MotoGP

MotoGP Jerez 2018: Cal Crutchlow mit Rekordrunde auf Pole

Cal Crutchlow startet von der Pole Position in das MotoGP-Rennen von Jerez. Marc Marquez kommt über Rang fünf nicht hinaus.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Das MotoGP-Qualifying von Jerez brachte die Startplätze eins und zwei für Honda. Keinen davon belegt aber Weltmeister Marc Marquez. Cal Crutchlow steht auf der Pole Position, Dani Pedrosa auf Platz zwei. Marquez muss sich mit Rang fünf in der zweiten Startreihe begnügen.

Die Platzierungen Q2: Crutchlows Pole-Runde von 1:37.653 Minuten war die schnellsten je gefahrene Runde in Jerez. Er unterbot damit den Pole-Rekord von Jorge Lorenzo aus dem Jahr 2015 um 0,257 Sekunden. Pedrosa verlor als Zweiter gut eine Viertelsekunde auf Crutchlow. Johann Zarco sicherte sich den dritten Startplatz. Reihe zwei bilden ein wiedererstarkter Jorge Lorenzo, Marquez und Alex Rins. Andrea Iannone für die dritte Reihe mit Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci an. Reihe vier besteht aus Valentino Rossi, Maverick Vinales und Jack Miller.

Die Platzierungen Q1: Wenig überraschend setzten sich in Q1 Dovizioso und Vinales durch. Aleix Espargaro verpasste den Einzug in Q2 ganz knapp, ihm fehlten 0,040 Sekunden auf Vinales. Der Aprilia-Pilot startet somit von Platz 13 in den Spanien-GP. Neben ihm stehen Takaaki Nakagami und Franco Morbidelli. Reihe sechs bilden Pol Espargaro, Tito Rabat und Tom Lüthi. Die Startplätze 19 bis 21 gehen an Mika Kallio, Alvaro Bautista und Bradley Smith. In der achten Reihe stehen Hafizh Syahrin, Karel Abraham und Xavier Simeon. Scott Redding geht vom 25. Platz ins Rennen.

Die Zwischenfälle: Tito Rabat ging drei Minuten vor Ende von Q1 auf der Jagd nach einem Platz im finalen Qualifying 2 in Kurve eins zu Boden. Ihm klappte beim Anbremsen das Vorderrad ein und er konnte nur noch auf der Service Road zurück an die Box rollen.

Das Wetter: Heiß her ging es im MotoGP-Qualifying von Jerez im wahrsten Sinne des Wortes. Das Thermometer zeigte 26 Grad an, der Asphalt erwärmte sich bei strahlendem Sonnenschein in Andalusien auf Werte um die 46 Grad.

Die Analyse: Marc Marquez konnte seinen überragenden Speed im Qualifying nicht abrufen. Ihm gelang keine fehlerfreie Runde. Was die Pace betrifft, ist er aber der stärkste Mann im Feld und damit großer Favorit auf den Sieg am Sonntag. Seine härtesten Konkurrenten kommen mit Cal Crutchlow und Dani Pedrosa wohl aus dem eigenen Honda-Lager.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter