MotoGP

Schönes Geburtstagsgeschenk: Max Biaggi aus der Intensivstation entlassen

Max Biaggi hat die Intensivstation an seinem Geburtstag verlassen! Biaggi meldet sich via Twitter und bedankt sich bei seinen Fans für die Unterstützung.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Schöne Nachrichten für alle Freunde und Fans von Max Biaggi: Der charismatische Römer, der an diesem Montag seinen 46. Geburtstag feiert, darf zweieinhalb Wochen nach seinem üblen Sturz beim Supermoto-Training die Intensivstation des San Camillo Hospitals in Rom wieder verlassen. Das gab der Ex-Weltmeister der Superbike-WM und in der 250ccm-Klasse der Motorrad-WM nun höchstpersönlich via Twitter bekannt.

"Dieses Mal habe ich es nicht riskiert, hier zu sein. Das schönste Geschenk ist es, die Intensivstation nach 17 Tagen wieder verlassen zu dürfen", freute sich Biaggi. Der Italiener bereitete sich auf ein anstehendes Supermoto-Rennen vor, als sich am 9. Juni sein heftiger Sturz ereignete. Biaggi trug teils schwere Verletzungen davon.

Eingeliefert wurde der Römer zunächst mit Verdacht auf eine Schulterverletzung sowie mehrfache Traumata im Brust- und Bauchbereich. Wie mehrere Checks und Untersuchungen im Krankenhaus letztlich ergaben, erlitt Biaggi bei seinem Unfall eine siebenfache Rippenfraktur, dazu den Bruch eines Wirbels und eine Gehirnerschütterung. Um ihm das Atmen zu erleichtern, wurde er zunächst an ein Gerät angeschlossen.

Schönes Geburtstagsgeschenk für Max Biaggi und seine Fans

Am Mittwoch, dem 21. Juni, wurde Biaggi erneut operiert. Dort wurde ein Eingriff an der Lunge vorgenommen, bei dem Flüssigkeit sowie der Intubationsschlauch entfernt wurden. Danach verweilte Biaggi noch weiter auf der Intensivstation des Römer Hospitals, bis man ihn am heutigen Montag, seinem Geburtstag, schließlich entlassen konnte.

An diesem Freudentag denkt Biaggi auch an seine Fans und bedankt sich für die zahlreichen aufmunternden Nachrichten, die ihn auf den verschiedensten Wegen erreichten: "Danke für all die Geburtstagswünsche und für all die Zuneigung, die ich jeden Tag bekommen habe. Das ist unvergesslich! Ich liebe euch alle, Max."

Max Biaggi ist einer der erfolgreichsten italienischen Motorradfahrer aller Zeiten. Er sicherte sich zwischen 1994 und 1997 vier Mal in Folge den WM-Titel in der 250er-Klasse und galt zu 500er- und MotoGP-Zeiten als Erzrivale von Valentino Rossi. 2010 und 2012 krönte Biaggi zudem seine Karriere in der Superbike-WM mit dem Gewinn des Weltmeistertitels.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter