGP-Qualifyings eine Temperatur von 49 Grad.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter