MotoGP

MotoGP Phillip Island 2018: Iannone trumpft im 4. Training auf

Andrea Iannone fährt gleich mehrere Bestzeiten im 4. MotoGP-Training auf Phillip Island. Er setzt sich klar vor dem Rest des Feldes an die Spitze
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Andrea Iannone zeigte im 4. MotoGP-Training eine beeindruckende Pace und sicherte sich die Bestzeit. Jack Miller sorgte für den einzigen Sturz der Session.

Die Platzierungen: Zu Beginn lag Valentino Rossi in Führung, doch es war Andrea Iannone, der die erste Zeit unter 1:30 Minuten auf den Zeitenmonitor brachte. Er verbesserte sechs Minuten vor dem Ende seine Zeit noch zweimal und brachte mehr als eine halbe Sekunde Vorsprung auf den Rest des Feldes über die Zeit.

Hinter Iannone reihten sich Maverick Vinales, Valentino Rossi, Andrea Dovizioso, Johann Zarco, Marc Marquez, Alex Rins, Hafizh Syahrin, Danilo Petrucci und Alvaro Bautista ein.

Die Zwischenfälle: Jack Miller ging in der langsamen Kurve 4 früh zu Boden. Es sollte der einzige Sturz im 4. MotoGP-Training bleiben.

Das Wetter: Die Temperaturen bleiben auf Phillip Island kühl. Bei 15 Grad und leichter Bewölkung wies der Asphalt nur 25 Grad auf. Zudem herrschte starker Wind über der Insel.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter