MotoGP

MotoGP: Cal Crutchlow setzt 2019 auf HJC-Helme

Cal Crutchlow wechselt zum Beginn der MotoGP-Saison 2019 seinen Helmausrüster. Er fährt zukünftig mit einem Kopfschutz von HJC.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - HJC Helmets hat sich einen der größten Namen im MotoGP-Zirkus für seinen Fahrerpool in den Saisons 2019 und 2020 gesichert. Cal Crutchlow wird zukünftig auf Helme von HJC setzen und gesellt sich somit zu prominenten Kollegen wie Andrea Iannone, Jonas Folger, Marcel Schrötter oder Philipp Öttl.

Crutchlows Reife und Erfahrung sollen HJC wichtige Erkenntnisse bringen, die zur Entwicklung der Produkte von HJC beitragen, wo man bereits auf eine 47-jährige Erfahrung in der Herstellung von Motorradhelmen zurückblicken kann.

"Cal Crutchlow ist ein sehr konkurrenzfähiger Fahrer, der auf und außerhalb der Strecke außerordentliche sportliche Fähigkeiten besitzt", erklärt W.K. Hong, Gründer und Geschäftsführer von HJC Helmets. "Wir sind sehr erfreut darüber, dass er unserer HJC-Familie beigetreten ist und HJC Helmets weltweit vertreten wird."

"Ich freue mich sehr, meine neue Partnerschaft mit HJC-Helmets bekannt zu geben", zeigt sich auch Crutchlow selbst erfreut über seinen neuen Ausrüster. "HJC hat seine Präsenz im MotoGP-Fahrerlager in den letzten Jahren verstärkt, und ich bin glücklich, der Familie beitreten zu können. Obwohl sie ein großes Unternehmen sind, haben sie die persönliche Einstellung und Beziehung zum Rennsport nicht verloren, und das bedeutet mir sehr viel. Ihre Helme sind ein großartiges Produkt und ich freue mich darauf, mit ihnen zusammenzuarbeiten und zu der weiteren Entwicklung beizutragen."

Mit drei MotoGP-Rennsiegen, der erste davon passenderweise 2016 beim HJC Helmets Grand Prix in Brünn, zählt Crutchlow zu den erfolgreichsten Piloten der Königsklasse. Nur Valentino Rossi, Marc Marquez, Jorge Lorenzo, Andrea Dovizioso und Maverick Vinales konnten bislang mehr Rennen gewinnen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter