MotoGP

MotoGP Le Mans 2018: Dovizioso-Bestzeit in FP4, Rossi stürzt

Andrea Dovizioso holte sich im vierten MotoGP-Training von Le Mans seine zweite Bestzeit an diesem Wochenende. Valentino Rossi landete im Kies.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Andrea Dovizioso präsentiert sich in Le Mans an diesem Wochenende bärenstark. Nach der Bestzeit im zweiten Training am Freitag holte er auch P1 im vierten Training am Samstag.

Die Platzierungen: Die Top-Five Dovizioso, Danilo Petrucci, Marc Marquez, Johann Zarco und Andrea Iannone lagen am Ende von FP4 innerhalb von nur 0,140 Sekunden. Jorge Lorenzo wurde Sechster vor Maverick Vinales, Dani Pedrosa und Valentino Rossi.

Tom Lüthi belegte den 22. Platz.

Die Zwischenfälle: Valentino Rossi sorgte nach zehn Minuten für den ersten Sturz der Session. Er rutschte am Ausgang der vorletzten Kurve mit seiner Yamaha in den Kies. Kurz darauf crashte Alex Rins nur wenige Meter später. Beide Bikes konnten schnell an die Box zurückgebracht werden, Rins fuhr seine Suzuki sogar selbst.

Auch Cal Crutchlow stürzte. Er verlor in Kurve acht die Kontrolle über seine LCR Honda. Karel Abraham ging an derselben Stelle zu Boden.

Das Wetter: Nach einer kühlen Vormittags-Session war es im vierten Training der MotoGP in Le Mans deutlich wärmer. Bei 22 Grad Außentemperatur erreichte der Asphalt 41 Grad.

Die Analyse: Das MotoGP-Feld bleibt in Le Mans weiterhin extrem eng beisammen. Über eine Runde sind viele Fahrer und Bikes schnell, die beste Pace scheint aber nach wie vor Marquez auf der Werks-Honda zu haben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter