MotoGP

MotoGP-Qualifying in Argentinien nicht auf Servus TV

MotoGP im Hauptabenprogramm? In Argentinien zwar Realität. Servus TV zieht am Samstag aber einen Hollywood-Film vor und lagert die Motorrad-Action aus.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Deutsche MotoGP-Fans blicken oft neidisch über die Grenze nach Österreich, wo Servus TV die Motorrad-Königsklasse in den vergangenen zwei Jahren ausgezeichnet betreute. Doch auch in Österreich ist nicht alles eitel Wonne.

Für das Argentinien-Wochenende strich der Sender die Live-Übertragung des Qualifyings und des 4. Trainings aus dem Programm. Am Samstag wird somit nur das 3. MotoGP-Training ab 15:45 Uhr übertragen. Am Sonntag gibt es in gewohnter Manier ab 16:30 Uhr die Rennen aller drei Klassen live.

Das Qualifying wird somit nur im Livestream auf servusmotogp.com zu sehen sein - freilich nur von österreichischer IP-Adresse aus. Immerhin wird Servus TV das 4. Training und das Qualifying dort vom bewährten Duo Christian Brugger/Alex Hofmann kommentieren lassen.

Qualifying im Livestream

Servus TV zeigt auf seiner Webseite zwar alle Sessions aller Klassen an jedem Rennwochenende live. Trainingseinheiten oder auch die Qualifyings von Moto3 und Moto2 - die nicht live im Fernsehen übertragen werden - laufen im Livestream aber mit englischem Originalkommentar aus dem Dorna-TV-Feed. Im Hauptabendprogramm zeigt der Sender am Samstag stattdessen den US-Spielfilm "Magnolia".

Auch auf Eurosport und SRF müssen sich die MotoGP-Fans am Argentinien-Wochenende auf Einschnitte gefasst machen. Eurosport steigt er mit 15-minütiger Verspätung ins Moto3-Rennen ein, SRFinfo räumt den um 18:40 Uhr startenden Moto2-Rennen nur einen halbstündigen Sendeplatz um 19:00 Uhr ein.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter