MotoGP

MotoGP-Videos aus Motegi: Die Highlights vom Japan-GP

MotoGP-Kracher in Motegi mit vielen Highlights! Jede Menge los in Japan. Crashes, Stürze und spektakuläre Szenen aus allen drei Klassen:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com
Fight Marquez vs. Dovizioso: Die Highlights aus Motegi 2017: (01:31 Min.)

MotoGP - Rennsonntag

Der Start: Marc Marquez startete gut, musste sich dann aber von Danilo Petrucci überholen lassen. Auch Jorge Lorenzo mischt vorne mit - zumindest am Anfang.

Marquez überholt Petrucci: Marquez konnte sich an Petrucci aber rächen und kassierte den Italiener in der 13. Runde. Der fiel wenig später auch hinter Dovizioso zurück und musste sich am Ende mit Platz 3 begnügen.

Rossi stürzt: Für Valentino Rossi war das verpatzte Wochenende früh zu Ende. In der sechsten Runde crashte er auf Rang 9 liegend. Immerhin verletzte er sich dabei nicht erneut.

Streithähne Lorenzo & Zarco: Beide Fahrer gelten nicht unbedingt als Kinder von Traurigkeit. In der Anfangsphase kamen sich Zarco und Lorenzo aber näher, als ihnen lieb war. Zarco lag danach lange vor Lorenzo, musste sich ihm aber in der vorletzten Runde geschlagen geben.

Marquez als guter Verlierer: Zwischen Marc Marquez und Andrea Dovizioso gab es trotz des harten Duells nach dem Rennen keine Feindseligkeiten. Im Parc ferme umarmten sich die beiden WM-Rivalen sogar.

MotoGP - Training & Qualifying

Marc Marquez hat Glück: Um ein Haar wäre Marc Marquez auch im Qualifying gestürzt, doch er konnte seine Honda noch abfangen. Zu diesem Zeitpunkt lag er noch auf Pole-Kurs, da er danach aber auf Slicks wechselte, musste er sich am Ende mit P3 zufrieden geben.

Valentino Rossi crasht: Da hat es Valentino Rossi im 4. Training aber übertrieben. Auf nasser Piste rutscht der ohnehin angeschlagene MotoGP-Superstar weg. Glück im Unglück: Rossi tut sich dabei nicht weh.

Highsider von Nozane: Der Folger-Ersatzmann muss im 4. Training unsanfte Bekanntschaft mit dem Asphalt machen. Nozane fliegt gleich zu Beginn per Highsider ab, kann aber danach am Qualifying teilnehmen.

Marc Marquez stürzt im Training: Er machte gerade Jagd auf Andrea Dovizioso, als er plötzlich die Kontrolle über seine Honda verlor. Ein kleiner Highsider katapultierte ihn in Turn 4 von seinem Motorrad. Marquez blieb dabei unverletzt, konnte Doviziosos Bestzeit im 2. Training aber nicht mehr knacken.

Crutchlow räumt Lorenzo ab: Cal Crutchlow sorgte für die kurioseste Szene des 1. Trainings. Der Brite verlor beim Anbremsen von Kurve 9 seine Honda, die seitlich in Jorge Lorenzos Maschine donnerte und den Ducati-Mann abräumte. Im Kiesbett kam es zu einem kleinen Wortgefecht.

Moto2

Marquez gewinnt in Motegi: Lange lag Taka Nakagami vor heimischem Publikum in Führung, doch in der 11. Runde war Schluss. Alex Marquez setzte ein Manöver und ließ danach nichts mehr anbrennen. Nakagami hingegen wurde am Ende bis auf Rang 6 durchgereicht.

Morbidelli überholt Lüthi: Für die WM-Wertung war der Kampf um das Podest in Motegi uninteressant. Interessanter war das direkte Duell zwischen Leader Franco Morbidelli und seinem Verfolger Tom Lüthi. In Runde 6 war dieses zugunsten des Italieners entschieden. Am Ende nahm Morbidelli Lüthi drei WM-Punkte ab.

Pole beim Heimrennen: Grund zum Jubeln gibt Takaaki Nakagami den heimischen Fans in Motegi. Der Japaner schnappt sich die Pole Position zum Moto2-Rennen.

Lüthi sürzt im Training: Oft geht Tom Lüthi ja nicht zu Boden, doch im nassen 2. Training der Moto2 in Motegi war es wieder einmal so weit. In Kurve 3 rutschte ihm die Kalex seitlich weg und landete mitsamt ihrem Piloten im Kies. Lüthi tröstete sich aber mit Tagesbestzeit.

Moto3

Mir verpatzt Krönung: Er hatte es selbst in der Hand, doch Joan Mir zeigte das bislang schwächste Wochenende seiner Moto3-Saison. Sang- und klanglos landete er außerhalb der Punkteränge, während Rivale Romano Fenati gewann. Dieser Ausritt ist exemplarisch für Mirs komplett vermasseltes Wochenende.

Norrodin fliegt ab: Für Adam Norrodin hatte das Moto3-Rennen in Motegi einen schmerzhaften Ausgang. Der Malaye hob auf nasser Piste per Highsider ab. Er blieb aber unverletzt.

Loi schießt fast den Vogel ab: Ein kleiner Piepmatz hätte im 2. Training der Moto3 beinahe sein Leben lassen müssen. Doch Livio Lois Honda verpasste den Vogel zum Glück um ein Haar.

Mir am Boden: Joan Mir muss sich seinen Titel in den kommenden Rennen der Moto3 eigentlich nur noch abholen. Das Wochenende startete aber überhaupt nicht gut für ihn. Im 2. Training crashte er auf nasser Fahrbahn.

Highsider von Guevara: Das 2. Training der Moto3 startete mit einem spektakulären Highsider von Juanfran Guevara. Er dürfte dabei aber unverletzt geblieben sein.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter