Moto2

Moto2 Assen 2019: Erste Pole Position für Remy Gardner

Remy Gardner, Sohn von 500cc-Legende Wayne, sicherte sich im Moto2-Qualifying in Assen die erste Pole Position seiner Karriere.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Remy Gardner holte im Moto2-Qualifying in Assen die erste Pole Position seiner Karriere. Der Australier setzte sich vor Brad Binder und Xavi Vierge durch. Für die Moto2-Asse aus Deutschland und der Schweiz lief es nicht nach Wunsch.

So lief Q1: Lange lag Domi Aegerter auf den Aufstiegsplätzen, doch am Ende reichte es nur zum 5. Rang. Der Schweizer schrammte somit um zweieinhalb Hundertstel am Q2-Einzug vorbei. Diesen schafften Lorenzo Baldassarri, Jorge Navarro, Sam Lowes und Nicolo Bulega. Aegerter wird somit am Sonntag nur vom 19. Platz starten. Lukas Tulovic musste sich mit P27 zufrieden geben, Philipp Öttl konnte aufgrund seiner in Barcelona erlittenen Gehirnerschütterung nicht antreten.

So lief Q2: Brad Binder setzte sich früh an die Spitze und hielt die Top-Position bis zwei Minuten vor dem Ende. Um 0,016 Sekunden löste dann Remy Gardner den Südafrikaner ab. Gardner legte in der darauffolgenden Runde noch einmal nach uns sicherte sich damit die Pole Position. Binder behielt seinen zweiten Platz, die erste Startreihe komplettierte Xavi Vierge.

WM-Leader Alex Marquez musste sich mit dem vierten Rang begnügen, sein erster Verfolger Tom Lüthi geht nur vom 8. Rang in das Rennen. Marcel Schrötter belegt den 12. Platz, Lorenzo Baldassarri kam nicht über P16 hinaus.

Unfälle & Defekte: In Q2 flog Baldassarri auf seiner ersten fliegenden Runde in Turn 5 ab. Da er sich dabei die linke Fußraste seiner Kalex beschädigte und lange brauchte, um das Motorrad zurück an die Box zu bringen, konnte der dreifache Saisonsieger erst kurz vor Ende wieder auf die Strecke.

Das Wetter: Bei Sonnenschein und 32 Grad hielt der Asphalt konstant eine Temperatur über 49 Grad.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter